Beschwerde (Wirtschaft)

Die Beschwerde oder Reklamation ist eine negative Äußerung von Kunden, Lieferanten oder anderen Geschäftspartnern.

Inhaltsverzeichnis

Form der Beschwerde

Beschwerden können mündlich (z. B. Telefon) oder schriftlich (z. B. E-Mail) erfolgen. Beschwerden können gerichtet sein an

  • die verursachende Stelle
  • Verantwortliche im verursachenden Unternehmen (Vorgesetzte, Vorstand, Revision)
  • externe Stellen (z. B. Ombudsmänner, Datenschutzbeauftragte).

Ziele der Beschwerden

Der Beschwerdeführer verbindet mit seiner Beschwerde meist ein konkretes Ziel:

  • Korrektur eines Fehlers
  • Revision einer Entscheidung
  • Erstattung von Aufwendungen und Ersatz von Schäden
  • Entschuldigung für ein als unangemessen empfundenes Verhalten.

Darüber hinaus zielen Beschwerden teilweise auf systematische Änderungen des Beschwerdeempfängers ab:

  • Produktänderungen
  • Prozessänderungen.

Bewertung von Beschwerden

Beschwerden können aus Sicht des Beschwerdeempfängers berechtigt oder nicht berechtigt sein. "Unberechtigte" Beschwerden sind oft auf Kommunikationsfehler zwischen Kunde und Unternehmen zurückzuführen. Insbesondere Beschwerden über Entscheidungen (z. B. Gebührenhöhe) des Unternehmens werden als unberechtigt wahrgenommen.

Oft steht zum Zeitpunkt der Beschwerde gar nicht fest, ob überhaupt ein Fehler aufgetreten ist und wer dafür die Verantwortung trägt. Im Zahlungsverkehr wird z. B. daher nicht von Beschwerden sondern von Nachforschungsaufträgen gesprochen.

Nutzen von Beschwerden

Reklamationen und Beschwerden von Kunden sind

  • ein Zeichen des aktiven Kundeninteresses an dem Unternehmen und seinen Produkten
  • ein wertvolles Feedback bezüglich Verbesserungspotenzialen im Unternehmen
  • eine Chance, die Kundenbeziehung durch eine schnelle, sachgerechte und kulante Regelung zu stärken.

Reklamationen und Beschwerden von Kunden können einerseits zur Messung, andererseits auch zur Steigerung der Kundenzufriedenheit dienen und sind somit ein wichtiges Instrument im Qualitätsmanagement. Ein Mangel an Sensibilität für die Wirkung von Kundenbeschwerden hat negative Konsequenzen für ein Unternehmen, welche von vielen Unternehmen jedoch oft unterschätzt werden. Wenn beispielsweise Kundenbeschwerden nicht oder schlecht behandelt werden, beschweren sich Kunden nicht mehr, sondern wechseln kommentarlos den Anbieter (was von Unternehmen möglicherweise als hohe Kundenzufriedenheit fehlinterpretiert wird).

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beschwerde — bezeichnet: in der Medizin ein Zeichen, das auf eine Erkrankung oder Verletzung hinweist, siehe Symptom im deutschen Recht einen Behelf gegen Entscheidungen, Beschlüsse und Maßnahmen einer Behörde oder eines Gerichts, siehe Beschwerde (Deutsches… …   Deutsch Wikipedia

  • Kunden-Management — Kundenmanagement bezeichnet in der Betriebswirtschaft ein Instrument für eine Organisation, ihre Kundenorientierung zu verbessern. Ziele sind die kundenorientierte Ausrichtung des Unternehmens, die Stabilisierung gefährdeter Kundenbeziehungen und …   Deutsch Wikipedia

  • Kundenverwaltung — Kundenmanagement bezeichnet in der Betriebswirtschaft ein Instrument für eine Organisation, ihre Kundenorientierung zu verbessern. Ziele sind die kundenorientierte Ausrichtung des Unternehmens, die Stabilisierung gefährdeter Kundenbeziehungen und …   Deutsch Wikipedia

  • Balanced-Scorecard — Grundform der Balanced Scorecard Die 1992 von Robert S. Kaplan und David P. Norton eingeführte Balanced Scorecard (BSC) ist ein Konzept zur Dokumentation der Ergebnisse aus Messungen der Aktivitäten eines Unternehmens im Hinblick auf seine Vision …   Deutsch Wikipedia

  • Buchbindungspreis — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die ökonomische Wirkung und Bewertung fehlt Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst. Die Buchpreisbindung ist die gesetzliche Auf …   Deutsch Wikipedia

  • Buchpreisbindung — Die Buchpreisbindung ist die gesetzliche oder vertragliche Auflage, eine festgelegte Preisbindung einzuhalten. Sie verpflichtet Verlage beziehungsweise Buchimporteure, einen Verkaufspreis festzusetzen. In Deutschland gilt die Buchpreisbindung (§… …   Deutsch Wikipedia

  • MSFT — Microsoft Corporation Unternehmensform Kapitalgesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Micro-Soft — Microsoft Corporation Unternehmensform Kapitalgesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • MicroSoft — Corporation Unternehmensform Kapitalgesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

  • Microsoft Corporation — Unternehmensform Kapitalgesellschaft ISIN …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”