Bahnstrecke Lahr–Lahr Stadt
Lahr–Lahr Stadt
Kursbuchstrecke: 305q (1944)
Streckennummer (DB): 4264
Streckenlänge: 3,2 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Maximale Neigung:
Minimaler Radius: 300 m
Legende
Strecke – geradeaus
Rheintalbahn von Karlsruhe
Bahnhof, Station
0,0 Lahr (Schwarzw) (früher: Lahr-Dinglingen)
   
Rheintalbahn nach Basel
   
3,2 Lahr Stadt

Die Bahnstrecke von Lahr nach Lahr Stadt wurde am 6. November 1865 durch die private Lahrer Eisenbahngesellschaft eröffnet.

Die drei Kilometer lange Strecke verband die Stadt Lahr mit der Bahnstrecke von Mannheim nach Basel der Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen. Der Bahnhof für die Stadt Lahr befand sich im damals noch eigenständigen Dinglingen.

Die Großherzoglich Badischen Staatseisenbahnen führten den Betrieb und erwarben 1906 das Eigentum an der Bahn, deren Personenverkehr bis zum 31. Mai 1959 und deren Güterverkehr noch bis zum 31. Oktober 1995 von der Deutschen Bundesbahn weitergeführt wurde.

Eingesetzt wurden auf anfänglich die speziell dafür angeschafften Lokomotiven der Gattung XIII.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die Schienen abgerissen und ein Radweg vom Bahnhof in die Innenstadt gebaut.

Literatur

  • Peter-Michael Mihailescu, Matthias Michalke: Vergessene Bahnen in Baden-Württemberg. Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 1985, ISBN 3-8062-0413-6, S. 94–95. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lähr — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Altenheim–Offenburg — Die Mittelbadischen Eisenbahnen AG (MEG) waren rechtlich ein Vorgänger der SWEG Südwestdeutschen Verkehrs AG. Sie betrieben ursprünglich ein umfangreiches Netz von Schmalspurbahnen in der Oberrheinischen Tiefebene am Fuß des Schwarzwaldes in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kehl–Bühl — Die Mittelbadischen Eisenbahnen AG (MEG) waren rechtlich ein Vorgänger der SWEG Südwestdeutschen Verkehrs AG. Sie betrieben ursprünglich ein umfangreiches Netz von Schmalspurbahnen in der Oberrheinischen Tiefebene am Fuß des Schwarzwaldes in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Kehl–Ottenheim — Die Mittelbadischen Eisenbahnen AG (MEG) waren rechtlich ein Vorgänger der SWEG Südwestdeutschen Verkehrs AG. Sie betrieben ursprünglich ein umfangreiches Netz von Schmalspurbahnen in der Oberrheinischen Tiefebene am Fuß des Schwarzwaldes in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Ottenheim Rheinufer–Seelbach — Die Mittelbadischen Eisenbahnen AG (MEG) waren rechtlich ein Vorgänger der SWEG Südwestdeutschen Verkehrs AG. Sie betrieben ursprünglich ein umfangreiches Netz von Schmalspurbahnen in der Oberrheinischen Tiefebene am Fuß des Schwarzwaldes in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Schwarzach–Rastatt — Die Mittelbadischen Eisenbahnen AG (MEG) waren rechtlich ein Vorgänger der SWEG Südwestdeutschen Verkehrs AG. Sie betrieben ursprünglich ein umfangreiches Netz von Schmalspurbahnen in der Oberrheinischen Tiefebene am Fuß des Schwarzwaldes in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Mannheim–Basel — Rheintalbahn Kursbuchstrecke (DB): 665.3 4 (Mannheim–Heidelberg) 701 (Heidelberg–Karlsruhe) 702 (Karlsruhe–Basel) Streckennummer: 4002 (Mannheim–Heidelberg) 4000 (Heidelberg–Karlsruhe) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Möckmühl–Dörzbach — Jagsttalbahn Möckmühl–Dörzbach Kursbuchstrecke (DB): 778 (bis 1988) Streckennummer: 9490 Streckenlänge: 39,2 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Lahrer Eisenbahngesellschaft — Lahr–Lahr Stadt Kursbuchstrecke: 305q (1944) Streckennummer: 4264 Streckenlänge: 3,2 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der stillgelegten Eisenbahnstrecken in Baden-Württemberg — Die Liste der stillgelegten Eisenbahnstrecken in Baden Württemberg nennt baden württembergische Eisenbahnstrecken oder Teilabschnitte von Strecken, die stillgelegt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 vor 1940 2 1940er Jahre 3 1950er Jahre …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”