Bahnhof Canberra
Vordereingang des Bahnhofs

Der Bahnhof Canberra befindet sich im Stadtteil Kingston der australischen Hauptstadt Canberra. Er ist Endstation der Züge der Bahngesellschaft CountryLink von und nach Sydney.

Unmittelbar nach der Gründung von Canberra im Jahr 1913 begannen die Bauarbeiten an einer neuen Bahnverbindung zwischen Queanbeyan und der zukünftigen Hauptstadt. Die Strecke wurde im Auftrag der australischen Bundesregierung vom Ministerium für öffentliche Arbeiten des Staates New South Wales errichtet und am 25. Mai 1914 eröffnet, zunächst nur für den Güterverkehr.

Der ursprüngliche Überbauungsplan von Walter Burley Griffin sah eine Eisenbahnverbindung in den Stadtteil City Centre, dem eigentlichen Stadtzentrum, vor. Die Bauarbeiten begannen im Dezember 1920 unter der Leitung der Eisenbahnkommission von New South Wales. Die Strecke wurde am 15. Juni 1921 eröffnet. Sie zweigte kurz vor dem heutigen Bahnhof ab, überquerte den Molonglo River und endete am heutigen Garema Place. Etwas weiter nördlich, im Stadtteil Braddon, befand sich ein kleiner Güterbahnhof.

Im Juli 1922 wurde die temporäre Holzbrücke bei einer Überschwemmung des Molonglo River zerstört. Die Brücke ist nie wieder instandgestellt worden und die Strecke endet seit dem 21. April 1924 am heutigen Standort. Als 1927 Canberra den Status der Hauptstadt Australiens erhielt, wurde das Zugangebot mit der Einführung von Schlafwagenzügen, die in Goulburn einen Anschluss an die Züge nach Melbourne herstellten, merklich verbessert. 1966 ersetzte man das ursprüngliche Bahnhofsgebäude durch einen Neubau.

Weblinks

-35.319166666667149.14833333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Canberra — Canberra …   Deutsch Wikipedia

  • Australian Capital Territory Railway — Bahnhof Canberra Die Australian Capital Territory Railway ist eine Eisenbahnstrecke, die die australische Bundeshauptstadt Canberra mit der Eisenbahn in New South Wales verbindet. Strecke Die Eisenbahnstrecke ist etwa 8 km lang und in Normalspur… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn in Victoria — Bahnhof Flinders Street, Melbourne …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahnmuseum — Viele Eisenbahnmuseen sind in historischen Bahnanlagen untergebracht. Ein Eisenbahnmuseum ist ein Verkehrsmuseum, das dem Thema Eisenbahngeschichte gewidmet ist. Als Exponate sind neben Schienenfahrzeugen und eisenbahntechnischen Einrichtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Eisenbahn in South Australia — Kapspurige Dampflokomotive Nr. 9 der V Klasse der South Australian Railways von 1877. Heute aufgestellt als Denkmallokomotive in Naracoorte Die Eisenbahn in South Australia zeichnet sich durch eine – selbst für australische Verhältnisse – üppige… …   Deutsch Wikipedia

  • Luftangriffe auf das Ruhrgebiet — Die Luftangriffe auf das Ruhrgebiet der britischen und US amerikanischen alliierten Mächte im Zweiten Weltkrieg hatten das Ziel, durch verschiedene militärische Luftoffensiven mit unterschiedlichen Strategien die Produktion und den Transport… …   Deutsch Wikipedia

  • Train à grande vitesse — Das seit Ende 2000[1] verwendete Logo des TGV Train à grande vitesse, kurz TGV [teʒe ve] (deutsch: „Zug mit großer Geschwindigkeit“, Hochgeschwindigkeitszug), ist ein französisches Hochgeschwindigkeitskonzept auf Rad Schiene …   Deutsch Wikipedia

  • Beijing — 北京市 Běijīng Shì Abkürzung: 京 (Pinyin: Jīng) Verbotene Stadt Staat Volksrepublik China …   Deutsch Wikipedia

  • Beijing Shi — 北京市 Běijīng Shì Abkürzung: 京 (Pinyin: Jīng) Verbotene Stadt Staat Volksrepublik China …   Deutsch Wikipedia

  • Beiping — 北京市 Běijīng Shì Abkürzung: 京 (Pinyin: Jīng) Verbotene Stadt Staat Volksrepublik China …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”