Balasch
Münze Balaschs

Balasch war ein spätantiker persischer Großkönig aus dem Herrscherhaus der Sassaniden. Er regierte von 484 bis 488.

Balasch bestieg den Thron inmitten einer schweren Krise. Er war ein Bruder Peroz’ I. (Tabari nennt ihn irrtümlich einen Sohn) und verdankte seine Thronübernahme wohl einer Gruppe mächtiger Adliger (unter anderem aus den einflussreichen Familien Karen und Suren), die vermutlich auch die eigentlichen Machthaber waren. Es konnte in seiner Regierungszeit jedoch Frieden mit den Hephthaliten geschlossen werden, die für die vernichtende Niederlage und den Tod Peroz’ verantwortlich gewesen waren, wobei die Sassaniden allerdings jährliche Tribute zu entrichten hatten. Diese trugen dazu bei, die Finanzkrise des Reiches weiter zu verschärfen, weshalb sich der König (vergeblich) mit der Bitte um Unterstützung an den oströmischen Kaiser wandte. Seine Versuche, die Römer zur Wiederaufnahme der mit Peroz' Tod eingestellten Jahrgelder zu zwingen, scheiterten aber, was das Ansehen des Königs weiter verringert haben dürfte.

Währenddessen wurde im persisch kontrollierten Teil Armeniens (Persarmenien) notgedrungen eine „Entspannungspolitik“ betrieben. Den Christen wurde 484 die freie Religionsausübung gestattet, und es wurde ihnen zugesichert, dass weiter keine Versuche unternommen werden würden, sie zum Zoroastrismus zu bekehren. Zudem wurde Armenien nun endgültig direkt dem Großkönig unterstellt. Die Armenier unterstützten Balasch schließlich auch, als es zu einem Aufstand durch einen seiner Neffen kam.

488 erlag Balasch jedoch schließlich seinen Gegnern, und Kavadh, ein Sohn des Peroz, gelangte (wohl mit Unterstützung der Hephthaliten) an die Macht.

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Peroz I. König des neupersischen Reichs
484488
Kavadh I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balasch — Ecrit également Balasc, c est l équivalent catalan de l espagnol Velasco (voir ce nom) …   Noms de famille

  • Josep Roca i Balasch — (n. 6 de junio de 1948) es un filósofo y psicólogo español que ha desarrollado un modelo psicológico naturalista, basado en la concepción del movimiento de Aristóteles y en el modelo de campo de Jacob R. Kantor. Actualmente, trabaja en el… …   Wikipedia Español

  • 484 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert | 6. Jahrhundert | ► ◄ | 450er | 460er | 470er | 480er | 490er | 500er | 510er | ► ◄◄ | ◄ | 480 | 481 | 482 | …   Deutsch Wikipedia

  • Kingdom of Galicia — For the Kingdom of Galicia, now part of Poland and Ukraine, see Kingdom of Galicia and Lodomeria. Kingdom of Galicia pt (Galician) Galliciense Regnum (Latin) …   Wikipedia

  • Kavadh I. — Münze von Kavadh I. Kavadh I. (persisch ‏غباد‎ Ghobād [ɢoˈbɔːd]; † 531) aus dem Geschlecht der Sassaniden war von 488 bis 496 und wieder von 499 bis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Neupersisches Reich — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Peroz I. — Münze Peroz’ I. Peroz (persisch ‏پیروز‎ Pīrūz [piːˈruːz]), war ein persischer Großkönig. Er regierte das spätantike persische Sassanidenreich von 459 bis 484. Peroz (der manchmal auch als P …   Deutsch Wikipedia

  • Sasaniden — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

  • Sasanidenreich — Das Sassanidenreich (persisch ‏پادشاهی ساسانیان‎) war das zweite persische Großreich, das sich in der Spätantike etwa über die Gebiete der heutigen Staaten Iran und Irak sowie einige ihrer Randgebiete erstreckte. Es existierte zwischen dem Ende… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”