Bologneser Schule
Der Hl. Sebastian, Domenichino, erstes Drittel des 17. Jhd.

Die Bologneser Schule ist eine Stilrichtung der italienischen Malerei.

Die Bologneser Schule war im 16. und 17. Jahrhundert bestimmend für die europäische Epoche der klassizistischen Malerei. Sie ist benannt nach der norditalienischen Stadt Bologna, in der die wichtigsten Vertreter der Schule tätig waren.

Als Begründer der Bologneser Schule kann wohl Francesco Francia, ein Zeitgenosse Raffaels gelten. Bedeutende Vertreter sind Annibale Carracci, Domenichino und Guercino.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bologneser Schule — Bologneser Schule, 1) die Bologneser Malerschule, s.u. Malerei; 2) die Bologneser Rechtsschule, s.u. Bologna u. Rechtsgeschichte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bologneser Schule (Musik) — Die Bologneser Schule (oder: Bolognesische Schule) war eine bedeutende italienische Komponistengruppe des 17./18. Jhs. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Charakteristika 3 Vertreter 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Venezianische Schule — Die Venezianische Schule war eine Strömung von Komponisten der Renaissance, die in Venedig ansässig war und über viele Jahrzehnte, von der Mitte des 16. Jahrhunderts bis ins 17. Jahrhundert hinein, europaweite Auswirkungen hatte. Als Begründer… …   Deutsch Wikipedia

  • Compilationes Antiquae — Die Quinque Compilationes Antiquae sind fünf in der Zeit vom Ende des 12. bis zum Anfang des 13. Jahrhunderts entstandene Sammlungen von Dekretalen. Sie wurden später durch den Liber Extra ersetzt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Compilatio… …   Deutsch Wikipedia

  • Quinque Compilationes Antiquae — Die Quinque Compilationes Antiquae sind fünf in der Zeit vom Ende des 12. bis zum Anfang des 13. Jahrhunderts entstandene Sammlungen von Dekretalen. Sie wurden später durch den Liber Extra ersetzt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Compilatio… …   Deutsch Wikipedia

  • V Compilationes Antiquae — Die Quinque Compilationes Antiquae sind fünf in der Zeit vom Ende des 12. bis zum Anfang des 13. Jahrhunderts entstandene Sammlungen von Dekretalen. Sie wurden später durch den Liber Extra ersetzt. Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein 2 Compilatio… …   Deutsch Wikipedia

  • Malerei — (Malerkunst), die Kunst, wirkliche od. nur in der Vorstellung (in Erinnerung, Phantasie, Glauben) vorhandene Gegenstände mittelst Farben auf ebener Fläche mit mehrem od. minderem Schein der Wirklichkeit sichtbar darzustellen. Ihre wichtigsten A)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Bologna — Die folgende Liste umfasst – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – in der Stadt Bologna geborene und in der deutschen Wikipedia mit einem Artikel vertretene Personen, unabhängig von ihrem späteren Wirkungskreis. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

  • Aspertini — Der heilige Sebastian, Washington, National Gallery of Art Amico Aspertini, (* um 1474 / 1475 vermutlich in Bologna; † 1552 in Bologna), war ein italienischer Renaissancemaler und bildhauer der Bologneser Schule. Amico Aspertini ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Guercino — Giovanni Francesco Barbieri, genannt Il Guercino (* 8. Februar 1591 in Cento; † 22. Dezember 1666 in Bologna) war ein italienischer Maler des Barock. Sein Künstlername („der Schieler“) bezieht sich auf sein rechtes Auge, mit dem er seit einem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”