Bayerische C V
Bayerische C V
DRG-Baureihe 17.3
Nummerierung: DRG 17 301–322
Anzahl: 42
Baujahr(e): 1896, 1899–1901
Ausmusterung: 1930
Bauart: 2'C n4v
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 18.840 mm
Dienstmasse: 66,2 t
Reibungsmasse: 46,2 t
Radsatzfahrmasse: 15,4 t
Höchstgeschwindigkeit: 90 km/h
Indizierte Leistung: 883 kW
Treibraddurchmesser: 1.640 mm (Prototyp)
1.870 mm (Serie)
Laufraddurchmesser vorn: 950 mm
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 380/610 mm
Kolbenhub: 640 mm
Kesselüberdruck: 14 bar
Rostfläche: 2,65 m²
Verdampfungsheizfläche: 153,00 m²
Tender: 2'2' T 21,5
Wasservorrat: 21,5 m³

Die Dampflokomotiven der Gattung C V der Bayerischen Staatsbahn waren eine der ersten europäischen Schnellzuglokomotiven mit der Achsfolge 2'C.

Maffei baute 1896 auf eigene Rechnung eine Lokomotive für die Bayerische Landesausstellung. Mit Kuppelrädern von 1.640 mm Durchmesser war sie als Mehrzwecklokomotive ausgelegt. Nach der Ausstellung kaufte die Bayerische Staatsbahn diese Lokomotive, und nach ausgiebigen Tests bestellte sie weitere Lokomotiven, allerdings in verstärkter Ausführung und mit 1.870 mm Kuppelraddurchmesser, also als reine Schnellzuglokomotiven. Zwischen 1899 und 1901 lieferte Maffei 42 Exemplare.

Die C V hatten ein Vierzylinder-Verbundtriebwerk der Bauart de Glehn, wobei die auf die zweite Kuppelachse wirkenden Niederdruckzylinder außen lagen – angeordnet zwischen Drehgestell und erster Kuppelachse – und die auf die erste Kuppelachse wirkenden Hochdruckzylinder innen. Einen Überhitzer hatten die Lokomotiven noch nicht. Die C V konnte mit einer höchsten Anhängelast von 160 t bei Höchstgeschwindigkeit nur wenige Jahre im schweren Schnellzugdienst eingesetzt werden. Bereits ab 1903 wanderten die Loks in untergeordnete Dienste ab, konnten sich dort aber noch lange halten.

17 Maschinen mussten nach dem Ersten Weltkrieg an Frankreich abgegeben werden. Die Deutsche Reichsbahn übernahm noch 22 Exemplare als Baureihe 17.3 mit den Nummern 17 301 bis 17 322. Sie wurden bis 1930 ausgemustert.

Die Fahrzeuge wurden mit Schlepptendern der Bauart bay 2'2' T 21,5 ausgestattet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerische D V — DRG Baureihe 89.81 Nummerierung: 379 (EIBSEE) bis 384 und 793 bis 796 (EISENSTEIN) DRG 89 8101–8110 Anzahl: 10 Hersteller: Maffei Baujahr(e): 1877–1878 Ausmusterung: 1925 1928 Bauart: C n2t …   Deutsch Wikipedia

  • DFW C.V — Spektakuläres Flugbild einer DFW C.V (Aviatik) mit LMG 14 Parabellum Maschinengewehr Die DFW C Flugzeuge waren einmotorige deutsche Kampfflugzeuge im Ersten Weltkrieg. Unter diesen Flugzeugen war der C.V, auch als Aviatik C.VI bezeichnet und in… …   Deutsch Wikipedia

  • Bavarian C V — DRG Class 17.3 Number(s): DRG 17 301–322 Quantity: 42 Year(s) of manufacture: 1899–1901 Retired: 1930 Wheel arrangement: 4 6 0 Axle arrangement: 2 C n4v Gauge …   Wikipedia

  • DRG-Baureihe 17.3 (Bay. C V) — C V (Bayern) DRG Baureihe 17.3 Nummerierung: DRG 17 301–322 Anzahl: 42 Baujahr(e): 1899–1901 Ausmusterung: 1930 Bauart: 2 C n4v Spurweite: 1.435 mm Länge über Puffer: 18.840 mm Dienstmasse …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische S 3/5 — N DRG Baureihe 17.4 Nummerierung: Bayern 3301 3328, 3330 3340 DRG 17 401–420 Anzahl: 39 Hersteller: Maffei Baujahr(e): 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Eisenbahnen — Bayerische Eisenbahnen. Inhalt: A. Geschichtliche Entwicklung des Eisenbahnnetzes: I. Rechtsrheinische Eisenbahnen: 1. Die ersten Anfänge des Eisenbahnbaues. Privatunternehmungen bis 1840; 2. Die ersten Anfänge des Staatsbahnbaues bis 1856; 3.… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Bayerische Staatsbibliothek — Gründung 1558 als Hofbibliothek Bestand 9.660.000[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Polizei — Staatliche Ebene Land Stellung der Behörde Landespolizei Aufsichtsbehörde(n) Bayerisches Staatsministerium des Innern …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische LE — DRG Baureihe 99.07 Nummerierung: I–V 99 071–75 Anzahl: 5 Hersteller: Krauss Baujahr(e): 1885–1900 Ausmusterung: 1935 Bauart: C n2t Gattung: K …   Deutsch Wikipedia

  • C.A.R.M.E.N. — C.A.R.M.E.N. e.V., ausgeschrieben Centrales Agrar Rohstoff Marketing und Entwicklungs Netzwerk e.V., ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein mit Sitz in Bayern. Seine Aufgabe ist die Koordination der Zusammenarbeit zwischen Staat,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”