Bauchpresse

Als Bauchpresse wird die willkürliche, intraabdominale Druckerhöhung durch Anspannung verschiedener Muskelgruppen bezeichnet, die Physiologischerweise in der Regel eingesetzt wird, um die normale Defäkation zu beschleunigen. Eine Erhöhung des intraabdominellen Drucks ist auch wichtig beim Husten, beim Erbrechen und beim Heben schwerer Lasten zur Stabilisierung der Wirbelsäule, wodurch eine Entlastung der Wirbelsäule zwischen 50% im thorakalen und 30% im lumbalen Abschnitt erfolgt.

Ermöglicht wird die Bauchpresse durch

So wird die Defäkation gleichsam indirekt eingeleitet, indem der erhöhte Druck im Bauchraum auch zu einer Druckerhöhung im Rektum führt. Vor allem die Dehnung des anorektalen Bereichs stellt jetzt den Reiz dar, der als afferenter Schenkel eines komplexen Vorgangs die Darmentleerung ermöglicht.

Weiters kommt die Bauchpresse in der Austreibungsperiode der Geburt als sog. Pressen zum Einsatz, wobei die Beckenbodenmuskulatur hier willkürlich erschlaffen soll.

Die Bauchpresse wird auch häufig bei der Dysurie (als einem erschwerten Wasserlassen) bzw. Blasenentleerungsstörungen unterschiedlicher Ursache eingesetzt und ermöglicht damit oft erst die Miktion.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bauchpresse — Bauchpresse,   das Anspannen der Muskeln der Bauchdecke, des Beckenbodens und des Zwerchfells nach tiefem Einatmen und anschließendem Verschluss der Stimmritze; hierdurch wird der Druck im Bauchraum erhöht. Die Bauchpresse spielt eine Rolle bei… …   Universal-Lexikon

  • Bauchpresse — Bauchpresse, s. Bauch …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bauchpresse — Bauchpresse, ein Kunstausdruck in der Geburtshilfe, unter dem man die Anstrengung der zur Vollendung des Geburtsaktes dienlichen Muskeln versteht, wobei die Bauchmuskeln eine Hauptrolle spielen (Prelum abdominale) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Geburt — (lat. partus), der Vorgang, durch den die Frucht mit ihren Anhängen aus dem mütterlichen Organismus ausgetrieben wird. Die natürlichen Kräfte, die diese Ausstoßung bewirken, sind die Zusammenziehungen der Gebärmutter, Wehen genannt, und die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gerader Bauchmuskel — Musculus rectus abdominis Ursprung Rippen, Brustbein Ansatz Becken …   Deutsch Wikipedia

  • M. rectus abdominis — Musculus rectus abdominis Ursprung Rippen, Brustbein Ansatz Becken …   Deutsch Wikipedia

  • Rectus abdominis — Musculus rectus abdominis Ursprung Rippen, Brustbein Ansatz Becken …   Deutsch Wikipedia

  • Erbrechen — (Vomitus), die Entleerung des Mageninhalts durch die Speiseröhre. Dem E. geht Ekel oder Übelkeit, auch Aufstoßen (Entleerung von Gasen) voran, dann folgt nach einer tiefen Einatmung eine krampfhafte Zusammenziehung der Bauchpresse bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bauchdecke — Die Bauchwand oder Bauchdecke umfasst alle anatomischen Strukturen, die der vorderen und seitlichen Begrenzung des Bauchraums dienen. Diese anatomischen Strukturen sind von außen nach innen: die Dermis (Haut) die Subcutis (Unterhautgewebe) die… …   Deutsch Wikipedia

  • Musculus rectus abdominis — Ursprung Rippen, Brustbein Ansatz Becken …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”