Ballistit

Ballistit wurde 1887 vom schwedischen Chemiker Alfred Nobel als Weiterentwicklung der Sprenggelatine erfunden. Es handelt sich um das erste energiereiche rauchschwache Pulver für Geschütze, das das vorher eingesetzte Schwarzpulver bei diesen Waffen ersetzen konnte. Die Handfeuerwaffen blieben allerdings eine Domäne der kurz vorher erfundenen reinen Nitrocellulosepulver nach dem Franzosen Vielle, die weniger Energie entwickelten und so die Läufe schonten.

Ballistit hat genau den langsamen Abbrand, der benötigt wird, um einem Geschoss den Antrieb zu verleihen, ohne dass im Geschützlauf ein zu hoher Druck entsteht.

Nobel erfand es durch Zusammenarbeit mit den englischen Professoren Frederick Augustus Abel und James Dewar. Letztere missbrauchten das Vertrauen Nobels und meldeten ebenfalls ein rauchschwaches Pulver unter dem Namen Cordit an, welches eine ähnliche Zusammensetzung hat. Dadurch kam es zu einem Patentstreit zwischen Nobel und den Engländern, den der Schwede in allen Instanzen verlor, da er in seinen Ansprüchen die Nitrocellulose zu ungenau definiert hatte.

Zusammensetzung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballistīt — Ballistīt, s. Schießpulver …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ballistit — Ballistit, s. Geschoßtreibmittel …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geschoßtreibmittel [1] — Geschoßtreibmittel. Man teilt die große Zahl der Explosivstoffe zweckmäßig nicht auf Grund ihrer Zusammensetzung, sondern nach ihrer Verwendung ein in Geschoßtreibmittel, Initialzündungen (s.d.) und Sprengstoffe (s.d.). Geschoßtreibmittel sind… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nobel: Erfinder des Dynamits und des Nobelpreises —   Bekannt ist Alfred Nobel heute eigentlich nur noch durch die Preise, die er in seinem Testament stiftete und die alljährlich an seinem Todestag an diejenigen vergeben werden, die »im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen geleistet …   Universal-Lexikon

  • Alfred Nobel — Totenmaske von Alfred …   Deutsch Wikipedia

  • Cordit — Kordit ist ein Explosivstoff, zu dessen Herstellung Nitrozellulose („Schießbaumwolle“) mit Nitroglyzerin und Vaseline unter Zusatz von Aceton geliert, dann durch eine Presse zu Schnüren (engl. „cords“) gepresst und anschließend wieder getrocknet… …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamitfabrik Krümmel — Wasserturm der Dynamitfabrik in heutigem Zustand Die Dynamitfabrik Krümmel war die erste Sprengstofffabrik Alfred Nobels außerhalb Schwedens und wurde 1865 östlich von Geesthacht in Krümmel errichtet. Bis zur Besetzung durch die Alliierten 1945… …   Deutsch Wikipedia

  • Frederick Augustus Abel — Sir Frederick Augustus Abel Sir Frederick Augustus Abel, Bart (* 17. Juli 1827 in Woolwich, Großbritannien; † 6. September 1902 in London) war ein englischer Chemiker …   Deutsch Wikipedia

  • Glycerinnitrat — Strukturformel Allgemeines Name Glycerintrinitrat Andere Namen IUPAC: Prop …   Deutsch Wikipedia

  • Glycerintrinitrat — Strukturformel Allgemeines Name Glycerintrinitrat Andere Namen IUPAC: Prop …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”