AHTC Wien
AHTC WIEN
AHTC-Logo
Voller Name Akademischer Hockey- und Tennisclub
Gegründet 1947
Stadion Hockeystadion
Plätze 1
Trainer verschiedene
Homepage ahtc-wien.com
Liga Österreichische Bundesliga
2010/2011 Herren: 1. - Damen 4.
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Akademische Hockey- und Tennisclub Wien ist ein rund 200 Mitglieder starker Hockeyverein mit Sitz im Wiener Prater, genauer im Hockeystadion. Gegründet wurde der Verein 1947 5 von Faustball-Spielern, Kurt Meszaras, Karl Papasian, Friedl Schmutz, Erich Matthes Ingo Nowak, die aufgrund fehlender Gegner beschlossen einen Hockeyverein zu gründen. Der in hellblauen Hemden, weißen Hosen und hellblau-weiß geringelten Stutzen spielende Club hat sich unter den Top-3 des österreichischen Hockey etabliert.

Im Erwachsenenbereich gewann der AHTC 61 nationale Titel im Feld- und Hallenhockey. Dazu kommen noch einmal über 50 Meisterschaften der im Jahr 1952 gegründeten Jugendabteilung. Als amtierender Meister nahm das Herrenteam 2007/2008 in der Debütsaison der Euro Hockey League in dem Bewerb in Den Haag teil, scheiterte aber bereits in der Vorrunde am englischen Vertreter Cannock HC und dem HC Dinamo Kazan aus Russland.

Der AHTC Wien ist derzeit der einzige österreichische Vertreter in der EHL (European Hockey League), die der Champions League im Fußball entspricht.

Inhaltsverzeichnis

Vorstand

  • Ehrenpräsident: Hans Slond
  • Präsident: Wolfgang Monghy
  • Vizepräsident Vorstand Administration: Heinz Mosser
  • Vizepräsident Vorstand Finanzen: Christian Schmidt
  • Vizepräsident Vorstand Kommunikation: Gerhard Albrecht
  • Vizepräsident Vorstand Sport: Gerald Netal
  • Beirat Marketing: Gregor Sideris
  • Kassaprüfer: Karin Prenner, Marion Gerö
  • Sekretariat: Doris Daxböck

Erfolge

Freude über den Meistertitel 2007

Herren

  • Österreicherischer Feldhockeymeister (13): 1970, 1971, 1972, 1975, 1977, 1978, 1979, 1981, 1984, 2002, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  • Österreicherischer Hallenhockeymeister (8): 1960, 1969, 1970, 1971, 1972, 1973, 2009, 2010

Damen

  • Österreicherischer Feldhockeymeister (26): 1949, 1952, 1953, 1958, 1959, 1961, 1962, 1963, 1965, 1966, 1967, 1968, 1970, 1971, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1988, 1989, 1990, 1991, 1993, 1994, 1995
  • Österreicherischer Hallenhockeymeister (11): 1951, 1959, 1961, 1962, 1963, 1972, 1973, 1974, 1975, 1990, 1991

Ergebnisse der Feldsaison 2010/2011

  • Herren Bundesliga: 1. Platz und Österreichischer Staatsmeister
  • Damen Bundesliga: 4. Platz
  • Herren C: 1. Platz - Aufstieg in die B-Liga
  • u18 weiblich SG mit WAC: 3. Platz
  • u18 männlich SG mit Post SV: 2. Platz
  • u16 weiblich SG mit WAC: 3. Platz
  • u16 männlich: 6. Platz
  • u14 weiblich SG mit HC Wien: 1. Platz
  • u14 männlich: 7. Platz
  • u12: 5. Platz
  • u10: 4. Platz
  • u9 weiblich: 1. Platz
  • u9 männlich: 3. Platz

[Bei zweifacher Besetzung in einer Altersklasse heißt eine Mannschaft des AHTC Universitas]

Aktuelle NationalteamspielerInnen

Herrenteam Österreich:

  • Gerö Mathias
  • Graser Lukas (GK)
  • Graser Markus
  • Greutter Philip
  • Monghy Dominik
  • Proksch Peter
  • Schmidt Bernhard
  • Stremitzer Elmar
  • Stremitzer Armin
  • Zeidler Fabian

Damenteam Österreich:

  • Albrecht Miriam
  • Körper Carolin
  • Dvorak Corinna
  • Wittmann Ruth
  • Zerbs Corinna

u21 männlich Österreich:

  • Gerö Mathias
  • Schmidt Bernhard
  • Schwarz Jakob
  • Zeidler Fabian

u21 weiblich Österreich:

  • Albrecht Miriam
  • Dvorak Corinna
  • Konrad Judith
  • Stiefelmeyer Karin (GK)

u18m Österreich:

