Billy Mills
Billy Mills

Billy Mills (eigentlich: William Mervin Mills; * 30. Juni 1938 in Pine Ridge, South Dakota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Langstreckenläufer und Olympiasieger.

Leben

Billy Mills gehört zum Indianerstamm der Oglala-Lakota-Sioux und wuchs in der Pine-Ridge-Reservation auf. Mit zwölf Jahren wurde er Vollwaise. In seiner Jugend begann er zuerst mit Boxen, wechselte dann aber zur Leichtathletik und studierte an der University of Kansas.

Nach seiner Graduierung als Sportlehrer wurde er Leutnant des United States Marine Corps. Er gab das Laufen für eine Weile auf, kehrte dann aber wieder zurück und qualifizierte sich 1964 für die Olympischen Spiele in Tokio.

Der Favorit im 10.000-Meter-Rennen war der Australier Ron Clarke, der amtierende Weltrekordhalter. Ebenfalls favorisiert waren Pjotr Bolotnikow aus der Sowjetunion und der Neuseeländer Murray Halberg, Olympiasieger von 1960 über 5000 m . Mills war damals praktisch unbekannt. Seine Bestzeit war rund eine Minute langsamer als die von Clarke.

Das Rennen wurde von Clarke sehr schnell angegangen. Zwei Runden vor Schluss konnten nur zwei Läufer mit ihm mithalten, der Tunesier Mohammed Gammoudi und Mills. Er überholte beide auf der letzten Geraden und gewann das Rennen in einer Zeit von 28:24,4 Minuten, fast 50 Sekunden schneller als seine bisherige persönliche Bestleistung. Damit sorgte er für die größte Sensation an diesen Spielen.

Später lief Mills US-Rekorde über 10.000 Meter und über drei Meilen, sowie einen Weltrekord über sechs Meilen.

Billy Mills ist 1,80 m und wog in seiner aktiven Zeit 68 kg. Sein Leben wurde 1984 verfilmt (Running Brave, mit Robby Benson in der Hauptrolle). Zusammen mit Nicholas Sparks verfasste er 1990 das Buch Wokini oder Die Suche nach dem verborgenen Glück (Wokini. A Lakota Journey to Happiness and Self-Understanding).

Literatur

  • Bill Mallon & Ian Buchanan: Quest for Gold.. New York City 1984, ISBN 0-88011-217-4
  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896–1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999 (publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billy Mills — Billy Mills …   Wikipédia en Français

  • Billy Mills — William Mervin Mills or Billy Mills (born June 30, 1938) is the only Native American ever to win an Olympic gold medal. (Jim Thorpe won 2 gold medals in the 1912 Stockholm Olympics but they were later taken away because it was learned that he had …   Wikipedia

  • Billy Mills (poet) — Billy Mills (born 1954) is an Irish experimental poet. He was born in Dublin. He lived in Barcelona from 1986 to 1989, after which he taught English in Eastbourne. As of 2006, he lives in Ireland. [ [http://www.poetrysalzburg.com/contributors l o …   Wikipedia

  • Billy Mills (racing driver) — William Arthur Frank Billy Mills (South African racing driver) Born: 3 January 1898; died: 16 September 1937Billy Mills was born in South Africa in 1898. His father was a transport rider, and then a farmer in the Umlaas Road area. Mills was among …   Wikipedia

  • Mills (surname) — Mills is a surname, and may refer to many people. Contents: Top · 0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Aaron Mills, American football player Ada Mills, Arkansa …   Wikipedia

  • Mills — ist der Name folgender Personen: Alec Mills (* 1932), britischer Kameramann Alexandria Mills, US amerikanische Schönheitskönigin Alice Mills (* 1986), australische Schwimmerin Billy Mills (* 1938), US amerikanischer Langstreckenläufer Brian Mills …   Deutsch Wikipedia

  • billy — /bil ee/, n., pl. billies. 1. Also called billy club. a police officer s club or baton. 2. a heavy wooden stick used as a weapon; cudgel. 3. Scot. Dial. comrade. 4. Also called billycan /bil ee kan /. Australian. any container in which water may… …   Universalium

  • Billy — /bil ee/, n. 1. a male given name, form of William. 2. Also, Billye. a female given name. * * * (as used in expressions) Billy the Kid Billy Bishop Eckstine Billy Graham Billy Mills Billy Mitchell Billy Strayhorn Billy Sunday Billy Wilder Billy * …   Universalium

  • Billy — (as used in expressions) Billy the Kid Billy Bishop Eckstine, Billy Graham, Billy Mills, Billy Mitchell, Billy Strayhorn, Billy Sunday, Billy Wilder, Billy …   Enciclopedia Universal

  • Billy B. Van — (1870 1950) was a prominent entertainer in the early decades of the 1900s. He was a star, progressively, in minstrel shows, vaudeville, burlesque, the New York stage, and movies. At the same time under another name he was a well known dairy… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”