Blixen-Finecke
Wappen aus Bagmihl, Pommersches Wappenbuch, Bd. 2, 1846

Blixen-Finecke ist der Name eines heute in Schweden und Dänemark begüterten Adelsgeschlechts. 1756 erhielt Conrad Christoff von Blixen, Erbherr auf Klein Zastrow in Vorpommern, in Vormundschaft für seinen ältesten Sohn Conrad Christian das Gut Näsbyholm in Schonen von seinem Schwiegervater, Christian Hinrich von Finecke, als Fideikommiss. 1772 wurde er in den schwedischen Freiherrenstand erhoben. Sein zweiter Sohn Carl Philipp von Blixen erhielt auf Grund einer testamentarischen Verfügung des dänischen Kammerherrn Theodosius Ernst Frederik von Finecke 1801 das Gut Dallund auf Fünen in Dänemark. 1802 wurde er in den dänischen Freiherrenstand (Baron) erhoben und nahm zudem den Namen Blixen-Finecke an. Sein Enkel Carl Frederik von Blixen-Finecke verkaufte 1848 die vorpommerschen Güter. 1915 verkaufte sein Sohn Frederik Dallund, so dass die Hauptlinie seitdem ausschließlich auf Näsbyholm wohnt. Ein Sohn aus der zweiten Ehe von Carl von Blixen-Finecke mit Augusta von Hessen-Kassel, Axel von Blixen-Finecke, erhielt 1904 von seinem Schwiegervater das Gut Hesselagergaard auf Fünen zum Geschenk.

Blixen-Finecke ist der Name folgender Personen:

Literatur

  • Dirk Schleinert: Out of Pommern – Der Übergang der Familie von Blixen nach Schweden und Dänemark. In: Martin Krieger, Joachim Krüger (Hgg.): Regna firmat pietas. Staat und Staatlichkeit im Ostseeraum. Festgabe zum 60. Geburtstag von Jens E. Olesen. Greifswald 2010, S. 341–357.

Weblinks

 Commons: Blixen-Finecke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blixen-Finecke — Château de Hesselagergård Manoir de Næsbyholm …   Wikipédia en Français

  • Bror von Blixen-Finecke — (* 25. Juli 1886; † 3. Mai 1946) war ein schwedischer Baron, ein Großwildjäger in Kenia bzw. in Britisch Ostafrika, literarisches Vorbild für Ernest Hemingway und von 1914 bis 1925 Ehemann von Karen Blixen, der bekannten dänischen Autorin und… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Frederik von Blixen-Finecke — Carl von Blixen Finecke …   Deutsch Wikipedia

  • Carl von Blixen-Finecke — Prinzessin Augusta von Hessen Kassel Carl Frederik Axel Bror Freiherr von Blixen Finecke (* 15. August 1822 auf Schloss Dallund auf Fü …   Deutsch Wikipedia

  • Bror Baron von Blixen-Finecke — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Bror von Blixen Finecke (* 25. Juli 1886; † 3. Mai 1946) war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Frederik Axel Bror von Blixen-Finecke — Portait du baron Blixen Finecke Le baron Carl Frederik Axel Bror von Blixen Finecke, né le 15 août 1822 à Dallund (Fionie) et mort le 6 janvier 1873 à Malmö, est un homme politique suédo danois. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Bror von Blixen-Finecke — Armes des Blixen Finecke Le baron Bror Fredrik von Blixen Finecke (25 juillet 1886 – 4 mars 1946), plus connu sous le nom de Bror Blixen, était un baron suédois, écrivain et chasseur de gros gibier. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Hans von Blixen-Finecke junior — Medaillenspiegel Vielseitigkeitsreiter Schweden  Schweden Olympische Sommerspiele Gold 1952 Helsin …   Deutsch Wikipedia

  • Hans von Blixen-Finecke senior — Medaillenspiegel Vielseitigkeitsreiter Schweden  Schweden Olympische Sommerspiele Bronze 1912 Stoc …   Deutsch Wikipedia

  • Bror von Blixen-Finecke — Baron Bror von Blixen Finecke (July 25, 1886 ndash; March 4, 1946) was a Swedish baron, writer, and African big game hunter.Born to an aristocratic Swedish family, he married his Danish cousin Karen Blixen (better known by her pen name Isak… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”