Bombentorpedo BT 400

Bei dem Bombentorpedo BT 400 handelte es sich um einen antriebslosen Torpedo. Dieser wurde beim Tiefflug in gerader Linie auf das Ziel abgeworfen. Als Antrieb diente ausschließlich die kinetische Energie des Torpedos.

Die neuartige Abwurfmunition für die Fw 190 wurde im Frühjahr 1943 durch Dr. Benecke von der Abteilung "Technische Luftrüstung" vorgeschlagen.

Der Hauptvorteil der BT lag in der einfachen und billigen Fertigung (der Körper bestand aus Gusseisen, das Heck aus Stahlblech). Während z. B. für einen normalen Lufttorpedo F5 2000 Arbeitsstunden nötig waren, konnte der BT in 60 Stunden gefertigt werden. Er vermochte etwas mehr Sprengstoff zu tragen, benötigte wegen des nicht vorhandenen Antriebes wenig knappe Rohstoffe und brauchte insgesamt etwa 240kg weniger Material.

Die ersten Versuche wurden im Niedersonthofener See bei Kempten durchgeführt. Die Entwicklung der Zielgeräte, Zünder und anderer Einzelteile hat den Einsatz dieser Waffe jedoch verhindert.

Es gab mehrere Baugrößen (BT 200, BT 400, BT 700 A, BT 700 B, BT 1000, BT 1850).

Technische Daten BT 400

BT 400:
Kenngröße Daten
Länge    2,94 m
Länge des Bombenkörpers     2,07 m
Durchmesser maximal    37,8 cm
Leiterwerkspannweite    71 cm
Gewicht    435 kg
Sprengladung    200 kg

Der feindliche Nachrichtendienst hatte von der Entwicklung, die beim "Forschungsinstitut Graf Zeppelin" in Stuttgart durchgeführt wurde, erfahren und nahm in einem Bericht dazu wie folgt Stellung:

"Sollten die Deutschen in der Lage sein, eine entsprechend genaue Ziel- und Auslösungsmethode zu schaffen, dann hat der Gegner eine Waffe in der Hand, die weit tödlicher als die bisher benutzten Lufttorpedos ist."

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von Torpedos nach Herkunftsnation — Dies ist eine Liste, welche alle Torpedos getrennt nach Herkunftsnation auflistet, die aktuell einen Artikel in der deutschen Wikipedia besitzen. Sie ist von der Kategorie:Torpedo dadurch getrennt, dass Artikel zur Technik der Torpedos (Beispiel …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Abwurfmunition des Zweiten Weltkrieges — Eine Auflistung der Abwurfmunition von Flugzeugen der deutschen Luftwaffe 1933–1945. Inhaltsverzeichnis 1 Nomenklatur 2 Sprengbombe Cylindrisch (SC) 3 Sprengbombe Dickwandig (SD) 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Focke-Wulf Fw 190 Wurger — Fw 190 Fw 19 …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”