Big Fletchit

Big Fletchit (* 16. Mai 1916 in Colón, Panama als Owen Campell; † 15. September 1983 in Düsseldorf) war ein Jazzschlagzeuger, der lange Jahre in Deutschland spielte.

Bereits seit dem 12. Lebensjahr spielte Fletchit Jazz; er trat schon bald mit Jazzgrößen aus Panama, darunter dem Orchester des Saxophonisten Frank J. Jeanmarie auf und war in den 1940er Jahren Mitglied von George Maycock y su Chimbombo. Sein Spitzname spielt auf die äußerliche Ähnlichkeit mit dem panamaischen Stepptänzer „Steppin´ Fletchit" an. Mit der Tanz- und Musikshow von Jaime Camino, zu der auch die Band von George Maycock gehörte, kam er 1949 nach Europa. Er trat in George Maycocks „Chic-Combo" ein und lernte in Hamburg seine zweite Ehefrau Ruth kennen, mit der er dann in Düsseldorf lebte. Seit Mitte der 1950er spielte er dann im George Maycock Quintett bzw. Trio bis zum Tod des Bandleaders. 1976 gründete Campbell sein „Panorama" Trio mit Jürgen Dahmen und Wally Böcker. Neben seiner Arbeit als Schlagzeuger komponierte er Jazztitel und auch Schlager u. a. für Mona Baptiste. Bei Fans galt er als der „deutsche Gene Krupa“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Biografien/Bif–Bil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bif–Bim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Maycock — George Maycock (* 9. September 1917 in Colón, Panama; † 20. August 1979 in New York City) war ein panamesischer Jazzpianist; er gilt als einer der ersten afroamerikanischen Musiker, die in Mitteleuropa nach dem 2. Weltkrieg modernen Jazz nicht… …   Deutsch Wikipedia

  • Colón (Panama) — 9.3416666666667 79.8944444444440Koordinaten: 9° 21′ N, 79° 54′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Jazzmusiker — Die Liste von Jazzmusikern in Deutschland soll keineswegs zu einer Art Branchenverzeichnis werden, in die jede Musikerin bzw. jeder Musiker eingetragen wird, der einmal Jazz gespielt hat. Sie ist aber selbstverständlich offen für bekannte Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • George Maycock — (* 9. September 1917 in Colón, Panama; † 20. August 1979 in New York City) war ein panamaischer Jazzpianist; er gilt als einer der ersten afroamerikanischen Musiker, die in Mitteleuropa nach dem 2. Weltkrieg modernen Jazz nicht auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Colón (Stadt, Panama) — 9.3416666666667 79.8944444444440 Koordinaten: 9° 21′ N, 79° 54′ W …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”