Bobby Zankel

Robert „Bobby“ Zankel (* 21. Dezember 1949 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Jazz-Saxophonist (Alt- und Sopransaxophon) und Komponist des Avantgarde Jazz.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Zankel studierte von 1967 bis 1971 an der University of Wisconsin und nahm Unterricht bei Musikern wie Booker Ervin oder Jimmy Lyons. Er wurde Anfang der 1970er Jahre durch seine Mitwirkung in Cecil Taylors „Unit Core Ensemble“ bekannt. Er arbeitete in dieser Zeit in New Yorks Loft Scene, wo er u. a mit Musikern wie Ray Anderson, William Parker und Sunny Murray spielte.

Zankel zog 1975 aus familiären und beruflichen Gründen nach Philadelphia, wo er als Begleitmusiker arbeitete, so mit dem Hank Mobley/Sonny Gillete Quintett, mit Jymie Merritts Band Forerunners, der Formation NRBQ, Odean Popes Saxophone Choir und Ruth Naomi Floyd. Außerdem setzte er seine Zusammenarbeit mit Cecil Taylor in Europa fort.

Zankel studierte daneben Komposition bei Dennis Sandole und betätigte sich seit den 1990er Jahren auch als Komponist; seine Kompositionen wurden von so unterschiedlichen Musikern wie Johnny Coles, Odean Pope, Jamaaladeen Tacuma, Lester Bowie, Marilyn Crispell oder Ralph Peterson aufgeführt. Ab 1991 nahm er auch unter eigenem Namen eine Reihe von Alben, zunächst für Cadence Records, dann für das Avantgardelabel CIMP auf. An seinen Alben wirkten auch Tyrone Brown, Uri Caine, Johnny Coles, Marilyn Crispell und Odeon Pope mit. In Philadelphia war er außerdem in zahlreichen Musik-, Ballett- und Theaterprojekten tätig. Zuletzt spielte er im Dominic Duval Trio mit Joe McPhee und arbeitet mit seiner „little big band“, The Warriors of the Wonderful Sound.

Diskografische Hinweise

  • Seeking Spirit (Cadence, 1991/92) mit Johnny Coles, Odean Pope, Tyrone Brown, Uri Caine, Sumi Tonooka
  • Emerging from the Earth (Cadence, 1994) mit John Blake
  • Human Flowers (CIMP, 1995) mit Marilyn Crispell, Newman Baker
  • Prayer and Action (CIMP, 1996) mit John Swana, Ralph Peterson
  • Transcend and Triumph (CIMP, 2001) mit Rick Iannazone, Craig McIver
  • Bobby Zankel & The Warriors Of The Wonderful Sound at the Tritone in Philadelphia

Literatur

Weblinks/Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zankel — ist der Familienname folgender Personen: Bobby Zankel (* 1949), US amerikanischer Jazz Saxofonist Erwin Zankel (* 1941), österreichischer Chefredakteur Ruth Feldgrill Zankel (* 1942), österreichische Politikerin Diese Seit …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Za — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Tyrone Brown — (* 1. Februar 1940 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Jazzbassist und Komponist. Leben Brown studierte Orchestration und moderne Harmonie an der Berklee School of Music in Boston und war Schüler des ersten Cellisten des… …   Deutsch Wikipedia

  • Edgar Bateman — Jr. (* 1929 in St. Louis, Missouri[1]; † 18. Mai 2010 in Philadelphia) war ein US amerikanischer Jazz Schlagzeuger. Bateman wuchs in einem musikalischen Umfeld in St. Louis auf; seine Tante spielte Klavier, deren Mann war Jazztrompeter. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • CIMP — Creative Improvised Music Projects Parent company CadNor Ltd. Founded 1995 Founder Bob Rusch Distributor(s) Cadence/NorthCountry Genre Jazz …   Wikipedia

  • Oney Judge — Advertisement, The Pennsylvania Gazette, Philadelphia, Pennsylvania, May 24, 1796. Born ca. 1773 Mount Vernon, Virginia Died February 25, 1848 …   Wikipedia

  • Pew Fellowships in the Arts — The Pew Fellowships in the Arts is an organization established by [http://www.pewtrusts.org The Pew Charitable Trusts] in 1991 which awards grants to Philadelphia area artists. The grants provide artists with an economic freedom that presents the …   Wikipedia

  • Creative Improvised Music Projects — (usually abbreviated CIMP or C.I.M.P.) is an American jazz record label.Bob Rusch founded CIMP in 1995, with his children Marc and Kara working as recording engineer and album artwork producer, respectively. The label recorded its first session… …   Wikipedia

  • CIMP — ist ein US amerikanisches Label für Jazz und Neue Improvisationsmusik. CIMP ist ein Akronym für Creative Improvised Music Projects und ist ein Sublabel von Cadence Jazz Records mit teilweise überlappender Ausrichtung. Das Label gründete im Jahr… …   Deutsch Wikipedia

  • Fred Ho — (eigentlich Fred Wei han Houn, pinyin: Hóu Wéihàn, * 10. August 1957 in Palo Alto Kalifornien) ist ein US amerikanischer Jazz Komponist, Bandleader und Baritonsaxophonist des Modern Jazz sowie Schriftsteller und politischer Aktivist. Fred Ho;… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”