Betäubungsmittel-Kostenverordnung
Basisdaten
Titel: Betäubungsmittel-Kostenverordnung
Abkürzung: BtMKostV
Art: Bundesrechtsverordnung
Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland
Rechtsmaterie: Verwaltungsrecht
Fundstellennachweis: 2121-6-24-5 / 2121-6-25 (alt)
Ursprüngliche Fassung vom: 16. Dezember 1981 (BGBl. I S. 1433)
Inkrafttreten am: 1. Januar 1982
Letzte Neufassung vom: 30. Juni 2009 (BGBl. I S. 1675)
Inkrafttreten der
Neufassung am:
4. Juli 2009
Letzte Änderung durch: Art. 3 G vom 24. Juni 1994
(BGBl. I S. 1416)
Inkrafttreten der
letzten Änderung:
1. Juli 1994
(Art. 11 G vom 24. Juni 1994)
Bitte den Hinweis zur geltenden Gesetzesfassung beachten.

Die Betäubungsmittel-Kostenverordnung (BtMKostV) gemäß dem deutschen Betäubungsmittelgesetz dient dazu, die Kosten zu decken, die durch Amtshandlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) im Rahmen seiner Kontrollaufgaben und -befugnisse entstehen.

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abkürzungen/Gesetze und Recht — Eine Liste von Abkürzungen aus der Rechtssprache. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • BtMG — Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG), ehemals Opiumgesetz (siehe unten), ist ein deutsches Bundesgesetz, das den generellen Umgang mit Betäubungsmitteln regelt. Welche Stoffe vom Betäubungsmittelgesetz erfasst werden, lässt sich nicht dem Gesetz… …   Deutsch Wikipedia

  • Betäubungsmittelgesetz (Deutschland) — Basisdaten Titel: Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln Kurztitel: Betäubungsmittelgesetz Früherer Titel: Opiumgesetz Abkürzung: BtMG Art: Bundesg …   Deutsch Wikipedia

  • BtMKostV — Basisdaten Titel: Betäubungsmittel Kostenverordnung Abkürzung: BtMKostV Art: Bundesrechtsverordnung Geltungsbereich: Bundesrepublik Deutschland Rechtsmaterie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”