Björn Mehnert

Björn Mehnert (* 24. August 1976 in Dortmund) ist ein deutscher Fußballspieler und -trainer.

Björn Mehnert spielte seit seinem siebten Lebensjahr Fußball bei der DJK Sportfreunde Nette. Seit der C-Jugend spielte er bei Borussia Dortmund. Mit der B-Jugend wurde er einmal, mit der A-Jugend zweimal Deutscher Meister dieser Altersklasse. Mehnert begann seine Profi-Fußballkarriere ebenfalls bei Borussia Dortmund, wo er in der Saison 1997/98 drei Einsätze in der Fußball-Bundesliga hatte und am 11. März 1998 im Rückspiel des UEFA Super Cups 1997 für Michael Zorc eingewechselt wurde. Hiernach wechselte er zum LR Ahlen, doch im Jahr 2000 ging er wieder für zwei Jahre zu Borussia Dortmund. Mehnert wechselte 2002/03 zum Wuppertaler SV Borussia, wo er bis zur Winterpause 2006/07 spielte. Danach spielte er für eine halbe Saison bei Preußen Münster in der Oberliga, ehe er wieder zum Wuppertaler SV Borussia wechselte. Hier übernahm er neben seiner Tätigkeit als Spieler auch die Rolle des Trainerassistents der zweiten Mannschaft. Zur Saison 2009/10 ging Mehnert zu Westfalia Rhynern. Auch hier arbeitete er als Assistenz-Trainer. Ab der Saison 2010/11 schloß er sich dem SV Hohenlimburg als Spielertrainer an. Darüber hinaus studierte er Sportmarketing und erstellte Videoanalysen für den Zweitligisten VfL Osnabrück[1]. Seit Sommer 2011 ist Mehnert Spielertrainer der ersten Mannschaft von Westfalia Rhynern und ist dort Nachfolger von Michael Lusch.[2]

Mehnert absolvierte drei Spiele in der 1. Bundesliga (keine Tore) und 126 Spiele in der Regionalliga Nord (acht Tore).

Einzelnachweise

  1. Ein Ex-Borusse mit großen Zielen beim SV 1910, derwesten.de, 6. Juli 2010
  2. Mehnert beerbt Lusch abgerufen am 28. Juli 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borussia Wuppertal — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Germania 07 Wuppertal — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mef–Mej — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • SSV 04 Wuppertal — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SSV Elberfeld — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SSV Elberfeld 04 — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SSV Wuppertal 04 — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • TSG Vohwinkel 80 — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • VfL Wuppertal 12 — Wuppertaler SV Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Wuppertaler SV — Borussia Voller Name Wuppertaler Sport Verein Borussia e.V. Gegründet 8. Juli 1954 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”