Bilstein (Stoßdämpferhersteller)
ThyssenKrupp Bilstein Suspension
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1. Oktober 2005
Sitz Ennepetal
Mitarbeiter ca. 4.400
Branche Automobilzulieferer
Produkte Stoßdämpfer
Federn
Stabilisatoren
Website www.bilstein.de
www.thyssenkrupp-bilstein.com

Die Firma Bilstein ist ein Stoßdämpferhersteller.

Die beiden Unternehmen ThyssenKrupp Bilstein und ThyssenKrupp Federn schlossen sich am 1. Oktober 2005 zur ThyssenKrupp Bilstein Suspension GmbH zusammen.

Die Firma bietet ein umfangreiches Produktspektrum zur Dämpfung und Federung von Fahrzeugen an. Dazu gehören Standardprodukte wie Stahlfedern, Vollstabilisatoren, 1-Rohr- und 2-Rohr-Dämpfer, aber auch Premiumprodukte wie komplette Luftfedersysteme, gewichtsoptimierte Rohr- und Teilstabilisatoren sowie verstellbare Dämpfer.

Die ThyssenKrupp Bilstein Suspension GmbH hat über 4400 Mitarbeiter an insgesamt 16 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie China.

Von 2004 bis Anfang 2009 arbeitete Bilstein mit dem Motorsportteam Land Motorsport zusammen, um eine neue Stoßdämpfergeneration im Renneinsatz zu erproben. Insgesamt wurden 19 Gesamtsiege in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft und ein Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Dubai 2009 erfahren. Seit Anfang 2009 wird der Audi R8 LMS mit Stoßdämpfern ausgerüstet. Auch hier arbeitet man zusammen mit Audi-Team Phoenix an der Weiterentwicklung der Motorsport-Stoßdämpfer.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilstein — ist der Name folgender Orte: Amt Bilstein, ehemalige Gebietskörperschaft in Westfalen Burg Bilstein (Lennestadt), Burg in Lennestadt in Nordrhein Westfalen Burg Bilstein (Bas Rhin), Burgruine bei Urbeis im Elsass Burg Bilstein (Haut Rhin),… …   Deutsch Wikipedia

  • Ennepetal-Hasperbach — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Land-Motorsport — ist ein deutsches Motorsportteam von Wolfgang Land. 1995 gründete Wolgang Land mit seinem Sohn Jochen sein eigenes Rennteam. Jochen startete zunächst in der Formel BMW ADAC Junior Meisterschaft und belegte im ersten Jahr den vierten… …   Deutsch Wikipedia

  • Land-Motorsport GmbH — Land Motorsport ist ein deutsches Motorsportteam von Wolfgang Land. 1995 gründete Wolgang Land mit seinem Sohn Jochen sein eigenes Rennteam. Jochen startete zunächst in der Formel BMW ADAC Junior Meisterschaft und belegte im ersten Jahr den… …   Deutsch Wikipedia

  • Chevrolet K-Serie — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

  • Chevrolet R-Serie — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

  • Chevrolet Scottsdale — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

  • Chevrolet V-Serie — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

  • GMC C-Serie — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

  • GMC K-Serie — Chevrolet / GMC C Serie / K Serie Hersteller: General Motors Produktionszeitraum: 1960–1999 Klasse: Pickup Karosserieversionen: Pickup, 2 Türen Doppelkabine, 4 Türen Vorgängermodell: Chevrolet 3100 / 3200 / 3600 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”