Skicross

Skicross ist eine Wintersport-Disziplin, die vielseitige skifahrerische Fähigkeiten erfordert. Seit 2010 ist die Sportart olympisch.

Inhaltsverzeichnis

Wettkampf

Wie beim Boardercross wird auf einem mit Sprüngen, Wellen und Kurven aus Schnee versehenden Kurs gefahren, bei dem je vier Skifahrer gleichzeitig starten. Gewertet wird im KO-System, die beiden Erstplatzierten (nach Reihenfolge des Zieleinlaufes) steigen in die nächste Runde auf. 32 Herren und 16 Damen treten im KO-Finale an, nach 24 Rennen (Heats) stehen die Sieger fest. Herren und Damen fahren auf derselben Strecke, jeder in seiner Kategorie.

Geschichte

Der Weltcup gastierte 1998 erstmals in Europa. In der Saison 2000/01 war Premiere der Worldchampiontour. Von der Saison 2001/02 an etablierte die Saab Salomon Crossmax Series diesen Sport weltweit in zehn Ländern. Teil des FIS Freestyle-Skiing-Weltcups wurde Skicross in der Saison darauf. Im November 2006 hat das IOC Skicross zur olympischen Disziplin erklärt.

Die Entscheidung des IOC über die Aufnahme von Skicross in den olympischen Kanon sorgte für eine Erweiterung der deutschen nationalen Rennserie, der German Skicross Tour. Seit sechs Jahren werden pro Wettkampfsaison national mindestens vier bis sechs Wettbewerbe ausgetragen. Diese nationale deutsche Serie ist die Qualifikationsebene für den Welt- und Europacup. Ohne Starts und Erfahrung in diesem Rahmen wird es nur alpinen Top-Fahrern möglich sein, direkt in den Weltcup einzusteigen. 2010 wurde diese Disziplin in Vancouver erstmals bei Olympischen Winterspielen ausgetragen.[1] Erster Olympiasieger in dieser Disziplin ist der Schweizer Mike Schmid vor dem Österreicher Andreas Matt und dem Norweger Audun Groenvold. Bei den Frauen holte sich die Lokalmatadorin Ashleigh McIvor (Kanada) Gold vor Hedda Berntsen aus Norwegen (Silber) und Marion Josserand aus Frankreich (Bronze).

Internationale Skicross-Großereignisse

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Skicross ist olympisch DSV, 9. März 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skicross — (also known as skiercross or skier X) is a relatively new type of skiing competition. It is based on the snowboard discipline of Boarder Cross. Despite it being a timed racing event, it is often considered part of freestyle skiing because it… …   Wikipedia

  • Skicross — Quatre skieurs en même temps, le premier arrivé gagne. Le skicross ou ski cross, est une discipline sportive du ski acrobatique. D autres dénominations existent pour désigner cette épreuve …   Wikipédia en Français

  • skicross — noun The sport of skiercross …   Wiktionary

  • skicross —  n.m. Type de course à skis …   Le dictionnaire des mots absents des autres dictionnaires

  • Tomáš Kraus — Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Karin Huttary — Nat …   Deutsch Wikipedia

  • Ophélie David — Nation Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Matt — Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Katrin Ofner — Nation Osterreich  Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de ski acrobatique 2007-2008 — Coupe du monde de ski acrobatique 2008 Coupe du monde de ski acrobatique 2008 Sport Ski acrobatique Organisateur(s) FIS Date 13 décembre 2007 16 mars 2008 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”