Bernardo Quaranta

Bernardo Quaranta, Baron von San Severino (* 24. Februar 1796 in Neapel; † 1867) war ein italienischer Archäologe. Er entstammte der normannischen Familie Quaranta aus Salerno.

Leben

Quaranta befasste sich bereits in seiner Jugend intensiv mit klassischer Philosophie und Archäologie, und wurde mit 20 Jahren zum Professor für Archäologie und griechische Literatur an der Universität Neapel berufen. Um die Ausgrabungen von Pompeii machte er sich international verdient. Darüber hinaus war er ab 1833 Herausgeber der „Bürgerlichen Annalen des Königreichs beider Sizilien“, die das offizielle Organ für Kultur und Wissenschaft Süditaliens waren. Er gilt als Gründer des Staatsarchivs von Neapel.

1840 wurde er zum Mitglied der französischen Académie des Inscriptions et Belles-Lettres gewählt. Neben seinen wissenschaftlichen Interessen zeigte er – wie später sein Sohn Francesco Saverio Quaranta – ein hohes Engagement für soziale Fragen und das Gesundheitswesen. Er schrieb 1854 eine Abhandlung zur Bekämpfung der Cholera.

Werke

  • Francesco Alvino und Bernardo Quaranta: Le antiche ruine di Capri disegnate e restaurate dall’architetto Francesco Alvino ed illustrate dal cavalier Bernardo Quaranta, Napoli: Tipografia Trani 1835
  • La mitologia di Sileno, Napoli, 1828
  • Cinque frammenti Greci, Heliodorus medicus, Napoli, 1867
  • Saggio di osservazioni sopra le Tragedie di Eschilo, Napoli, 1856

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernardo — ist eine Form von Bernhard und der Vorname von Bernardo Alberto Houssay (1887–1971), argentinischer Physiologe Bernardo Atxaga (* 1951), baskischer Schriftsteller Bernardo Bellotto (1722–1280), venezianischer Maler Bernardo Bembo (1433–1519),… …   Deutsch Wikipedia

  • Quaranta — Die Familie Quaranta ist eine normannische Familie aus Salerno. Der Name Quaranta (auf italienisch Vierzig) wurde von den 40 normannischen Rittern abgeleitet, die vom Kreuzzug zurückkehrend, die Stadt Salerno vor der Belagerung der Mauren… …   Deutsch Wikipedia

  • Quaranta —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Bernardo Quaranta (1796 1867) est un archéologue italien. Raphaël Quaranta (né en 1957) est un footballeur et entraîneur belge. Ivan… …   Wikipédia en Français

  • Familie Quaranta — Dieser Artikel befasst sich mit dem italienischen Adelsgeschlecht Quaranta. Für den italienischen Radrennfahrer siehe Ivan Quaranta. Die Familie Quaranta ist eine normannische Familie aus Salerno. Der Name Quaranta (auf italienisch Vierzig) wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Q — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe cycliste Amore & Vita — Amore Vita Pas d image ? Cliquez ici Informations Code UCI AMO …   Wikipédia en Français

  • Municipios y comunas de Santa Fe — Anexo:Municipios y comunas de Santa Fe Saltar a navegación, búsqueda Los departamentos de la provincia de Santa Fe (Argentina) se dividen en distritos, los cuales pueden tener la categoría de municipios o de comunas, cubriendo todo el territorio… …   Wikipedia Español

  • Anexo:Municipios y comunas de Santa Fe — Los departamentos de la provincia de Santa Fe (Argentina) se dividen en distritos, los cuales pueden tener la categoría de municipios o de comunas, cubriendo todo el territorio provincial (sistema de ejidos colindantes). A ambos se les confía la… …   Wikipedia Español

  • Don Bosco Technical College — For schools of a similar name, see Don Bosco School. Kolehiyong Teknikal ng Don Bosco …   Wikipedia

  • Championnats du monde de cyclisme sur piste juniors — Infobox compétition sportive Championnats du monde de cyclisme sur piste juniors Création 1975 Organisateur(s) UCI Périodicité Annuelle Statut des participants Juniors (17 18 ans) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”