Bodiam Castle

p3

Bodiam Castle
Bodiam Castle, gesehen von Nordosten

Bodiam Castle, gesehen von Nordosten

Entstehungszeit: 1385
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Ruine
Ort: East Sussex
Geographische Lage 51° 0′ 9″ N, 0° 32′ 33″ O51.00250.54249999999999Koordinaten: 51° 0′ 9″ N, 0° 32′ 33″ O
Bodiam Castle (England)
Bodiam Castle

Bodiam Castle ist eine gut erhaltene Burgruine in East Sussex, England.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der aus einer alten Sussexer Familie stammende Sir Edward Dalyngrigge, der für Edward III. in Frankreich gekämpft hatte, war durch seine Heirat mit Elizabeth, der Erbin von Wardedieu/Wardeux, deren Familie schon seit den 1330er Jahren im Besitz des Anwesens von Bodiam war, 1378 in den Besitz des Gutes gekommen. Es bestand im Wesentlichen aus einem Gutshaus im Tal nördlich der Kirche von Bodiam, dessen Grundmauern bei archäologischen Ausgrabungen in den 1960er und 1970er Jahren gefunden wurden sowie einem zweiten Gebäude, das sich nördlich oberhalb der heutigen Burg befand. Als Knight in the Shire of Sussex war Dalyngrigge Mitglied von zehn Parlamenten von 1379 bis 1388 und zweifellos eine der einflußreicheren Persönlichkeiten der Umgebung in dieser Zeit gewesen. Im Jahr 1380 wurde er Mitglied der Commission considering the state of the realm and the possessions, expenses and revenues of the royal household. Im gleichen Jahr wurde er zur Begutachtung von Winchelsea sowie zur Untersuchung bestellt, wie die Stadt besser gegen Frankreich befestigt werden könne. Neben der Bedrohung durch eine Invasion bestanden aber auch Gefahren im Innern des Landes. 1381 hatten sich Bauern aus Kent, Essex, Sussex und Bedfordshire in einer Revolte erhoben, auf ihrem Marsch auf London zahlreiche Gutshäuser zerstört, den Tower von London überrannt und den Erzbischof Sudbury geköpft. Auch wenn der Aufstand sehr schnell von den Gefolgsleuten Richard II. niedergeschlagen werden konnte, gab es auch in den Folgejahren immer wieder ein Aufflackern des Widerstandes. Im Jahr 1383 erhielt Sir Edward Dalyngrigge die königliche Genehmigung zum Abhalten eines Wochenmarktes auf seinem Besitz in Bodiam. 1385 erhielt Dalyngrigge die königliche Lizenz:

„Stregthen with a wall of stone and lime, and crenellate and, construct and make into a Castle his manor house Bodyham, near the sea, in the county of Sussex, for defence of the adjacent country, and, resistance to our enemies.“

Zur gleichen Zeit erhielt er die Lizenz, einen Wasserlauf von Dalyngreggesbay nördlich in Saleshurst nach Bodiam zu leiten, um dort eine Wassermühle zu betreiben. Dalyngregge hat die ersten Bauarbeiten wohl nicht selbst beaufsichtigen können, da er zwischen 1386 und 1387 Captain des französischen Hafens in Brest war. Etwa um 1392 waren die Arbeiten an der Burg beendet, Sir Edward Dalyngrigge starb allerdings bereits wenige Jahre später im Jahr 1395.

Neuere Forschungen gehen jedoch davon aus, dass die Burg mehr zur Demonstration als für tatsächliche Kampfhandlungen gebaut wurde. Dafür spricht, dass die Zinnen zu niedrig sind, um dahinterstehende Männer vor Pfeilen zu schützen, und dass der Wassergraben vermutlich von wenigen Belagerern innerhalb einiger Stunden trockengelegt werden kann, da er an einer Stelle nur durch einen dünnen Erdstreifen von einem größeren Gefälle getrennt ist.[1]

