Bagienrah

Bagienrah oder auch Kreuzrah nennt man die unterste Rah eines Kreuzmastes. An ihr wurde ursprünglich kein Segel angeschlagen. Sie diente zur besseren Bedienung und des Aufspreizens des Kreuzmarssegels. Aufgrund dieser Funktion dürfte die Rah aufgekommen sein, als das Segel über dem Lateinersegel aufgekommen war. Über die Herkunft des Begriffs "Bagien" (dt.) oder "Bagijn" (nl.) werden nur Vermutungen angegeben:

Diese Unvollständigkeit der Rah drückt sich auch in dem Wort "Bagien" aus, aus dem alten Niederdeutschen _bagine-, -begine, -Beguine- stammt, das spottweise auf ein Gerät übertragen wurde, das nicht vollkommen ist, so wie die "Beguine" (Laienschwester) nicht mehr zu den weltlichen und noch nicht zu den geistlichen Personen gehört[1].

Aus dem englischen Sprachraum ist der Begriff "cross jack" als "Kreuzrah" in die deutsche Sprache eingeflossen. Erst im Laufe des 19. Jahrhunderts ist auch für diese Rah die Verwendung eines Segels, dem Kreuzsegel, nachweisbar.

Einzelnachweis

  1. Schrage, Rundhölzer, S. 40

Literatur

  • Der geöffnete See-Hafen. Hamburg 1705
  • Korth, J.W.D.: Die Schiffbaukunst, oder die Kunst, den Bau der Kriegs-, Kauffahrtey- und anderer Schiffe nach theoretischen und praktischen Regeln auszuführen. Berlin 1826
  • Klaus Schrage: Rundhölzer, Tauwerk und Segel. Herford 1989

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bagienrah — Unterrah am Kreuzmast …   Maritimes Wörterbuch

  • Fußpeerd — Rahen am Fockmast einer Brigantine Bergen der Rahsegel der Thor Heyerdahl Die Rah (auch Raa oder Rahe) ist ein segelt …   Deutsch Wikipedia

  • Fußpferd — Rahen am Fockmast einer Brigantine Bergen der Rahsegel der Thor Heyerdahl Die Rah (auch Raa oder Rahe) ist ein segelt …   Deutsch Wikipedia

  • Rahen — am Fockmast einer Brigantine Bergen der Rahsegel der Thor Heyerdahl …   Deutsch Wikipedia

  • Segelstange — Rahen am Fockmast einer Brigantine Bergen der Rahsegel der Thor Heyerdahl …   Deutsch Wikipedia

  • Jiggermast — Der Kreuzmast ist ein Segel Schiffsmast und seit dem 19. Jahrhundert der letzte Mast auf allen Vollschiffen. Den Namen verdankt er der Führung seiner Brassen. Die Kreuzmastbrassen eines Vollschiffes werden alle zum Großmast geführt und verlaufen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuzmast — Der Kreuzmast ist ein Segel Schiffsmast, der hinter dem Großmast positioniert und zumeist der hinterste auf einem Schiff ist. Den Namen verdankt er der Führung seiner Brassen. Die Kreuzunterrahbrassen laufen kreuzweise von der Backbordrahnock zur …   Deutsch Wikipedia

  • Rah — Rahen am Fockmast einer Brigantine B …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuzsegel — auf einem Vollschiff (rot markiert) …   Deutsch Wikipedia

  • Segelschiff II — 1 5 Segelformen f 1 das Gaffelsegel 2 das Stagsegel 3 das Lateinersegel 4 das Luggersegel 5 das Sprietsegel 6 8 Einmaster m 6 die Tjalk 7 das Schwert (Seitenschwert) 8 der Kutter 9 u. 10 Eineinhalbmaster m (Anderthalbmaster) 9 der Ewer (Ever) 10… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”