  • Fröhlich Daniel
  • Schmidt Bernhard

u18w Österreich:

  • Dvorak Corinna
  • Konrat Judith
  • Stiefelmeyer Karin (GK)

u16m Österreich:

  • Böhm Alexander
  • Desgeans Christoph
  • Fuchs Markus
  • Winkelbauer Stefan

u16w Österreich:

  • Stiefelmeyer Karin (GK)

Herrenteam Saison 2009

Nr. Name Alter Position Saisons EC Lsp.
1 Fabian Starsich 18 Flag of Austria.svg Torhüter 1 1
3 Martin Kopca 39 Flag of Slovakia.svg Abwehr 11 4 51
4 Armin Stremitzer 26 Flag of Austria.svg Abwehr 1 1 105
5 Lars Wilckens 25 Flag of Germany.svg Sturm 3 2
7 Gerald Netal (Capt.) 34 Flag of Austria.svg Abwehr 18 6 136
8 Lukas Frank 27 Flag of Austria.svg Abwehr 4 2
10 Jaime Marin Flag of Spain.svg
11 Wolfgang Laminger 30 Flag of Austria.svg Mittelfeld 16 6 67
12 Adam Amtmanski 26 Flag of Austria.svg Mittelfeld 10 5
13 Thomas Binder 29 Flag of Austria.svg Mittelfeld 11 6 6
14 Peter Proksch 33 Flag of Austria.svg Sturm 18 6 192
15 Markus Graser 26 Flag of Austria.svg Mittelfeld 6 4 61
16 Dominik Monghy 24 Flag of Austria.svg Sturm 6 4 28
17 Philip Greutter 25 Flag of Austria.svg Mittelfeld 7 3 59
18 Matthias Gerö 19 Flag of Austria.svg Abwehr 3 2 8
22 Elmar Stremitzer 26 Flag of Austria.svg Mittelfeld 1 1 82
23 Fabian Zeidler 18 Flag of Austria.svg Abwehr 3 2 10
24 Jakob Schwarz 19 Flag of Austria.svg Sturm 3 2 3
30 Lukas Graser 25 Flag of Austria.svg Torhüter 6 4 35

Weblinks

48.21194444444416.403611111111

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Euro Hockey League 2007/2008 — Die Euro Hockey League 2007/2008 war die Premierenveranstaltunf der vom europäischen Hockeyverband EHF neu eingeführten Euro Hockey League. Sieger wurde der deutsche Vertreter Uhlenhorster HC aus Hamburg. Im Rahmen des Wettbewerbes gab es… …   Deutsch Wikipedia

  • Europa-Cup — Werbung für die Vereinswettbewerbe der UEFA in Monaco Als Europapokal oder Europacup bezeichnet man einen auf europäischer Ebene von Vereinsmannschaften, in manchen Sportarten auch Nationalteams oder auch in Einzelsportarten ausgetragenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Europacup — Werbung für die Vereinswettbewerbe der UEFA in Monaco Als Europapokal oder Europacup bezeichnet man einen auf europäischer Ebene von Vereinsmannschaften, in manchen Sportarten auch Nationalteams oder auch in Einzelsportarten ausgetragenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Europapokal — Werbung für die Vereinswettbewerbe der UEFA in Monaco Als Europapokal oder Europacup bezeichnet man einen auf europäischer Ebene von Vereinsmannschaften, in manchen Sportarten auch Nationalteams oder auch in Einzelsportarten ausgetragenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Europapokal — Werbung für die Vereinswettbewerbe der UEFA in Monaco Als Europapokal oder Europacup bezeichnet man einen auf europäischer Ebene von Vereinsmannschaften, in manchen Sportarten auch Nationalteams oder auch in Einzelsportarten ausgetragenen… …   Deutsch Wikipedia

  • HC Dinamo Kasan — Der HC Dinamo Kasan ist ein 1981 von Studenten des Kasan Chemietechnischen Instituts unter dem Namen Idel gegründeter russischer Hockey Club aus der Millionenstadt Kasan. Seit 1991 spielt der Verein in der höchsten russischen Liga. 2000 schloss… …   Deutsch Wikipedia

  • HC Roma — Der Hockey Club Roma ist ein Hockeyverein aus der italienischen Hauptstadt Rom. Der 1968 gegründete Verein spielt in den römischen Stadtfarben Rot und Gelb und ist einer der erfolgreichsten italienischen Hockeyclubs. Es existieren nur… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreich — Republik Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Armin Stremitzer — (* 29. April 1983) ist seit 2009 Kapitän der österreichischen Hockey Nationalmannschaft und Europameister im Hallenhockey 2010. Er ist der Zwillingsbruder von Elmar Stremitzer, der ebenfalls österreichischer Nationalspieler ist. Stremitzer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”