Besitzer

Ansicht von Südosten
Fernwirkung aus Südwesten
  • (1378)–1395: Edward Dalyngrigge
  • 1395–1408: John Dalyngrigge
  • 1408–1443: Alice Dalyngrigge (Witwe von John Dalyngrigge)
  • 1443–1470: Richard Dalyngrigge
  • 1470– : Philippa Dalyngrigge
  • –1478: Roger Lewknor
  • 1478–1484: Thomas Lewknor
  • 1484–1543: Roger Lewknor, Sheriff of Sussex
  • 1623–1631: Nicolas Tufton, 1. Erl of Thanet
  • 1631–1644: John Tufton, 2. Earl of Thanet
  • –1674: Nathaniel Powell (1661 Baronet)
  • 1674– Nathaniel Powell, 2. Baronet
  • Elizabeth Clitherow
  • –1722: Christopher Clitherow
  • 1722–: Thomas Webster
  • 1788: Godfrey Webster
  • –1815: Godfrey Webster
  • 1815–1864: John Fuller
  • 1864–1916: George Cubitt, Lord Ashcombe
  • 1916–: Lord Curzon

Anlage

Das weitgehend zerstörte Innere der Burg

Bodiam Castle wird komplett von einem breiten Wassergraben umgeben. An der Südseite befindet sich ein zentraler Turm mit einem zweiten Ausgang, rechts davon der große Saal. In einem kleinen Turm auf der linken Seite befindet sich ein Brunnen. Das Burginnere wurde während des Englischen Bürgerkriegs weitgehend zerstört. An der Nordseite befindet sich der Torturm mit dem Eingang und der Brücke. In einem Turm links davon befindet sich eine Kapelle.

Die Burg wurde von Lord Curzon restauriert und kam 1926 zum National Trust.

Sonstiges

Bodiam Castle ist in dem Film Die Ritter der Kokosnuß von Monty Python zu sehen.

Einzelnachweise

  1. http://www.sf.tv/webtool/data/pdf/schultv/3419_stap_pp_3_2009.pdf

Literatur

Weblinks

 Commons: Bodiam Castle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodiam Castle —   [ bəʊdjəm kɑːsl], Burg in der englischen County Sussex, nordöstlich von Eastbourne, im Tal des Rother, eine der am besten erhaltenen spätmittelalterlichen Wasserburgen Englands; sie wurde 1386 89 als Festung im Hundertjährigen Krieg erbaut …   Universal-Lexikon

  • Bodiam Castle — Infobox Historic building caption =Bodiam Castle name =Bodiam Castle location town =Robertsbridge, East Sussex location country =England, United Kingdom architect = client =Sir Edward Dalyngrigge engineer = construction start date=1385 completion …   Wikipedia

  • Bodiam — Infobox UK place official name=Bodiam country=England region=South East England static static image caption= area footnotes=cite web |url=http://www.eastsussexinfigures.org.uk/webview/ |title=East Sussex in Figures |accessdate=2008 04 26… …   Wikipedia

  • Castle — This article is about medieval fortifications. For other uses, see Castle (disambiguation). For a list of all castles, see List of castles. For similar but unrelated structures in Japan, see Japanese castle …   Wikipedia

  • Castle class corvette — The Castle class corvettes were an updated version of the much more numerous Flower class corvettes of the Royal Navy, and started appearing during late 1943. They were equipped with radar as well as asdic.The Admiralty had decided to cease… …   Wikipedia

  • Bodiam railway station — Infobox UK disused station name = Bodiam gridref = TQ783249 caption = manager = Kent and East Sussex Railway owner = Southern Region of British Railways locale = Bodiam borough = Rother, East Sussex platforms = ? years = 15 May 1905 events =… …   Wikipedia

  • Château de Bodiam — Bodiam Castle vu du Nord Ouest Nom local Bodiam Castle Période ou style Château Fort Début construction 1385 Propriétaire initial …   Wikipédia en Français

  • Water castle — [ Doorwerth in the Netherlands.] A water castle is a castle with outside walls generally surrounded by water ditches called moats. The surrounding water originally served as defense. Water castles were typically built on flat land where there are …   Wikipedia

  • Quadrangular castle — Bolton Castle, in England. A quadrangular castle or courtyard castle is a type of castle characterised by ranges of buildings which are integral with the curtain walls, enclosing a central ward or quadrangle, and typically with angle towers.… …   Wikipedia

  • Medieval architecture — Bodiam Castle, England, fourteenth century. Medieval architecture is a term used to represent various forms of architecture common in Medieval Europe. Contents 1 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”