Berlaymont-Gebäude
Berlaymont-Gebäude
Name: Berlaymont
Nutzungszweck: Sitz der Europäischen Kommission
Gesamtfläche: 241.515 m² (130.309 oberirdisch, 111.206 unterirdisch)
Höhe: 14 Stockwerke, inkl. Erdgeschoss
Untergeschosse: Vier Kellergeschosse
Kapazität: 2700 Arbeitsplätze
Zahl der Besprechungsräume: 880
Cafeteria: 420 Plätze
Konferenzsäle: 33
Aufzüge: 47
Dolmetschkabinen: 70
Rolltreppen: 12
Parkplätze: 1.156

Das Berlaymont-Gebäude ist eines der zentralen Gebäude der Europäischen Union in Brüssel und beherbergt die juristische Abteilung der Europäischen Kommission. Der Name "Berlaymont" stammt von einem Kloster des Augustinerordens. An der Stelle des heutigen Gebäudes befand sich ein zwei Hektar großer Park mit dem Frauenkloster der "Damen von Berlaymont". Das Berlaymont liegt am Ende der Wetstraat (französisch: Rue de la Loi) nahe dem Rond-point Schuman und ist umgeben von zahlreichen europäischen und internationalen Institutionen - dieser Stadtteil wird in Brüssel auch als "Europa-Viertel" bezeichnet.

Gebaut wurde das kreuzförmige Gebäude von 1963 bis 1967. Das Grundstück wurde ursprünglich vom belgischen Staat als Baufläche gekauft und ging für den Preis von 552,9 Mio. Euro an die Europäische Gemeinschaft über. 1992 musste das Berlaymont aufgrund der Asbestbelastung geschlossen werden und wurde aufwändig renoviert. Im Jahr 2004 wurde das modernisierte Gebäude wiedereröffnet.

Weblinks

 Commons: Berlaymont-Gebäude – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Flaggen vor dem Berlaymont-Gebäude, dem Sitz der Europäischen Kommission
50.8436111111114.3827777777778

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berlaymont — bezeichnet: Das Berlaymont Gebäude der Europäischen Union in Brüssel Die französische Gemeinde Berlaimont in der Region Nord Pas de Calais Die Grafschaft Berlaymont, die vormalige Herrschaft wurde 1574 von König Philipp II. von Spanien zur… …   Deutsch Wikipedia

  • BXL — Region Brüssel Hauptstadt Basisdaten Hauptstadt: Brüssel Ministerpräsident Charles Picqué Fläche: 161,4 …   Deutsch Wikipedia

  • Brussel — Region Brüssel Hauptstadt Basisdaten Hauptstadt: Brüssel Ministerpräsident Charles Picqué Fläche: 161,4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bruxelles — Region Brüssel Hauptstadt Basisdaten Hauptstadt: Brüssel Ministerpräsident Charles Picqué Fläche: 161,4 …   Deutsch Wikipedia

  • Europaviertel (Brüssel) — Region Brüssel Hauptstadt Basisdaten Hauptstadt: Brüssel Ministerpräsident Charles Picqué Fläche: 161,4 …   Deutsch Wikipedia

  • EU — Europäische Union Details zur Europaflagge[1] Hymne Ode an die Freude[2] Wahlspr …   Deutsch Wikipedia

  • EU-Haushalt — Europäische Union Details zur Europaflagge[1] Hymne Ode an die Freude[2] Wahlspr …   Deutsch Wikipedia

  • EU-assoziierter Staat — Europäische Union Details zur Europaflagge[1] Hymne Ode an die Freude[2] Wahlspr …   Deutsch Wikipedia

  • Eu — Europäische Union Details zur Europaflagge[1] Hymne Ode an die Freude[2] Wahlspr …   Deutsch Wikipedia

  • EG-Kommission — Europaflaggen vor dem Berlaymont Gebäude, dem Sitz der Europäischen Kommission Die Europäische Kommission ist eine Institution sui generis im politischen System der Europäischen Union. Sie vertritt und verteidigt die Interessen der gesamten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”