Bischofskirche von Koroinen
Rekonstruktion der Bischofskirche von Koroinen
Steinfundamente und Gedenkkreuz an der Stelle der ehemaligen Bischofskirche von Koroinen

Die Bischofskirche von Koroinen war eine mittelalterliche Kirche im finnischen Ort Koroinen, der heute ein Stadtteil von Turku ist.

Der Sitz des Bischofs von Finnland wurde 1229 von Nousiainen nach Koroinen verlegt. Historische und archäologische Quellen legen nahe, dass eine erste Bischofskirche in den 1230er Jahren gebaut wurde. Es handelte sich um einen 27,5 × 10,5 m großen Holzbau. Die erste Kirche brannte wohl wenige Jahrzehnte später ab. An ihrer Stelle wurde wahrscheinlich Mitte des 13. Jahrhunderts eine neue, größere (27,5 × 14,5 m) Holzkirche gebaut. Neben den Überresten der Holzkirche sind die Fundamente von drei Wänden eines 12,5 × 12 m großen steinernen Gebäudes ausgegraben worden. Möglicherweise handelt es sich um einen Chor, der in der Zeit des Bischofs Catillus (1266–1286) angebaut wurde. In diesem Fall hätte es sich dabei um den ersten Schritt gehandelt, den Holzbau in eine Steinkirche umzubauen. Möglich ist aber auch, dass das Steingebäude erst später, Ende des 15. oder Anfang des 16. Jahrhunderts, als Gedenkkapelle für die in Koroinen begrabenen Bischöfe Bero, Ragvald und Catillus erbaut wurde.

Nach Fertigstellung des Doms von Turku wurde auch der Bischofssitz Ende des 13. Jahrhunderts nach Turku verlagert. Die Kirche von Koroinen bliebt zunächst bestehen, wurde aber später (eventuell im 15. Jahrhundert) aufgegeben und verfiel völlig. 1898–1902 wurden ihre Fundamente durch archäologische Ausgrabungen freigelegt.

Literatur

  • Markus Hiekkanen: Suomen keskiajan kivikirkot. Helsinki: Suomalaisen Kirjallisuuden Seura, 2007. S. 184–187. (finn.)
60.46633333333322.288055555556

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Koroinen — Lage von Koroinen in Turku Koroinen [ kɔrɔi̯nɛn] (schwed. Korois) ist ein Stadtteil der finnischen Stadt Turku. Er liegt nördlich des Stadtzentrums auf einer Landzunge am Zusammenfluss der Flüsse Aurajoki und Vähäjoki. Das Gebiet von Koroinen ist …   Deutsch Wikipedia

  • Dom von Turku — Dom zu Turku Der Dom von Turku (finn. Turun tuomiokirkko, schw. Åbo domkyrka) ist die einzige mittelalterliche Kathedrale in Finnland. Das Gebäude, das im Zentrum der südfinnischen Stadt Turku direkt am Fluss Aurajoki liegt, ist seit seiner Weihe …   Deutsch Wikipedia

  • Korois — Lage von Koroinen in Turku Koroinen [ kɔrɔi̯nɛn] (schwed. Korois) ist ein Stadtteil der finnischen Stadt Turku. Er liegt nördlich des Stadtzentrums auf einer Landzunge am Zusammenfluss der Flüsse Aurajoki und Vähäjoki. Das Gebiet von Koroinen ist …   Deutsch Wikipedia

  • Pääskyvuoren linkkitorni — Turun kaupunki Åbo stad Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Åbo — Turun kaupunki Åbo stad Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der mittelalterlichen Steinkirchen in Finnland — Die Liste der mittelalterlichen Steinkirchen in Finnland gibt einen Überblick über die 101 bekannten mittelalterlichen finnischen Steinkirchen. Von diese sind 73 bis heute erhalten geblieben, in zehn Fällen hat sich nur eine steinerne Sakristei… …   Deutsch Wikipedia

  • Turku — Turun kaupunki Åbo stad Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelalterliche Steinkirchen in Finnland — Die Kirche von Sauvo ist ein typisches Beispiel für die mittelalterlichen Feldsteinkirchen Finnlands. Mittelalterliche Steinkirchen wurden in Finnland im Zeitraum zwischen dem 13. Jahrhundert und der Reformation im 16. Jahrhundert erbaut.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dom Turku — Dom zu Turku Der Dom von Turku (finn. Turun tuomiokirkko, schw. Åbo domkyrka) ist die einzige mittelalterliche Kathedrale in Finnland. Das Gebäude, das im Zentrum der südfinnischen Stadt Turku direkt am Fluss Aurajoki liegt, ist seit seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Dom zu Turku — Der Dom von Turku (finn. Turun tuomiokirkko, schw. Åbo domkyrka) ist die einzige mittelalterliche Kathedrale in Finnland. Das Gebäude, das im Zentrum der südfinnischen Stadt Turku direkt am Fluss Aurajoki liegt, ist seit seiner Weihung zum Dom… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”