Bilderschrift

In einer Bilderschrift oder piktographischen Schrift sind die Zeichen der Schrift Bilder.

Die einfachste Art einer Bilderschrift nutzt Piktogramme, in denen die Bedeutung des Bildes direkt aus dem Bild ableitbar ist. Eine universelle Bilderschrift entsteht, wenn die Bilder neben der abbildenden Bedeutung auch noch übertragene Bedeutungen erhalten. (Ideogramm).

Beispiele für Bilderschriften in unterschiedlichen Kulturkreisen sind:

Folgende Schriftsysteme haben sich aus Bilderschriften entwickelt:

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Bilderschrift – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Siehe auch

Literatur

  • Julie D. Allen: The Unicode Standard, version 6.0. The Unicode Consortium. The Unicode Consortium, Mountain View 2011, ISBN 9781936213016 (Online-Version).
  • Johannes Bergerhausen, Siri Poarangan: decodeunicode: Die Schriftzeichen der Welt Hermann Schmidt, Mainz, 2011, ISBN 978-3874398138 Abbildungen aller 109.242 digitalen Schriftzeichen nach dem Unicode-Standard
  • Peter Gallmann: Graphische Elemente der geschriebenen Sprache. Grundlagen für eine Reform der Orthographie. Niemeyer: Tübingen, 1985, ISBN 3-484-31060-X, (Reihe germanistische Linguistik 60).
  • Harald Haarmann: Universalgeschichte der Schrift. Campus, Frankfurt am Main, New York 1990, ISBN 3-593-34346-0 (Dieses Handbuch geht auch auf Bilderschriften ein.).
  • Manfred Kohrt: Problemgeschichte des Graphembegriffs und des frühen Phonembegriffs. Niemeyer: Tübingen, 1985, ISBN 3-484-31061-8, (Reihe germanistische Linguistik 61).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilderschrift — (Piktographie; hierzu die Tafel »Indianische Bilderschrift«), vor Erfindung der Buchstabenschrift das nächstliegende Hilfsmittel, um Geschehenes, Nachrichten, Wünsche, Befehle etc. an ferne Personen oder auch an die Nachwelt gelangen zu lassen.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bilderschrift — Indianische Bilderschrift …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bilderschrift — Bilderschrift, Schrift, bei der schematisch gezeichnete Darstellungen verschiedenster Objekte die Stelle von Buchstaben einnehmen. Die ausgebildetste Bilderschrift (Hieroglyphen) des Altertums hatten die Aegypter …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bilderschrift — Bilderschrift. Der Anfang der Schreibekunst bei uncultivirten Völkern, um dasjenige für das Auge fest zu halten und Anderen zu vergegenwärtigen, was man gesehen hat. So wurden Menschen und Naturgegenstände in Umrissen dargestellt, wenn sie zu… …   Damen Conversations Lexikon

  • Bilderschrift — Bilderschrift, s.u. Schrift …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bilderschrift — Bilderschrift, Piktographie, zur Gedankenmitteilung in Stein, Holz, Knochen, Baumrinde, Tierhäute etc. eingeritzte oder farbig aufgetragene Bilder (Nachbildungen oder Symbole von Gegenständen), Vorstufe der Buchstabenschrift, bes. entwickelt bei… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bilderschrift — ↑Piktografie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bilderschrift — Bịl|der|schrift 〈f. 20〉 Vorform der Schrift, bei der ein Wort, Satz od. Gedankenzusammenhang durch ein Bild od. ein bildhaftes Zeichen ausgedrückt wird, z. B. die Schrift der Maya; Sy Piktografie * * * Bịl|der|schrift, die: Schrift, die Wörter …   Universal-Lexikon

  • Bilderschrift — См. scriptio continua …   Пятиязычный словарь лингвистических терминов

  • Bilderschrift — Bịl|der|schrift …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”