Basilikumöl

Ätherisches Basilikumöl wird durch Wasserdampfdestillation aus verschiedenen Arten des Basilikum-Krauts hergestellt. Es ist eines der weitverbreitetsten Öle. Im Jahr 1992 wurden produziert:

  • in Indien 15 Tonnen,
  • in Bulgarien 7 Tonnen,
  • in Ägypten 5 Tonnen,
  • in Pakistan und auf den Komoren 4,5 Tonnen,
  • in Israel 2 Tonnen,
  • und kleinere Mengen in Jugoslawien, den USA, auf Madagaskar, auf Réunion, in Albanien, Ungarn und Argentinien.

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsstoffe

Je nach Herkunftsland und Erntezeitpunkt der Pflanze kann Basilikumöl verschiedene Substanzen in verschiedenen Mengen enthalten, die stark schwanken können: Öl aus europäischem Gewürzbasilikum (Ocimum basilicum) ist charakterisiert durch hohe Konzentrationen an Linalool (30-90%) und Estragol (50-90%). Andere Bestandteile sind 1,8-Cineol und Eugenol. Afrikanisches Basilikumöl von Réunion oder den Komoren ist dagegen reich an Estragol und Campher, enthält aber nur wenig Linalool, Cineol oder Eugenol.

Gegenanzeigen

Während der Schwangerschaft sollte Basilikumöl nicht eingenommen werden. Generell ist aufgrund der Schädlichkeit von Estragol auf Daueranwendung zu verzichten.

Literatur

R. Hiltunen und Y. Holm: 4. Essential Oil of Ocimum. in: R. Hiltunen und Y. Holm (Hrsg.): Basil: The genus Ocimum. Taylor & Francis, 1999. ISBN 9057024322. S.77 ff.

Wirkung / Anwendung

Das ätherische Basilikumöl wirkt sehr stark entkrampfend und entzündungshemmend, entspannend und schmerzlindernd bei Magen- und Menstruationskrämpfen sowie darmreinigend bei Darminfektionen und Verdauungsproblemen. Auf seelischer Ebene ist es ein hervorragendes Entspannungs- und Stärkungsmittel für Nerven, Gehirn und Gemüt. Ätherisches Basilikumöl wird bei Unruhe, Angst, stressbedingten Beschwerden, Nervosität und Schlafstörungen angewendet.

Weblinks

Sicherheitsdatenblatt

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Basilikumöl — Basilikumöl,   ätherisches Öl, das durch Wasserdampfdestillation aus blütentragenden Basilikumpflanzen gewonnen wird; enthält v. a. Methylchavicol (Chavicol) und Linalool …   Universal-Lexikon

  • Basilienkraut — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Ocimum — Basilikum Afrikanisches Basilikum (Ocimum gratissimum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Ocimum basilicum — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Basilikum (Gattung) — Basilikum Afrikanisches Basilikum (Ocimum gratissimum) Systematik Asteriden Euasteriden I …   Deutsch Wikipedia

  • Heiliges Basilikum — Indisches Basilikum Indisches Basilikum (Ocimum tenuiflorum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Ocimum sanctum — Indisches Basilikum Indisches Basilikum (Ocimum tenuiflorum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Ocimum tenuiflorum — Indisches Basilikum Indisches Basilikum (Ocimum tenuiflorum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Tulsi — Indisches Basilikum Indisches Basilikum (Ocimum tenuiflorum) Systematik Unterklasse: Asternähnliche (Asteridae) …   Deutsch Wikipedia

  • Coulis — Tomaten mit Basilikumöl und Tomatencoulis Ein Coulis [ku li] (altfr. couleis) ist ein natürliches, also nicht gewürztes und gesalzenes, Püree von Gemüse, Obst und anderen Lebensmitteln, zum Beispiel Schlachtfleisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”