Bild (Theater)

Das Bild ist eine traditionelle Unterteilung von Theaterstücken, neben dem größeren Akt und der kleineren Szene. Es kennzeichnet einen Schauplatz.

Ein Bild ist ein Abschnitt zwischen zwei Verwandlungen, also Dekorationswechseln, während denen der Vorhang in der Regel geschlossen bleibt. Während eines Bildes ändert sich das Bühnenbild nicht wesentlich. Je nach Häufigkeit der Verwandlungen kann ein Bild manchmal einen Akt und manchmal eine Szene umfassen. In der Regel besteht es aus mehreren Szenen. Bei Einheitsdekorationen umfasst ein Bild die ganze Theateraufführung.

Bis zum 19. Jahrhundert bestand dieses Bild hauptsächlich aus einem bemalten Bühnenprospekt im Hintergrund, der bloß durch Seilzüge gewechselt werden musste. Als die Dekorationen aufwändiger wurden, etwa mit Bäumen oder Möbeln auf der Bühne (siehe Naturalismus (Theater)), waren Heerscharen von Bühnentechnikern mit dem Bildwechsel beschäftigt. – Heute erspart eine differenzierte Theaterbeleuchtung oft das Umbauen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bild — (von althochdeutsch bilidi: ‚Nachbildung, ‘; ursprünglich: ‚Wunder, Omen‘) bezeichnet: allgemein erkenntnistheoretisch die Repräsentation und Rezeption, das Abbild das innere Vorstellungsbild, siehe Bild (Psychologie) ein visuelles Phänomen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater der Freundschaft — Theater an der Parkaue mit neuem Schriftzug (rechte Seite). Der Turm gehört zur Hochschule für Schauspielkunst. Aufnahme 2007 Das Theater an der Parkaue in Berlin Lichtenberg ist das größte und einzige staatliche Kinder und Jugendtheater in… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater an der Parkaue — mit neuem Schriftzug (rechte Seite). Der Turm gehört zur Hochschule für Schauspielkunst; Aufnahme von 2007. Das Theater an der Parkaue in Berlin Lichtenberg ist das größte und einzige staatliche Kinder und Jugendtheater in Deutschland. Es belegt… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater: Die Moderne im Spiegel der Theaterkonzepte —   »Theaterreform um 1900« diese Bewegung markiert eine grundlegende Wende in der europäischen Theaterpraxis und theorie. Sie läutete die Konstituierung des modernen Theaters zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein, auch wenn sich Ansätze zur… …   Universal-Lexikon

  • Theater Direkt — ist der deutsche Name des von R.R. Gregory und der freien Gruppe Word Action/Dorset 1968 entwickelten Instant Theatre . Diese Form der gemeinsamen Geschichtenimprovisation mit anschließender szenischer Umsetzung aus dem Moment heraus, ist sowohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater Heilbronn — von Gerhard Graubner, Rudolf Biste und Kurt Gerling mit Theaterbrunnen von Gudrun Schreiner Das Theater Heilbronn ist ein kommunal getragenes Theater in Heilbronn, das eine eigene Schauspiel Sparte unterhält und Musiktheater regelmäßig in… …   Deutsch Wikipedia

  • Theater — (griech.; hierzu die Tafeln »Theaterbau I bis III« mit Textblatt), Schaubühne, Schauspielhaus, Opernhaus. Das eigentliche Vaterland des Theaters ist das alte Hellas mit seinen Kolonien. Seine Anfänge sind jetzt in Kreta zutage gekommen in den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Theater — Getrommel (umgangssprachlich); Rummel (umgangssprachlich); Gehabe (umgangssprachlich); Aufhebens; Aufriss (umgangssprachlich); Terz (umgangssprachlich); Tumult; …   Universal-Lexikon

  • Bild — Gemälde; Aufnahme; Foto; Vergrößerung (fachsprachlich); Abbildung; Abzug; Positiv (fachsprachlich); Fotografie; Photo; Lichtbild; …   Universal-Lexikon

  • Theater Tuschinski — Tuschinski Theater Eingang zum Tuschinski Theater …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”