Blitzreichweite
Zusammenhang zwischen Entfernung des Objektes, am Objektiv eingestellter Blende und Leitzahl des Blitzgerätes

Als Blitzreichweite bezeichnet man in der Blitzlichtfotografie die Distanz, über die ein Blitzgerät das zu fotografierende Motiv hinreichend ausleuchten kann. Die Blitzreichweite ist von der Lichtleistung des Blitzgerätes, angegeben durch die Leitzahl, der eingestellten Blende des Kameraobjektivs, der Filmempfindlichkeit und den Reflexionseigenschaften der Umgebung und des Motivs abhängig.

Die folgenden Formeln gelten für ein Motiv „mittlerer Helligkeit“ (18 % Grau, siehe Graukarte).

Die Blitzreichweite (A) errechnet sich aus der Leitzahl (L) des Blitzgerätes geteilt durch die eingestellte Blende (B) des Kameraobjektivs:


A = \frac L B


Beispiel: Wenn der Blitz die Leitzahl 12 hat (entspricht vielen internen Kamerablitzen) und als Blende 5,6 eingestellt ist, beträgt die maximale Reichweite 2,14 m:


\frac {12} {5,6} = 2,14\,\textrm m


Die Formel gilt in dieser Form nur, wenn die Filmempfindlichkeit mit der Empfindlichkeit übereinstimmt, auf die sich die am Blitzgerät angegebene Leitzahl bezieht. Häufig bezieht sich die Leitzahl auf eine Filmempfindlichkeit von ISO 100/21°.

Die Blitzreichweite kann durch einen Film mit höherer Lichtempfindlichkeit gesteigert werden. Die Reichweite ändert sich um die Quadratwurzel des Verhältnisses der tatsächlichen Filmempfindlichkeit (EF) zur Filmempfindlichkeit (EL), auf die sich die Leitzahl des Blitzgerätes bezieht. Daraus ergibt sich ein Faktor (F), mit dem die Blitzreichweite multipliziert werden muss:


F = \sqrt{ \frac {E_F} {E_L} }


Wenn sich die Leitzahl auf eine Filmempfindlichkeit von ISO 100/21° bezieht, ergeben sich für die gängigsten Filmempfindlichkeiten folgende Umrechnungsfaktoren:

Film Faktor
ISO 50 0,7
ISO 100 1,0
ISO 200 1,4
ISO 400 2,0
ISO 800 2,8
ISO 1600 4,0
ISO 3200 5,7

Eine Vervierfachung der Filmempfindlichkeit verdoppelt die Blitzreichweite.

Unter Berücksichtigung der Filmempfindlichkeit erhält man für die Blitzreichweite folgende Formel:


A = \frac L B \cdot \sqrt{ \frac {E_F} {E_L} }


Beispiel: Wenn die Leitzahl wieder 12 und als Blende 5,6 eingestellt ist, die Filmempfindlichkeit ISO 800 beträgt und sich die Leitzahl auf eine Filmempfindlichkeit von ISO 100 bezieht, reicht das Blitzlicht 6,06 m weit:


\frac {12} {5,6} \cdot \sqrt{ \frac {800} {100} } = 6,06\,\textrm m


Wenn an einem Blitzgerät der ausgeleuchtete Bildwinkel mit einem verstellbaren Reflektor dem Aufnahme-Bildwinkel der Kamera angepasst wird, ändert sich mit der Größe der ausgeleuchteten Fläche auch die Blitzreichweite. Eine Vergrößerung des Bildwinkels (Weitwinkel) verringert die Reichweite, eine Verkleinerung (Telebereich) erhöht sie.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufhellblitz — Unter Blitzmethoden versteht man verschiedenen Vorgehensweisen beim Einsatz des Blitzlichtes in der Fotografie. Die Blitzmethoden unterscheiden sich: in der Aufgabe des Blitzes als Haupt , Aufhell oder Hilfslicht im Zeitpunkt der Abgabe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Blitz Methoden — Unter Blitzmethoden versteht man verschiedenen Vorgehensweisen beim Einsatz des Blitzlichtes in der Fotografie. Die Blitzmethoden unterscheiden sich: in der Aufgabe des Blitzes als Haupt , Aufhell oder Hilfslicht im Zeitpunkt der Abgabe des… …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzadapter — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzdauer — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzgerät — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzkabel — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzlichtfotografie — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzlichtgerät — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzlichtpulver — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

  • Blitzreflektor — Unter der Sammelbezeichnung Blitzlicht werden in der Fotografie Beleuchtungseinrichtungen zusammengefasst, die für die notwendige Objektausleuchtung im Moment der Aufnahme mittels eines Lichtblitzes sorgen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”