Baum-Hasel
Baum-Hasel
Baum-Hasel

Baum-Hasel

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Birkengewächse (Betulaceae)
Unterfamilie: Haselnussgewächse (Coryloideae)
Gattung: Hasel (Corylus)
Art: Baum-Hasel
Wissenschaftlicher Name
Corylus colurna
L.
Baumhasel als Straßenbaum
Früchte
Baumhasel (Corylus colurna) aus einem „montanen Mischwald mit Weißtanne“ im Orjen, Montenegro

Die Baum-Hasel (Corylus colurna), auch Türkische Hasel, ist eine Baumart aus der Gattung Hasel (Corylus) und gehört zu den Birkengewächsen (Betulaceae). Ihr natürliches Verbreitungsgebiet reicht von Südosteuropa und Kleinasien über den Transkaukasus und den Kaukasus bis in den Himalaya.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Baum-Hasel bildet einen Stamm mit einer steilen, spitzförmigen Krone aus, sie ist stets baumartig, bis 20 m hoch. Sie besitzt herzförmige, spitze, doppelt bis gelappt gesägte Blätter.

Die Früchte stehen gedrängt und sind von einer vielfach geschlitzten, aber nur wenig längeren Hülle umgeben. Sie bildet in Niederösterreich, Ungarn und im Banat ganze Bestände, aber ihre Nüsse sind weniger schmackhaft als die der anderen Arten. Die im Vergleich zur Gemeinen Hasel (C. avellana) etwas kleineren Nüsse reifen in aus 5 bis 6 Nüssen bestehenden Fruchtständen mit krausen Hüllblättern.

Nutzung

Die Nüsse sind essbar, werden aber auch gerne zum Backen (Nusskuchen) verwendet.

Das Holz ist lichtbraun und zur Herstellung von Möbeln und Schnitzereien geeignet.

Aufgrund ihrer Robustheit und ihres schlanken Wuchses wird die Baum-Hasel in Mitteleuropa gerne als Straßenbaum gepflanzt.

Literatur

  • R. Alteheld: Die Baumhasel (Corylus colurna L.): Monographie einer Baumart. In: Werner Koch (Hrsg.): Baumkunde, Band 1. IHW-Verlag, Eching 1996, ISBN 3-930167-15-8.
  • T. Pauls: Die Baumhasel (Corylus colurna L.) - mehr als ein Alleebaum. In: Mitteilungen der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft 91 (2006): S. 191–199, ISSN 0070-3958.

Weblinks

 Commons: Baum-Hasel – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baum-Hasel — turkinis lazdynas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Lazdyninių šeimos augalas (Corylus colurna), vedantis valgomus riešutus. Paplitęs Europos pietuose, Azijos vakaruose. atitikmenys: lot. Corylus colurna angl. Constantinople nut; Turkish… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Hasel (Botanik) — Hasel Gemeine Hasel (Corylus avellana), Illustration Systematik Rosiden Eurosiden I …   Deutsch Wikipedia

  • Hasel — In die Haseln (Haselnüsse) gehen: sein Liebchen aufsuchen, heimlichen Umgang pflegen, verbotene Liebe genießen. Der Haselstrauch und die Haselnuß besitzen erotische Bedeutung. Sie gelten als Symbole der Lebenskraft und der Fruchtbarkeit,… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • türkische Hasel — turkinis lazdynas statusas T sritis vardynas apibrėžtis Lazdyninių šeimos augalas (Corylus colurna), vedantis valgomus riešutus. Paplitęs Europos pietuose, Azijos vakaruose. atitikmenys: lot. Corylus colurna angl. Constantinople nut; Turkish… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Gemeine Hasel — (Corylus avellana), Illustration A Zweig mit männlichen Blütenkätzchen, B Zweig mit Laubblättern, C Haselnuss in ihren Hüllblättern, 4 weibliche Blüte, besteht nur …   Deutsch Wikipedia

  • Türkische Hasel — Tụ̈rkische Hasel,   Baumhasel, Corylus colụrna, in Südosteuropa und Kleinasien heimische Art der Gattung Hasel; Baum mit stumpf kegelförmiger Krone; Blätter herzförmig; Früchte von einer von Vorblättern gebildeten, zerschlitzten Hülle… …   Universal-Lexikon

  • Baumhasel — Baum Hasel Baum Hasel Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Corylus colurna — Baum Hasel Baum Hasel Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Haselnussbaum — Baum Hasel Baum Hasel Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Corylus — Hasel Gemeine Hasel (Corylus avellana), Illustration Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”