Stammrolle

Die Stammrolle (Rekrutierungsstammrolle) war das von der Gemeindebehörde unter Aufsicht der Ersatzbehörden zu führende Verzeichnis aller im militärpflichtigen Alter stehenden männlichen Einwohner einer Ortschaft. Diese und ihre Angehörigen waren verpflichtet, Aufenthaltsänderungen und dergleichen zu melden. Auch mussten die Standesbeamten die notwendigen Auszüge aus ihren Registern unentgeltlich einreichen.

Manchmal wurde mit Stammrolle auch die Liste der Mannschaften einer Kompanie oder Eskadron bezeichnet.

Zur Anwendung der Stammrolle, siehe Ersatzwesen.

Kriegsstammrolle, Verzeichnis aller Unteroffiziere und Mannschaften einer Truppe im Kriege, mit Angabe ihres Herkommens und ihres Verbleibens beim Ausscheiden. Die Listen werden, nachdem sie seitens jedes einzelnen durch Unterschrift anerkannt, in den Archiven aufbewahrt. Die Feststellung der Persönlichkeit von Toten und Verwundeten erfolgt aus der Kriegsstammrolle auf Grund der Erkennungsmarke, Soldbuch oder Militärpass. Bei Offizieren (Kriegs-)Rangliste genannt.

Kriegsranglisten-Auszug von 1918.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stammrolle — Stammrolle, Verzeichniß, in welchem alle in der Gemeinde Geborenen, die in der Gemeinde Angesessenen u. seßhaften Beamten, die daselbst wohnhaften u. in Diensten stehenden Personen männlichen Geschlechtes über 19 Jahren aufgenommen sind. Die S.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stammrolle — Stammrolle, das für Aushebungszwecke geführte Verzeichnis aller Militärpflichtigen einer Gemeinde, im besondern auch Rekrutierungsstammrolle genannt (s. Ersatzwesen); auch die Liste der Mannschaften einer Kompanie etc., Truppenstammrolle (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stammrolle — Stammrolle, Rekrutierungs S., das von den Gemeindevorstehern zu führende Verzeichnis aller im militärpflichtigen Alter stehenden männlichen Ortseinwohner; auch die Liste der Mannschaften oder Pferde eines Truppenteils. (S. auch Kriegsstammrolle.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Stammrolle — Stạmm|rol|le 〈f. 19〉 Sy Stammliste, Stammregister 1. bei den Gemeinden geführte Liste über die wehrdienstpflichtigen männl. Einwohner 2. Liste der Unteroffiziere u. Mannschaften eines Truppenteils, einer Dienststelle des Heeres * * *… …   Universal-Lexikon

  • Stammrolle — Stạmm|rol|le (Militär früher) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Matrix — Gitter; Gefüge; Mikrostruktur; Struktur * * * ◆ Ma|trix 〈f.; , trị|zen od. tri|zes od. tri|ces〉 1. 〈Biol.〉 1.1 Mutterboden 1.2 Keimschicht der Haar …   Universal-Lexikon

  • Felix Martin Oberländer — (1875) Felix Martin Oberländer (* 8. Januar 1851 in Dresden; † 2. Oktober 1915 ebenda, auch Felix Martin Oberlaender) war ein deutscher Mediziner. Er gilt als Begründer der modernen Urologie, vor allem in den Gebieten Infektiologie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Aupaumut — Hendrick Aupaumut ( * 1757 in Stockbridge, Massachusetts; † 1830 bei Kaukauna, Wisconsin) war ein charismatischer Sachem der Stockbridge Indianer, einem Stamm der Mahican. Von weißen Zeitzeugen wurde er als intelligenter Mann beschrieben, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschaft Dresdensia-Rugia zu Gießen — Wappen Basisdaten Hochschulort: Gießen, Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Frumentarii — Ein frumentarius (pl. frumentarii) war ursprünglich ein Legionär in der römischen Armee, der für die Beschaffung von Nahrungsmitteln zuständig war. Ab der Kaiserzeit versteht man unter frumentarii Beamte, die für spezielle Polizeiaufgaben aus… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”