Bleckeder Zeitung

Die Bleckeder Zeitung ist eine Tageszeitung aus Bleckede. Sie existiert seit dem 1. Oktober 1878 und erscheint derzeit dreimal wöchentlich. Die Zeitung ist keine Lokalausgabe eines größeren Blattes und damit eigenständig. Sie befindet sich nach wie vor im Besitz der Familie Schötteldreyer. Die Auflage beträgt ungefähr 1000 Exemplare.[1]

Die Zeitung erschien 1878 zunächst unter dem Namen Neuhauser Wochenblatt. Sie wurde von dem 42-jährigen Carl Grosse mit seinem Sohn Robert gegründet. 1885 wurden Bleckede und Neuhaus zum Kreis Bleckede zusammengelegt und der Sitz von Neuhaus nach Bleckede verlegt. Dadurch erhielt die Zeitung ihren heutigen Namen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meike Günzel: „Vater, Mutter, Sohn und tausend Leser“, in: Die Welt, 30. September 2000

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bleckede — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Zeitungen — Diese Liste soll alle in Deutschland erscheinenden Zeitungen enthalten (ohne Anzeigenblätter sowie Fach und Kirchenzeitungen). Sie ist in vier Abschnitte unterteilt: Tageszeitungen Wochen und Sonntagszeitungen Monatszeitungen Internetzeitungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Apotheke (Bleckede) — Die Alte Apotheke in Bleckede Die Alte Apotheke in Bleckede ist die älteste Apotheke in der Stadt Bleckede und eine der ältesten Apotheken im heutigen Landkreis Lüneburg in Niedersachsen. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Elbschloss Bleckede — Elbschloss Bleckede …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesautobahn 39 — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE A Bundesautobahn 39 in Deutschland Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”