Bhagirathi (Westbengalen)

Bhagirathi (bengalisch ভাগীরথী, bhāgīrathī) ist der Name des wichtigsten Ganges-Seitenarmes im Gangesdelta, der im Distrikt Murshidabad in Westbengalen vom Ganges abzweigt und späterhin den Namen Hugli trägt. Über die Bhagirathi erreicht der Ganges unmittelbar den Golf von Bengalen, wogegen der Hauptarm, die Padma, in Bangladesh auf den größeren Brahmaputra (dort Jamuna genannt) trifft und so nur indirekt, als Untere Meghna, das offene Meer erreicht.

Im Laufe der letzten rund 250 Jahre konnte eine langsame Verminderung der Wasserführung der Bhagirathi beobachtet werden. Die Verlagerung des Ganges zum Padma-Arm wird durch tektonische Hebung im westlichen Gangesdelta erklärt und auch als Folge eines Erdbebens im Jahre 1782 [1]. Gleichzeitig stieg die Wasserführung des Ganges-Hauptarms Padma. Seit 1975 werden vom Ganges am Farakka-Damm kurz vor der Grenze nach Bangladesch bis zu 1100 m³/s über einen Kanal der Bhagirathi zugeleitet, was bei Niedrigwasser einem Drittel des Ganges-Volumens entsprechen kann.

Nahe dem Fluss trafen mehrfach die Briten und die bengalischen Regenten militärisch aufeinander, darunter auch in der die britische Herrschaft in Indien begründenden Schlacht von Plassey (Palashi).

Einzelnachweise

  1. V. N. Mikhailov, M. A. Dotsenko: Processes of Delta Formation in the Mouth Area of the Ganges and Brahmaputra Rivers

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlacht von Plassey — Schlacht bei Plassey Robert Clive nach der Schlacht bei Plassey Datum 23. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • Ganges — Ganga, Padma Der Ganges und seine Nebenflüsse DatenVorlage:Infobox Flus …   Deutsch Wikipedia

  • Bardhaman (Distrikt) — Distrikt Bardhaman Bundesstaat: Westbengalen Verwaltungssitz: Bardhaman Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Kalighat-Tempel — um 1887, im Vordergrund der Adi Ganga Kanal, ein Seitenarm des Hugli) …   Deutsch Wikipedia

  • Murshidabad — Murshidabad …   Deutsch Wikipedia

  • Murshidabad (Distrikt) — Distrikt Murshidabad Bundesstaat: Westbengalen Verwaltungssitz: Murshidabad Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Hugli (Fluss) — Hugli, Ausblick über Bali (Bally) in der Nähe von Kolkata Der Hugli (bengalisch: হুগলী, Huglī; anglisiert auch Hooghly) ist ein ungefähr 260 km langer Mündungsarm des Ganges im indischen Bundesstaat Westbengalen. Er beginnt am Zusammenfluss des… …   Deutsch Wikipedia

  • Makar Sankranti — ist ein hinduistisches Fest, das in den verschiedenen Gegenden des indischen Subkontinentes auf sehr unterschiedliche Weise sowie mit verschiedenen mythologischen Bezügen gefeiert wird. Mitte Januar wendet sich die Sonne und begibt sich auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Dakshin Rai — Dakshin Rei (bengali: „König des Südens“) ist eine in den Sundarbans in Indien und Bangladesch verehrte Gottheit, welche über Raubtiere und Dämonen gebietet. Nahe der Eisenbahnhaltestelle Garia in Kalkutta gibt es eine Strecke namens… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”