Bibliotheksdienst

Der Bibliotheksdienst ist eine Bibliothekarische Fachzeitschrift und das Organ der Vereinigung Bibliothek & Information Deutschland. Er wird seit 1967 herausgegeben und erscheint monatlich. Bis 2001 erschien der Bibliotheksdienst in Regie des Deutschen Bibliotheksinstituts, mit dessen Auflösung übernahm die Stiftung Zentral- und Landesbibliothek Berlin diese Aufgabe.

Für Bibliothekare im deutschsprachigen Raum wichtig ist der Bibliotheksdienst nicht zuletzt wegen seines umfangreichen Stellenanzeigenteils und den kurzen Meldungen.

Er veröffentlicht vergleichsweise kurze Aufsätze mit eher praktischem Bezug.

Literatur

  • Kerstin Juchem (2002): Der Bibliotheksdienst in szientometrischer Analyse. In: Bibliotheksdienst 36, Heft 12, S. 1732-1740 (PDF)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bibliotheksdienst — Bi|bli|o|theks|dienst, der <o. Pl.>: Dienst[tätigkeit] der beamteten od. öffentlich angestellten Bibliothekare …   Universal-Lexikon

  • Information Literacy — Informationskompetenz (engl. Information Literacy) stellt in der modernen, stark dynamischen Informationsgesellschaft eine Schlüsselqualifikation zur Bewältigung von Problemen dar. Sie gehört zum Bereich der soft skills und umfasst im Allgemeinen …   Deutsch Wikipedia

  • Information literacy — Informationskompetenz (engl. Information Literacy) stellt in der modernen, stark dynamischen Informationsgesellschaft eine Schlüsselqualifikation zur Bewältigung von Problemen dar. Sie gehört zum Bereich der soft skills und umfasst im Allgemeinen …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Steinhauer — Eric Wilhelm Steinhauer (* 18. November 1971 in Unna) ist einer der prominentesten Bibliotheksjuristen Deutschlands und Vorkämpfer für deutsche Bibliotheksgesetze. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 2.1 Monographie 2.2 Aufsätze (Ausw …   Deutsch Wikipedia

  • Eric W. Steinhauer — Eric Wilhelm Steinhauer (* 18. November 1971 in Unna) ist einer der prominentesten Bibliotheksjuristen Deutschlands und Vorkämpfer für deutsche Bibliotheksgesetze und Open Access. Eric Steinhauer auf der Göttinger Urheberrechtstagung 2009… …   Deutsch Wikipedia

  • Eric Wilhelm Steinhauer — (* 18. November 1971 in Unna) ist einer der prominentesten Bibliotheksjuristen Deutschlands und Vorkämpfer für deutsche Bibliotheksgesetze. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 2.1 Monographie 2.2 Aufsätze (Ausw …   Deutsch Wikipedia

  • Elektronische Dissertation — Der Begriff elektronische Dissertation bezeichnet die Publikation einer Arbeit zur Erlangung des höchsten akademischen Grades über das Medium Internet. Daher spricht man auch von Online Dissertationen. Elektronische Dissertationen findet man… …   Deutsch Wikipedia

  • Informationskompetenz — (engl. Information Literacy) stellt in der modernen stark dynamischen Informationsgesellschaft eine Schlüsselqualifikation zur Bewältigung von Problemen dar. Sie gehört zum Bereich der soft skills und umfasst im Allgemeinen eine Reihe von… …   Deutsch Wikipedia

  • Virtuelle Fachbibliothek Recht — Die Virtuelle Fachbibliothek Recht (ViFa Recht) ist eine virtuelle Fachbibliothek, die Fachinformationen im Internet auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft in einem Internetportal unter einer einheitlichen Oberfläche zur Recherche bereitstellt.… …   Deutsch Wikipedia

  • E-LIB Bremen — E LIB Gründung 1998 Bibliothekstyp Virtuelle Bibliothek Ort Bremen Website elib.suub.uni bremen.de Die E LIB (Elektronische Bibliothek der Staats und Universität …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”