Bassar (Togo)
9.26111111111110.78055555555557315
Bassar
Bassar (Togo)
Bassar
Bassar
Basisdaten
Staat: TogoTogo Togo
Region: Kara
Präfektur: Bassar
Höhe: 315 m ü. NN
Einwohner: 25.200 (2005, Berechnung)

Bassar (auch Bassari) ist eine Kleinstadt im nördlichen Togo in der Region Kara und Verwaltungssitz der gleichnamigen Präfektur Bassar. Der Ort liegt 57 Kilometer nordwestlich Sokodé. Schätzungen zufolge hat Bassar ca. 25.200 Einwohner.[1]

Bassar ist Siedlungszentrum der Ntcham, die in der lokalen Bezeichnung den Namen Bi-tchambe oder Bassari tragen. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist Bassar eines von vier unweit gelegenen Siedlungszentren der Ntcham, die meisten Clans von Bassar führen ihren Ursprung auf den heiligen Dikre-Wald zurück, der fünf Kilometer nordwestlich liegt. Die mündliche Überlieferung lässt sich bis zu Häuptlingstümern Ende des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen; Bassar hatte vermutlich schon länger Bedeutung als ein Zentrum der Eisenverarbeitung auf dem Gebiet des heutigen Togo und für den Fernhandel mit Eisen. In sehr kleinem Umfang wird in Bassar auch heute der Abbau von Eisenerz betrieben. Bassar liegt am Rand der Atakora-Berge auf einer Rumpffläche, die im Westen und Osten durch einzelne Hügel und kleine Berge, die das eisenhaltige Gestein enthalten, begrenzt wird.[2]

Die Unterwerfung des togoischen Hinterlandes wurde durch die deutsche Kolonialmacht Mitte der 1890er durchgeführt, 1897 wurde im Gebiet Bassars eine Kolonialnebenstation errichtet und Bassar dem Verwaltungsbezirk Sokodé-Bassar zugeordnet. Von wirtschaftlichem Interesse für die deutsche Kolonialverwaltung waren besonders die Eisenvorkommen um Bassar und die durch Bassar verlaufenden traditionellen Handelsrouten. In den nördlichen Verwaltungsbezirken wurde die Bevölkerung in besonders hohem Maße zur Zwangsarbeit für die Infrastruktur und für Versuchspflanzungen verpflichtet.

Die Böden in der Umgebung sind relativ fruchtbar, zur Subsistenz wird im Wanderfeldbau eine spezielle kleine Yams-Sorte angebaut, daneben gedeihen Erdnüsse und Hirse, mit einer Rotation im zwei- bis dreijährigen Anbauzyklus, dem eine bis zu achtjährige Brache folgt. Es werden des Weiteren braune Bohnen, Kassava und Sheabutter angebaut.

Galerie

Einzelnachweise

  1. DGSCN Republique Togolaise: Estimation de la population urbaine
  2. Philip Lynton de Barros: The Effect of the Slave Trade on the Bassar Iron Working Society, Togo. In: Christopher R. DeCorse: West Africa During the Atlantic Slave Trade. Archaelogical Perspectives. Leicester University Press 2001, S. 59f

Literatur und Weblinks

 Commons: Bassar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bassar — steht für: die togoische Bezeichnung der Ntcham (Ethnie) und deren Sprache Ntcham (Sprache) Bassar (Präfektur), eine Präfektur in Togo Bassar (Togo), eine Stadt in Togo Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Bassar — ▪ Togo formerly  Bassari,         town, north central Togo. The town lies in a major cotton growing area about 30 miles (50 km) northwest of Sokodé, Togo s second largest town. Bassar serves as an important centre for commercial trade. It has… …   Universalium

  • Bassar — 9° 15′ 39″ N 0° 46′ 48″ E / 9.260883, 0.780029 …   Wikipédia en Français

  • Bassar — Infobox Settlement official name = PAGENAME other name = native name = nickname = settlement type = motto = imagesize = 240px image caption = flag size = image seal size = image shield = shield size = image blank emblem = blank emblem type =… …   Wikipedia

  • Togo — /taw gaw/, n. 1. Heihachiro /hay hah chee rddaw/, Marquis 1847 1934, Japanese admiral. 2. Shigenori /shee ge naw rddee/, 1882 1950, Japanese political leader and diplomat. /toh goh/, n. Republic of, an independent country in W Africa: formerly a… …   Universalium

  • Togo — République Togolaise República Togolesa[1] …   Wikipedia Español

  • Togo — Pour les articles homonymes, voir Togo (homonymie). République togolaise (fr) …   Wikipédia en Français

  • Präfekturen Togo — Präfekturen von Togo Die 30 Präfekturen Togos bilden die Verwaltungsebene unterhalb der fünf Regionen des westafrikanischen Staates Togo. Im folgenden sind die Präfekturen nach Regionen geordnet unter Angabe des jeweiligen Verwaltungssitzes der… …   Deutsch Wikipedia

  • Organización territorial de Togo — Regiones de Togo: Región Extensión (km²) Capital 1. Marítima 6.395 Lomé 2. Altiplano 16.974 Atakpamé 3. Central 13.182 Sokodé …   Wikipedia Español

  • Manka, Togo — Manka, Togo …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”