Befestigungsanlagen am Hollands Diep und am Volkerak
Lage der Befestigungsanlagen
Karte von Willemstad am Hollands Diep(1865)

Die Befestigungsanlagen am Hollands Diep und am Volkerak bestanden aus einer Reihe von Verteidigungsanlagen. Sie lagen dort, wo Hollands Diep, Volkerak und Haringvliet zusammentreffen. Die Anlagen dienten der Abwehr von Angriffen auf das südliche Holland. Danaeben beschützen sie die Wasserverbindung zwischen Holland und Seeland, und diente der Aufnahme von aus Brabant zurückkehrender Truppen. Ein großer Teil dieser Anlagen besteht noch heute.

Die Befestigungen liegen alle am, oder in der Nähe des Hollands Diep und dem Volkerak.

Bauwerke

Die Befestigungsanlagen bestanden im Wesentlichen aus folgenden Teilen:

  • Festung Willemstad
  • Fort De Hel (vormals Fort Anna von 1748 und Fort L´Enfer von 1811-1813)
  • Fort im Sabrina Hendrik Polder (früher Fort De Ruyter von 1810, zur Verteidigung des Volkerak)
  • Fort Duquesne (von 1811, benannt nach Admiral Du Quesne, der bei der Schlacht am Ätna gegen De Ruyter kämpfte, ab 1813 Fort Prinz Frederik zu Ooltgensplaat auf Overflakke)
  • Fort Bovensluis (Oberschleuse) 1861, früher Fort Haaren
  • Fort Buitensluis (Außenschleuse) zu Numansdorp 1793

Diese Verteidigungswerk entstand auf Grund des Festungsgesetzes von 1874.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hollands Diep — Lage des Hollands Diep Das Hollands Diep, auch Hollandsch Diep (dt. Holländische Tiefe), ist eine etwa 19 Kilometer lange, sich in Ost West Richtung erstreckende ehemalige Meeresbucht der Nordsee und liegt in den Niederlanden. Lage Das Hollands… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Küstenbefestigungen — Festung Suomenlinna (Sveaborg), Finnland Die in der Liste aufgeführten Küstenbefestigungen sind nach ihrer geografischen Lage geordnet. Maßgebend für die Zuordnung ist der Staat, auf dessen Gebiet sich die Anlage jetzt befindet, unabhängig von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”