1. FFV Erfurt
1. FFV Erfurt
1. FFV Erfurt.svg
Voller Name 1. Frauenfußballverein Erfurt
Gegründet 25. Juni 1997
(als 1. FFV/Grün-Weiß Erfurt)
Stadion Sportforum Johannesplatz
Plätze Rasenplatz
Präsident Martin Arnold
Homepage www.ffv-erfurt.de
Liga Regionalliga Nordost
2008/09 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. FFV Erfurt ist ein Frauenfußballverein aus Erfurt. Der Verein wurde am 25. Juni 1997 gegründet und spielt in der Regionalliga Nordost. Die Vereinsfarben sind rot und schwarz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Wurzeln des 1. FFV Erfurt liegen beim SV Grün-Weiß Erfurt. Dieser schaffte 1992 den Aufstieg in die Oberliga Nordost (heute Regionalliga), zum damaligen Zeitpunkt die zweithöchste Spielklasse in Deutschland. Sportlich zeigte sich die Mannschaft in den nächsten Jahren schwankend, das Team kämpfte vorwiegend gegen den Abstieg. In der Saison 1994/95 erreichte man mit dem sechsten Platz den größten Erfolg in dieser Zeit. Am 25. Juni 1997 trennte sich die Frauenfußballabteilung vom Hauptverein und gründete den 1. FFV Grün-Weiß Erfurt. Aus personellen Gründen zog der Verein im ersten Spieljahr seine Mannschaft aus der Regionalliga zurück und startete in der Landesliga Thüringen. In den darauf folgenden Jahren erfolgte eine Verjüngung der Mannschaft; die Priorität liegt seither auf der Jugendarbeit. Im Jahre 2003 wurde der Name „Grün-Weiß“ komplett aus dem Vereinsnamen gestrichen. Gleichzeitig stellten sich erste Erfolge ein. Die Mannschaft wurde 2005 das erste Mal Thüringer Hallenmeister und beendete damit die jahrelange Dominanz des FF USV Jena. Mit einem Altersschnitt von 19 Jahren erreichte das Team in der Saison 2005/06 den Vizemeistertitel in der Landesliga Thüringen. Durch den Verzicht des FSV 1921 Uder an der Ausstiegsrunde teilzunehmen, durfte der 1. FFV Erfurt daran teilnehmen. Im entscheidenden Spiel siegte man zu Hause mit 3:1 gegen den 1. FFC Fortuna Dresden-Rähnitz, nachdem man zur Pause 0:1 hinten lag. Nach acht Jahren Abstinenz schaffte das junge Erfurter Team also den Wiederaufstieg in die Regionalliga. Mit zwei Landespokalsiegen und den damit verbundenen Teilnahmen am DFB-Pokal krönte man diese erfolgreiche Zeit, die bis in die Gegenwart anhält. Seit 2005 besteht im Verein auch eine zweite Mannschaft, die in der Saison 2007/2008 schon den Aufstieg in die Landesliga Thüringen schaffte. Vor allem der Nachwuchs steht in der jüngsten Zeit im Vordergrund, zahlreiche Landes- und Hallenmeistertitel sowie Pokalsiege zeugen von der guten Arbeit. Zurzeit befinden sich mit den B-, C-, E- und F-Juniorinnen vier Nachwuchsteams im Spielbetrieb.

Erfolge

  • Aufstieg in die Ober-/Regionalliga Nordost 1992, 2006
  • Thüringer Pokalsieger 2006, 2007, 2010
  • Thüringer Hallenmeister 2005, 2006

Statistik

Saison Liga Platz S U N Tore Punkte DFB-Pokal
1992/93 Regionalliga Nordost 10. 4 6 12 27:51 14:32 nicht qualifiziert
1993/94 Regionalliga Nordost 9. 5 6 11 18:47 16:30 nicht qualifiziert
1994/95 Regionalliga Nordost 6. 6 7 9 19:44 19:25 nicht qualifiziert
1995/96 Regionalliga Nordost 7. 8 5 7 37:37 21 nicht qualifiziert
1996/97 Regionalliga Nordost 9. 5 4 13 18:62 19 nicht qualifiziert
1997/98 Regionalliga Nordost zurückgezogen nicht qualifiziert
1998/99-
2002/03
Landesliga Thüringen nicht bekannt nicht qualifiziert
2003/04 Landesliga Thüringen 2. 16 0 6 46:34 48 nicht qualifiziert
2004/05 Landesliga Thüringen 4. 14 3 5 48:20 45 nicht qualifiziert
2005/06 Landesliga Thüringen 2. 20 0 2 103:21 60 nicht qualifiziert
2006/07 Regionalliga Nordost 5. 8 7 7 36:40 31 nicht qualifiziert
2007/08 Regionalliga Nordost 7. 8 3 11 29:39 27 1. Runde
2008/09 Regionalliga Nordost 7. 9 4 9 26:25 31 nicht qualifiziert
2009/10 Regionalliga Nordost 5. 9 2 11 34:50 29 1.Runde
2010/11 Regionalliga Nordost 6. 8 1 11 32:37 25 1.Runde
Anmerkung: Grün unterlegte Spielzeiten kennzeichnen einen Aufstieg, rot unterlegte Spielzeiten einen Abstieg.

Mannschaften

  • 1. Mannschaft
  • 2. Mannschaft (Landesliga)
  • 5 Mädchenmannschaften aller Alterklassen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. FC Union Berlin (Frauenfußball) — Voller Name 1. Fußballclub Union Berlin e. V. Ort Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FFC Fortuna Dresden-Rähnitz — Fortuna Rähnitz Voller Name 1. Frauenfußballclub Fortuna Dresden Rähnitz Gegründet 2002 …   Deutsch Wikipedia

  • Erfurt — Erfurt …   Wikipédia en Français

  • 1. FC Neubrandenburg 04 — 1. FC Neubrandenburg Voller Name 1. FC Neubrandenburg 04 e.V. Gegründet 1. Juli 2004 Verein …   Deutsch Wikipedia

  • FC Lübars — 1. FC Lübars Voller Name 1. Fußballclub Lübars 1962 e.V. Gegründet 1962 Vereinsfarben grün weiß …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 2007/08 (Frauen) — Der DFB Pokal der Frauen wurde in der Saison 2007/08 zum 28. Mal ausgespielt. Der 1. FFC Frankfurt verteidigte mit einem 5:1 Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken seinen Titel. Damit gewannen die Hessinnen bei ihrer zehnten Finalteilnahme in Folge zum …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Wismut Aue — Erzgebirge Aue Voller Name FC Erzgebirge Aue e. V. Ort Aue Gegründet 4. März 1946 …   Deutsch Wikipedia

  • Erzgebirge Aue — Voller Name FC Erzgebirge Aue e. V. Ort Aue Gegründet 4. März 1946 …   Deutsch Wikipedia

  • FC Erzgebirge — Erzgebirge Aue Voller Name FC Erzgebirge Aue e. V. Ort Aue Gegründet 4. März 1946 …   Deutsch Wikipedia

  • Zentra Wismut Aue — Erzgebirge Aue Voller Name FC Erzgebirge Aue e. V. Ort Aue Gegründet 4. März 1946 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”