Barrington Moore Jr.

Barrington Moore Jr. (* 12. Mai 1913; † 21. Oktober 2005) war ein US-amerikanischer Soziologe, Historiker und Politikwissenschaftler.

In seinem Hauptwerk über die Ursprünge von Demokratie oder Diktatur in der Moderne versuchte er zu verstehen, wie diese Wahl in ausgewählten Gesellschaften modelltypisch erfolgt ist. Wovon waren die Entwicklungen zu Demokratie, zur faschistischen oder zur kommunistischen Regierungsformen abhängig? Er schaute sich speziell an, auf welche Weise moderne und prämoderne Machtverhältnisse die Industrialisierung und Modernisierung der jeweiligen Agrarwirtschaften bestimmten und zur Entstehung einer der genannten Regierungsformen führten.

Moore hatte während des Zweiten Weltkrieges als politischer Analyst für die US-Regierung und das OSS gearbeitet. Von 1945 an lehrte er in Chicago und in Harvard Soziologie, von 1951 bis zu seiner Emeritierung wirkte er am Russian Research Centre der Harvard Universität, seine ersten Veröffentlichungen galten der Sowjetunion. 1958 publizierte er ein Buch mit Essays, die den methodischen Ansatz der damaligen amerikanischen Soziologie in Frage stellten.

Barrington Moore war ein lebenslanger Freund eines alten Vorgesetzten beim OSS, Herbert Marcuse.

Werke (Auswahl)

  • Soviet Politics – The Dilemma of Power: The Role of Ideas in Social Change, Harvard University Press, Cambridge, 1950.
  • Terror and Progress, USSR: Some Sources of Change and Stability in the Soviet Dictatorship, Harvard University Press, Cambridge, 1954.
  • Political Power and Social Theory: Six Studies, Harvard University Press, Cambridge, 1958. Erweiterte Ausgabe: Political Power and Social Theory: Seven Studies, Harper & Row, New York, 1965.
  • B. M., Robert Paul Wolff, Herbert Marcuse: A Critique of Pure Tolerance', Beacon Press, Boston, 1965.
  • Social Origins of Dictatorship and Democracy: Lord and Peasant in the Making of the Modern World, Beacon Press, Boston, 1966. ISBN 0807050733.
  • Reflection of the Causes of Human Misery and on Certain Proposals to Eliminate Them, Beacon Press, Boston, 1972.
  • Injustice: The Social Bases of Obedience and Revolt, M.E. Sharpe, White Plains, NY, 1978. ISBN 0333247833.
  • Privacy: Studies in Social and Cultural History, M.E. Sharpe, Armonk, NY, 1983.
  • Authority and Inequality under Capitalism and Socialism (Tanner Lectures on Human Values), Clarendon Press, Oxford, 1987.
  • Moral Aspects of Economic Growth, and Other Essays (The Wilder House Series in Politics, History, and Culture), Cornell University Press, Ithaca, NY, 1993. ISBN 0801433762
  • Moral Purity and Persecution in History, Princeton University Press, Princeton, NJ, 2000. ISBN 0691049203.

Übersetzungen

  • Zur Geschichte der Politischen Gewalt: Drei Studien, Suhrkamp (edition suhrkamp, Nr. 187), Frankfurt a.M., 1964.
  • B. M., Robert Paul Wolff, Herbert Marcuse: Kritik der reinen Toleranz, Suhrkamp (edition suhrkamp, Nr. 181), Frankfurt a.M., 1966.
  • Soziale Ursprünge von Diktatur und Demokratie, Suhrkamp, Frankfurt a.M., 1969. ISBN 3-518-27654-9.
  • Ungerechtigkeit, Suhrkamp, Frankfurt 1982. ISBN 3518282921.

Literatur

  • Dennis Smith: "Barrington Moore: Violence, Morality and Political Change", Palgrave Macmillan 1983, ISBN 0333306201.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barrington Moore jr. — Barrington Moore Jr. (* 12. Mai 1913; † 21. Oktober 2005) war ein US amerikanischer Soziologe, Historiker und Politikwissenschaftler. In seinen Arbeiten untersuchte er die Bedingungen, unter denen Demokratien, faschistische oder kommunistische… …   Deutsch Wikipedia

  • Barrington Moore, Jr. — Barrington Moore Jr. (12 May 1913 16 October 2005)ref|smith was an American political sociologist: his most famous work was (1966). Other works include, Reflections on the Causes of Human Misery (1972) and (1978).Education and private lifeAfter… …   Wikipedia

  • Barrington Moore — Jr. (* 12. Mai 1913; † 21. Oktober 2005) war ein US amerikanischer Soziologe, Historiker und Politikwissenschaftler. In seinen Arbeiten untersuchte er die Bedingungen, unter denen Demokratien, faschistische oder kommunistische Regierungsformen… …   Deutsch Wikipedia

  • Barrington — ist: der Name der Städte: in Kanada: Barrington (Nova Scotia) Barrington (Québec) in den Vereinigten Staaten: Barrington (Illinois) Barrington (New Hampshire) Barrington (New Jersey) Barrington (New York) Barrington (Rhode Island) Barrington… …   Deutsch Wikipedia

  • Moore (Familienname) — Moore [mɔːɹ] ist ein englischsprachiger Familienname. Herkunft und Bedeutung Zum Namen existieren verschiedene Herleitungen. mittelenglisch moor (deutsch: Moor), Ortsname für eine Person, die in der Nähe eines Moores lebte. altfranzösisch Moor… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2005 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | ► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2005 | Literaturjahr 2005 Dies ist eine Liste im… …   Deutsch Wikipedia

  • Skocpol — Theda Skocpol (* 4. Mai 1947 in Detroit, Michigan) ist eine US amerikanische Soziologin und Politologin, tätig an der Harvard University, gegenwärtig [2006] dort Dekanin der „Graduate School of Arts and Sciences“. Die Verfechterin von historisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Class analysis — is research in sociology, politics and economics from the point of view of the stratification of the society into dynamic classes. It implies that there is no universal or uniform social outlook, rather that there are fundamental conflicts that… …   Wikipedia

  • Deaths in October 2005 — Deaths in 2005 : January February March April May June July August September October November December → The following is a list of notable deaths in October 2005. 31 Hal O. Anger, 85, pioneer of nuclear medicine, inventor of gamma ray… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”