AREDS

Die Age-Related Eye Disease Study (AREDS) – die Altersbedingte-Augenerkrankungen-Studie – ist eine klinische Studie, die von dem amerikanischen National Eye Institute finanziert wurde.

Inhaltsverzeichnis

Ziele der Studie

  • Neue Erkenntnisse über den natürlichen Krankheitsverlauf, Prognose und Risikofaktoren der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) und Katarakte.
  • die Wirkung von hochdosierten Antioxidantien und Zink auf die Entstehung und Entwicklung der AMD und Katarakte zu untersuchen.

An der Studie haben insgesamt 4757 Personen im Alter von 55 bis 80 Jahren teilgenommen, mit einer Durchschnittsbeobachtungszeit von 6,3 Jahren.

Drei Stadien der AMD wurden analysiert
  1. Frühe AMD. Menschen, die in einem Auge vereinzelte kleine bis mittlere Drusen (fettartige Ablagerung in der Netzhaut) haben.
  2. Intermediäre AMD. Menschen, die in einem Auge mehrere mittlere Drusen oder eine große Druse (>125 µm) haben.
  3. Fortgeschrittene AMD. Menschen, die in einem Auge mehrere mittlere Drusen oder eine große Druse (>125 µm) haben. Das andere Auge hat eine Neovaskulerasationmembran (ein neu gebildetes Gefäß unterhalb der Netzhaut, Spätfolge der Makuladegeneration).

Hochdosierte Nährstoffe und Mineralstoffe, die untersucht wurden

  • Vitamin C, 500 Milligramm
  • Vitamin E, 400 Internationale Einheiten
  • Beta-Carotin, 15 Milligramm
  • Zink als Zinkoxide, 80 Milligramm
  • Kupfer, 2 Milligramm (wurde hinzugefügt, um einen zinkbedingten Kupfermangel zu verhindern)

Beta-Carotin sollte an Raucher nicht gegeben werden. Beta-Carotin erhöht bei Rauchern signifikant das Risiko ein Lungen-Carcinom zu entwickeln.

Ergebnisse

  • Die Gabe von hochdosierten Antioxidantien und Zink verringert die Wahrscheinlichkeit eines Fortschreitens der AMD (Entstehung einer Neovaskularisationmembran) um 25 % und verringert die Wahrscheinlichkeit eines Sehverlustes um 19 %.
  • Die Gabe von hochdosierten Antioxidantien und Zink haben die Entwicklung eines Katarakts nicht beeinflusst.

Allein in den USA könnten 300.000 Menschen in den nächsten 5 Jahren einen Sehverlust vermeiden, wenn alle Menschen mit einer intermediären oder fortgeschrittene AMD (1,3 Millionen) mit hochdosierten Antioxidantien und Zink behandelt würden (AREDS-Report 11).

Eine Folgestudie hat im Januar 2008 begonnen um die gleichen Probanden weitere fünf Jahre zu beobachten.

Eine retrospektive Evaluierung ergab, dass ein höherer Anteil von Lutein und Omega-3 ungesättigten Fettsäuren in der Diät, eine signifikante inverse Korrelation mit der Entwicklung einer intermediären oder fortgeschrittenen AMD hat. Um diese Befunde zu verifizieren, wurde 2008 die AREDS-II-Studie eingeleitet. Die Studie untersucht, ob eine zusätzliche Gabe von hochdosierten Omega-3 (EPA/DHA 650/350 mg) und Lutein/Zeaxanthin (10/2 mg), die Wahrscheinlichkeit der Entstehung oder Fortschreiten einer AMD verändert. In den nächsten fünf Jahren werden das mehr als 100 Zentren in den USA untersuchen.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AREDS — Age Related Eye Disease Study …   Medical dictionary

  • AREDS — • Age Related Eye Disease Study …   Dictionary of medical acronyms & abbreviations

  • Druse (Medizin) — Klassifikation nach ICD 10 H35.3 Degeneration der Makula und des hinteren Poles …   Deutsch Wikipedia

  • Macular degeneration — Classification and external resources Picture of the fundus showing intermediate age related macular degeneration. ICD 10 …   Wikipedia

  • Omega-3 — Fettsäuren sind eine spezielle Gruppe innerhalb der ungesättigten Fettsäuren. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Die Bezeichnung stammt aus der alten… …   Deutsch Wikipedia

  • Omega-3-Fettsäure — Omega 3 Fettsäuren sind eine spezielle Gruppe innerhalb der ungesättigten Fettsäuren. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Die Bezeichnung stammt aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Omega3 — Omega 3 Fettsäuren sind eine spezielle Gruppe innerhalb der ungesättigten Fettsäuren. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Die Bezeichnung stammt aus der… …   Deutsch Wikipedia

  • Omega 3 — Fettsäuren sind eine spezielle Gruppe innerhalb der ungesättigten Fettsäuren. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren, sind also lebensnotwendig und können vom Körper nicht selbst hergestellt werden. Die Bezeichnung stammt aus der alten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tocopherol — Tocopherols (or TCP) are a class of chemical compounds of which many have vitamin E activity. It is a series of organic compounds consisting of various methylated phenols. Because the vitamin activity was first identified in 1936 from a dietary… …   Wikipedia

  • Zeaxanthin — IUPAC name 4 [18 (4 hydroxy 2,6,6 trimethyl 1 cyclohexenyl) 3,7,12,16 tetramethyl octadeca 1,3,5,7,9,11,13,15,17 nonaenyl] 3,5,5 trimethy …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”