Bigna Windmüller
Bigna Windmüller Skispringen
Windmüller
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag 27. Februar 1991
Geburtsort Walenstadt
Größe 167 cm
Beruf Schülerin
Karriere
Verein SC Wildhaus
SSC Toggenburg
Pers. Bestweite 123 m
Status nicht aktiv
Platzierungen
 Debüt im Ladies-COC 18. Januar 2006
 Ladies-COC 20. (2008/08)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Skispringen 0 0 2
letzte Änderung: 20. Februar 2009

Bigna Windmüller (* 27. Februar 1991 in Walenstadt) ist eine schweizerische Skispringerin.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

2006 gab Windmüller ihr Debüt im Continentalcup in Toblach, wo sie 2007 mit einem dritten Rang auch ihr bis dato bestes Resultat erzielte, das sie 2008 in Schönwald im Schwarzwald ein weiteres Mal erreichte.

Windmüller nahm 2006, 2008 und 2009 an Juniorenweltmeisterschaften teil. Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2009, wo das Damen-Skispringen erstmals auf dem Programm stand, belegte sie den 14. Rang.

In der Saison 2011/2012 legt sie eine Karrierepause ein.[1]

Ihre Schwester Sabrina ist ebenfalls als Skispringerin aktiv.

Erfolge

Continentalcup-Platzierungen
Saison Platz Punkte
2005/06 56 6
2006/07 23 184
2007/08 20 213
2008/09 13 327
2009/10 21 166
2010/11 44 50

Weblinks

 Commons: Bigna Windmüller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Schweizerin Bigna Windmüller legt ein Jahr Pause ein

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Windmüller (Begriffsklärung) — Der Begriff Windmüller bezeichnet: einen Handwerksberuf, siehe Windmüller Des Weiteren ist Windmüller der Familienname folgender Personen: Bigna Windmüller (* 1991), schweizerische Skispringerin Max Windmüller (1920–1945), deutsch jüdischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sabrina Windmüller — Nation …   Deutsch Wikipedia

  • FIS-Ladies-Winter-Tournee 2010 — 11. FIS Ladies Winter Tournee Sieger Grand Prix Sieger …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schweizer Meister im Skispringen — 1934 wurden erstmals Schweizer Meisterschaften im Skispringen ausgetragen. Damals fand nur ein Einzelwettbewerb für Männer statt. 1999 wurde erstmals ein Teamwettkampf ausgetragen. 2004 kam noch ein Juniorenwettkampf dazu. Seit 2007 wird auch ein …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Continentalcup 2008/09 — Der Skisprung Continentalcup 2008/09 ist eine vom Weltskiverband FIS ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Continentalcup besteht aus 36 Wettbewerben für Herren und 26 Wettbewerben für Damen, die zwischen dem 4. Juli 2008 und dem 8.… …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Continentalcup 2006/07 — Der Skisprung Continentalcup 2006/07 wurde vom 7. Juli 2006 bis 18. März 2007 veranstaltet. Bei den Herren konnte Anders Bardal seinen Titelgewinn von 2005/06 nicht verteidigen. Gewonnen hat Balthasar Schneider vor Morten Solem, der auch schon… …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Continentalcup 2007/08 — Continentalcup 2007/2008 Männer Frauen Sieger Gesamtc …   Deutsch Wikipedia

  • FIS-Ladies-Winter-Tournee 2011 — 12. FIS Ladies Winter Tournee Sieger Grand Prix Sieger …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Win — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Meisterschaften im Skispringen 2006 — Die Schweizer Meisterschaften im Skispringen 2006 wurden am 8. und 9. Juli 2006 in Einsiedeln ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Männer 1.1 Junioren 1.2 Einzel 1.3 Team …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”