Baykal Kulaksızoğlu



Baykal
Spielerinformationen
Voller Name Baykal Kulaksızoğlu
Geburtstag 12. Mai 1983
Geburtsort IstanbulTürkei
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
bis 2001 FC Bethlehem
SC Bümpliz 78
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2003
2003–2005
2005–2006
2006–2007
2008–2009
2009–2010
2010-2011
Grasshoppers Zürich
FC Thun
FC Basel
1. FC Köln
BSC Young Boys
FC Aarau
Karşıyaka SK
8 (0)
57 (2)
15 (0)
11 (0)
29 (2)
24 (0)
28 (0)
Nationalmannschaft
Schweiz U 21 21 (4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 26. September 2009

Baykal Kulaksızoğlu (* 12. Mai 1983 in Istanbul) ist ein schweizerisch-türkischer Fussballspieler. Er spielt zurzeit beim Karşıyaka SK.

Kulaksızoğlu war Spieler des 1. FC Köln. Zuvor spielte er beim FC Basel, den Grasshoppers Zürich beim FC Thun und beim FC Aarau. Zudem spielte er in der U21-Nationalmannschaft der Schweiz.

Beim 1. FC Köln erhielt Kulaksızoğlu einen Vertrag bis 2008. Zu Beginn der Saison 2006/07 kam er zu einigen Einsätzen, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Unter Christoph Daum kam er wie bei seinem Vorgänger kaum zum Zug. Kurz vor Saisonschluss zog sich Kulaksızoğlu im Training einen Achillessehnenriss zu. Am 20. Dezember 2007 wurde der Vertrag zwischen dem 1. FC Köln und Kulaksızoğlu aufgelöst. Darauf verpflichtete ihn der BSC Young Boys und holte ihn zurück in die Schweiz. Dort spielte er bis Ende Saison 2008/09 als defensiver Mittelfeldmann. Nach der Cupfinalniederlage und dem verspielten Meistertitel wurde das Kader "ausgemistet", u.a. Baykal mussten den Verein verlassen. Nach einem Probetraining beim israelischen Klub Beitar Jerusalem lehnte Baykal wegen Morddrohungen der Fans aufgrund seines Glaubens (Moslem) den Vertrag ab. Später wurde er vom Super-League-Klub FC Aarau unter Vertrag genommen und erhielt die Rückennummer 4. Nach dem Abstieg des FC Aarau wechselte er in die Türkei zum zweitligisten Karşıyaka SK.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baykal Kulaksizoglu — Baykal Spielerinformationen Voller Name Baykal Kulaksızoğlu Geburtstag 12. Mai 1983 Geburtsort Istanbul, Türkei Größe 185 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Baykal Kulaksızoğlu — Infobox Football biography playername = Baykal fullname = Baykal Kulaksızoğlu dateofbirth = birth date and age|1983|5|12 cityofbirth = countryofbirth = Switzerland height = Height|m=1.85 position = Midfielder currentclub = BSC Young Boys… …   Wikipedia

  • Kulaksizoglu — Baykal Spielerinformationen Voller Name Baykal Kulaksızoğlu Geburtstag 12. Mai 1983 Geburtsort Istanbul, Türkei Größe 185 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Kulaksızoğlu — Baykal Spielerinformationen Voller Name Baykal Kulaksızoğlu Geburtstag 12. Mai 1983 Geburtsort Istanbul, Türkei Größe 185 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Baykal (disambiguation) — Baykal commonly refers to Lake Baikal in southern Siberia, Russia.Baykal may also refer to:LocationsBelarus*Baykal, Belarus, a village in Vitsebsk VoblastRussia*Baykal, Aurgazinsky District, Republic of Bashkortostan, a village *Baykal,… …   Wikipedia

  • Baykal — ist der Name folgender Personen: Deniz Baykal (* 1938, türkischer Politiker) Baykal Kulaksızoğlu (* 1983, schweizerisch türkischer Fußballspieler) Siehe auch: Baikal Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • BSC YB — BSC Young Boys Voller Name Berner Sport Club Young Boys Ort Bern Gegründet 14. März 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • BSC Young Boys Bern — BSC Young Boys Voller Name Berner Sport Club Young Boys Ort Bern Gegründet 14. März 1898 …   Deutsch Wikipedia

  • U-21-Fußball-Europameisterschaft 2006/Qualifikation — An der Qualifikationsrunde für die U 21 Europameisterschaft 2006 beteiligten sich 48 Nationalteams und ermittelten die Teilnehmer für die Endrunde, die in der Zeit vom 23. Mai bis 4. Juni 2006 in Portugal ausgetragen wurde. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • YB-Wurst — BSC Young Boys Voller Name Berner Sport Club Young Boys Ort Bern Gegründet 14. März 1898 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”