Bartolomeo Altomonte
Selbstporträt Altomontes
Aurora weckt Morpheus (1769)

Bartolomeo oder Bartholomäus Altomonte (auch Hohenberg) (* 24. Februar 1694 in Warschau; † 11. November 1783 in Sankt Florian) war ein österreichischer Maler und ein namhafter Vertreter der barocken Freskomalerei.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Bartolomeo kam 1694 als drittes von sechs Kindern in einer Vorstadt des heutigen Warschau zu Welt. Sein Vater, Martino Altomonte, war zuvor an den Hof des polnischen Königs Jan Sobieski berufen worden.[1]

Bartolomeo Altomonte verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in Linz und wirkte vor allem in österreichischen Klöstern (etwa Stift Sankt Florian und Stift Admont). Er setzte teilweise Entwürfe seines Vaters um, lernte jedoch auch bei Daniel Gran. Tendenzen zum Rokoko blieben dem Künstler zeitlebens fremd, so gilt er als letzter großer Vertreter der Barockallegorie.

Belege

  1. Rudolf Lehr – Landeschronik Oberösterreich, Wien: Verlag Christian Brandstätter 2004 S.171 Artikel: „Entdeckungen um Bartolomeo Altomonte“ von Rudolf Lehr

Literatur

Weblinks

 Commons: Bartolomeo Altomonte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bartolomeo Altomonte — Autoportrait Les Quatre Saisons honorant …   Wikipédia en Français

  • Altomonte — ist: der Familienname einer österreichischen Künstlerfamilie: Andreas Altomonte (1699–1780), österreichischer Ingenieur, Zeichner und Theaterzeichner Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler Martino Altomonte (1657–1745),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bartolomeo — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist eine italienische Form von Bartholomäus. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler Bartolomeo Ammanati (1511–1592), italienischer Baumeister… …   Deutsch Wikipedia

  • Altomonte — Altomọnte,   eigentlich Hohenberg,    1) Bartolomeo, österreichischer Maler, * Warschau 24. 2. 1694, ✝ Sankt Florian 9. 11. 1783, Sohn und Schüler von 2); malte nach Ausbildung in Italien (seit 1717) für zahlreiche Kirchen und Klöster in… …   Universal-Lexikon

  • Bartholomäus Altomonte — Datei:Bartolomeo Altomonte.jpg Selbstporträt Altomontes Aurora weckt Morpheus (1769) Bartolomeo oder Bartholomäus Altomonte (auch Hohenberg) (* 24. Februar 1694 in Warschau; † 11. November 1783 in Sankt Florian) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Martino Altomonte — Martino Altomonte, cuyo nombre real era Johann Martin Hohenberg, nació el 8 de mayo de 1657 en Nápoles y falleció el 14 de septiembre de 1745 en Viena. Fue una pintor barroco italiano de ascendencia austríaca que desarrolló su trabajo… …   Wikipedia Español

  • Martino Altomonte — Martino Altomonte, born Johann Martin Hohenberg (8 May 1657, Naples – 14 September 1745, Vienna) was an Italian Baroque painter of Austrian descent who mainly worked in Poland and Austria. Contents …   Wikipedia

  • Martino Altomonte — Immaculata (1728), Sarleinsbach OÖ Martino Altomonte, eigentlich Martin Hohenberg (* 8. Mai 1657 in Neapel; † 14. September 1745 im Heiligenkreuzerhof, Wien) war ein Barockmaler. Er gilt gemeinsam mit Johann Mich …   Deutsch Wikipedia

  • Bartholomeo — Bartolomeo ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bartolomeo ist meist die italienische Form von Bartholomäus. Es gibt auch die Variante Bartholomeo. Bekannte Namensträger Bartolomeo Altomonte (1694–1783), österreichischer Maler… …   Deutsch Wikipedia

  • Merici — Bartolomeo Altomonte: St. Angela Angela Merici (* zwischen 1470 und 1474 in Desenzano del Garda am Gardasee; † 27. Januar 1540 in Brescia) war die Gründerin der Compagnia di Sant Orsola, aus der sich der Orden der Ursulinen entwickelte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”