Balaban-J-Index

Der Balaban-J-Index[1] ist ein topologischer Index, der sich dadurch auszeichnet, auch ähnliche Molekülstrukturen unterscheiden zu können. Hierbei wird von einer geringen Neigung zur Degenerierung gesprochen. Der J-Index wird aus der Distanzmatrix der Molekülstruktur bestimmt, wobei Wasserstoffe nicht berücksichtigt werden.

Inhaltsverzeichnis

Gleichung

J\;=\; \frac{q}{\mu + 1} \sum_{i,j}^{n} \frac{1}{\sqrt{s_i s_j}}

mit

q: Anzahl der Bindungen im Molekül

μ: Anzahl der Ringe im Molekül

\mu\;=\; q - n + 1
mit
n: Anzahl der Atome im Molekül

si und sj: Summe der gewichteten Distanzen zwischen dem Atom i bzw. dem Atom j und allen anderen Atomen des Moleküls. Die Distanz ist dabei die Anzahl der Bindungen zwischen den Atomen. In Fällen mehrerer möglicher Wege (durch Ringe) muss der kürzeste Wege gewählt werden. Einzelbindungen gehen mit dem Faktor 1 ein, Doppelbindungen mit dem Faktor 1/2, Dreifachbindungen mit dem Faktor 1/3 und aromatische Bindungen mit dem Faktor 2/3.

Für die Summe \textstyle \sum_{i,j}^{n} \frac{1}{\sqrt{s_i s_j}} werden nur verbundene (benachbarte) Atome berücksichtigt.

Beispielrechnung

3-Ethylhexan (nummeriert).PNG

Die Distanzmatrix ist eine Tabelle, die die Anzahl der Bindungen zwischen zwei Atomen des Moleküls verzeichnet:

Atom  1   2   3   4   5   6   7   8  Distanzsumme
si
1 0 1 2 3 4 5 3 4 22
2 1 0 1 2 3 4 2 3 16
3 2 1 0 1 2 3 1 2 12
4 3 2 1 0 1 2 2 3 14
5 4 3 2 1 0 1 3 4 18
6 5 4 3 2 1 0 4 5 25
7 3 2 1 2 3 4 0 1 16
8 4 3 2 3 4 5 1 0 22
  • Anzahl der Bindungen ist q=7
  • Anzahl der Atome ist n=8
  • Anzahl der Ringe ist μ=0 (=7-8+1)

Die Summe ergibt sich aus 1/{\sqrt{22 \cdot 16}} \;+\; 1/{\sqrt{16 \cdot 12}} \;+\; 1/{\sqrt{12 \cdot 14}} \;+\; 1/{\sqrt{14 \cdot 18}} \;+\; 1/{\sqrt{18 \cdot 25}} \;+\; 1/{\sqrt{12 \cdot 16}} \;+\; 1/{\sqrt{16 \cdot 22}} = 0,4392

Damit ergibt sich der Balaban-J-Index für Ethylhexan zu J \; = \; 7 \cdot 0.4392 = 3,07437 (nicht gerundet)

Bedeutung

Der J-Index zeichnet sich dadurch aus, dass er eine sehr detaillierte Unterscheidung auch ähnlicher Strukturen erlaubt. Durch diese hohe Fähigkeit zur Unterscheidung kann der J-Index erfolgreich bei QSPR-Verfahren (quantitative Eigenschafts-Struktur-Beziehung) (QSPR) verwendet werden.

Literatur

  1. Balaban A.T., „Highly Discriminating Distance-based Topological Index“, Chem.Phys.Lett., 89(5), 399-404, 1982

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • J-Index — Der Balaban J Index[1] ist ein topologischer Index, der sich dadurch auszeichnet, auch ähnliche Molekülstrukturen unterscheiden zu können. Hierbei wird von einer geringen Neigung zur Degenerierung gesprochen. Der J Index wird aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Randić-Index — Der Randić Index[1][2] 0χ (nach Milan Randić) ist ein topologischer Deskriptor, der Aspekte der Topologie eines chemischen Moleküls in einer Zahl zusammenfasst. Der Randić Index ist auch bekannt als Bindungsindex bzw. Konnektivitätsindex.… …   Deutsch Wikipedia

  • Topological index — For topological index in mathematics, see Atiyah–Singer index theorem. In the fields of chemical graph theory, molecular topology, and mathematical chemistry, a topological index also known as a connectivity index is a type of a molecular… …   Wikipedia

  • Konnektivitätsindex — Der Randić Index[1][2] 0χ (nach Milan Randić) ist ein topologischer Deskriptor, der Aspekte der Topologie eines chemischen Moleküls in einer Zahl zusammenfasst. Der Randić Index ist auch bekannt als Bindungsindex bzw. Konnektivitätsindex.… …   Deutsch Wikipedia

  • Algorithmus von Dijkstra — Der Algorithmus von Dijkstra (nach seinem Erfinder Edsger W. Dijkstra) dient der Berechnung eines kürzesten Pfades zwischen einem Startknoten und einem beliebigen Knoten in einem kantengewichteten Graphen. Die Gewichte dürfen dabei nicht negativ… …   Deutsch Wikipedia

  • Dijkstraalgorithmus — Der Algorithmus von Dijkstra (nach seinem Erfinder Edsger W. Dijkstra) dient der Berechnung eines kürzesten Pfades zwischen einem Startknoten und einem beliebigen Knoten in einem kantengewichteten Graphen. Die Gewichte dürfen dabei nicht negativ… …   Deutsch Wikipedia

  • Dijkstras Algorithmus — Der Algorithmus von Dijkstra (nach seinem Erfinder Edsger W. Dijkstra) dient der Berechnung eines kürzesten Pfades zwischen einem Startknoten und einem beliebigen Knoten in einem kantengewichteten Graphen. Die Gewichte dürfen dabei nicht negativ… …   Deutsch Wikipedia

  • Topologischer Deskriptor — Ein topologischer Deskriptor, oft einfach als topologischer Index bezeichnet, ist ein numerischer Wert, der aus der Struktur eines chemischen Moleküls abgeleitet wird. Diese Zahl wird benutzt, um chemische Eigenschaften und biologische Aktivität… …   Deutsch Wikipedia

  • Distanzmatrix — Die Distanzmatrix zeigt die Abstände, d. h., die Anzahl der Bindungen zwischen den Atomen eines Moleküls an. Die Distanzmatrix beschreibt damit einen wichtigen Aspekt der Topologie einer chemischen Verbindung. Das Molekül wird dabei als… …   Deutsch Wikipedia

  • Dijkstra-Algorithmus — Animation des Dijkstra Algorithmus Der Algorithmus von Dijkstra (nach seinem Erfinder Edsger W. Dijkstra) ist ein Algorithmus aus der Klasse der Greedy Algorithmen und löst das Problem der kürzesten Pfade für einen gegebenen Startknoten. Er… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”