Beatrice von Savoyen

Beatrice von Savoyen (tschechisch Betrice Savojská) (* um 1310; † 1331) war die dritte Ehefrau des Heinrich von Kärnten (tschechisch Jindřich Korutanský) und eine Tochter des Herzog Amadeus V. von Savoyen.

Mit siebzehn Jahren wurde sie im Februar 1328 mit dem vierzig Jahre älteren Mann vermählt. Für Heinrich bedeutete diese Vermählung die letzte Chance, einen Erben zu zeugen. Daneben sollte diese politische Hochzeit mit der Cousine des Johann von Luxemburg den langjährigen Streit der beiden Rivalen um den böhmischen Thron beenden. Johann versprach, der Braut eine Mitgift von 10.000 Mark Silber zu stellen, allerdings ohne das Versprechen später einzulösen. Aber auch diese Ehe blieb ohne Nachfolger und so musste Heinrich 1330 der Hochzeit des böhmischen Prinzen Johann Heinrich und seiner Tochter Margarete, deren Ehe schon im Alter von zwei Jahren beschlossene Sache war, zustimmen. Von Beatrice existieren kaum noch Aufzeichnungen, bis auf die Todesurkunde von 1331.

Literatur

Jörg K. Hoensch: Die Luxemburger. W. Kohlhammer, Stuttgart Berlin Köln 2000, ISBN 3-17-015159-2, S. 74.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beatrice von der Provence — Beatrix von der Provence (französisch Béatrice de Provence) (* 1234; † 1267) war die Erbin der Provence. Sie war die jüngste Tochter von Raimund Berengar V. von der Provence und Beatrix von Savoyen und heiratete am 31. Januar 1246 Karl I., König… …   Deutsch Wikipedia

  • Stammliste von Savoyen — mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Humbert I. (Savoyen) bis Thomas II. (Savoyen) 2 Von Thomas II. (Savoyen) bis Amadeus VIII. (Savoyen) 3 Von Amadeus VIII. (Savoyen) bis Vittorio …   Deutsch Wikipedia

  • Stammtafel von Savoyen — Stammliste von Savoyen mit den in der Wikipedia vertretenen Personen und wichtigen Zwischengliedern. Inhaltsverzeichnis 1 Von Humbert I. (Savoyen) bis Thomas II. (Savoyen) 2 Von Thomas II. (Savoyen) bis Amadeus VIII. (Savoyen) 3 Von Amadeus VIII …   Deutsch Wikipedia

  • Vittorio Emanuele von Savoyen — Viktor Emanuel von Savoyen (* 12. Februar 1937 in Neapel; Vittorio Emanuele Alberto Carlo Teodoro Umberto Bonifacio Amadeo Damiano Bernardino Gennaro Maria di Savoia) war der letzte Kronprinz des italienischen Königreichs und war bis zum 7. Juli… …   Deutsch Wikipedia

  • Emanuel Philibert von Savoyen (* 1972) — Emanuele Filiberto Umberto Reza Ciro René Maria di Savoia (* 22. Juni 1972 in Genf) ist der Sohn von Viktor Emanuel und von Marina Ricolfi Doria und ältester Enkel des letzten italienischen Königs Umberto II.. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Emanuel Philibert von Savoyen (1972) — Emanuele Filiberto Umberto Reza Ciro René Maria di Savoia (* 22. Juni 1972 in Genf) ist der Sohn von Viktor Emanuel und von Marina Ricolfi Doria und ältester Enkel des letzten italienischen Königs Umberto II. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik… …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Beatrix von Savoyen — auf einem Porträt von Adeodato Malatesta Maria Beatrix Viktoria Josephine von Savoyen (* 6. Dezember 1792 in Turin; † 15. September 1840 in Cattajo) war durch Heirat mit Franz von Österreich Este von 1814 bis zu ihrem Tod Herzogin von …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrice — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag[1] 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrice de Provence — Beatrix von der Provence (französisch Béatrice de Provence) (* 1234; † 1267) war die Erbin der Provence. Sie war die jüngste Tochter von Raimund Berengar V. von der Provence und Beatrix von Savoyen und heiratete am 31. Januar 1246 Karl I., König… …   Deutsch Wikipedia

  • Beatrice di Tenda — Die Oper Beatrice di Tenda ist eine lyrische Tragödie von Vincenzo Bellini in 2 Akten nach einem Libretto von Felice Romani. Beatrice di Tenda ist die letzte Belcanto Oper des romantischen Komponisten Vincenzo Bellini und des Librettisten Felice… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”