Bonagiunta Orbicciani

Bonagiunta Orbicciani (* Lucca 1220; † ebenda 1290) war einer der größten aus der Toskana stammenden italienischen Dichter des 13. Jahrhunderts. In seiner Heimatstadt war Orbicciani Notar von Beruf und gilt als der vielleicht treueste Ermittler der Stile der Sizilianer in der Toskana. Sein Stil scheint fern vom sogenannten trobar clus zu sein, und zwar vom schwierigen und absichtlich matten Stil von Guittone, mit dem er jedoch die ethischen Themen teilte, wobei er einen klaren Stil bevorzugte, der aus dem trobar leu (hell) hervorging.

In einem seiner Sonette (Voi, ch'avete mutata la maniera) verweist er sich auf Guinizelli, indem er seine Stellungnahme gegen den aufsteigenden dolce stil novo darstellt und macht dem Intellektualismus, den er als eine Annäherung an den trobar clus empfindet, Vorwürfe.

Aus seiner Literatur sind 38 Werke erhalten geblieben (18 bestimmte und ein ihm zuschreibbares Sonett, weitere 11 Gesänge, 2 discordi und 5 Balladen), die oft die Themen der Sizilianischen aulischen, völkischen, liebhaften und urteilhaften Dichterschule weiterleiten.

Orbicciani, an eine höfische Erziehung und an einen Begriff der Liebe als vornehmes Behagen gebunden, sah einfach nicht ein, dass die Beförderer des Süßen Neuen Stils die Philosophie und die Wissenschaft die Werkzeuge einer psychologischen Vertiefung des Liebebegriffs betrachteten und dass ihre Dichtung insgesamt als „piana e dolce“ (klar und süß) klang.

Dante Alighieri zitiert ihn im Purgatorio seiner Göttlichen Komödie und bezeichnet ihn als Vorfechter einer abgegriffenen Dichtung.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonagiunta Orbicciani da Lucca — (ca. 1220–ca. 1297)    The only verifiably certain fact about Bonagiunta Orbicciani da Lucca’s life is that he was a notary whose official documents were produced between 1242 and 1257. He seems to have lived into the later part of the century,… …   Encyclopedia of medieval literature

  • BONAGIUNTA DE LUCQUES — BONAGIUNTA ORBICCIANI dit (1215 env. env. 1296) Le nom du poète lucquois Bonagiunta Orbicciani figure dans des actes officiels datés de 1242, de 1250 (il y est désigné comme «juge et notaire») et de 1296. Il est déjà mort en 1300, date fictive… …   Encyclopédie Universelle

  • Orbicciani — Bonagiunta Orbicciani (* Lucca 1220, † ebenda 1290) war einer der größten aus der Toskana stammenden italienischen Dichter des 13. Jahrhunderts. In seiner Heimatstadt war Orbicciani Notar von Beruf und gilt als der vielleicht treueste Ermittler… …   Deutsch Wikipedia

  • Guinizelli — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Or — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dolce Stil Novo — (Italian for sweet new style , modern Italian stile nuovo), or stilnovismo, is the name given to the most important literary movement of 13th century in Italy. Influenced by both Sicilian and Tuscan poetry, its main theme is Love (Amore).… …   Wikipedia

  • Chiaro Davanzati — (died 1304) was an Italian poet from Florence, one of the Siculo Tuscan poets, who introduced the style of Sicilian School to the Tuscan School. He was one of the most prolific Italian authors before Dante: at least 122 sonnets and sixty one… …   Wikipedia

  • Guido Guinizelli — Al cor gentil rempaira sempre amore von Guido Guinizelli Guido Guinizelli (* um 1230 in Bologna; † um 1276 in Monselice, bei Padua) war ein italienischer Dichter und Gründer der Literaturbewegung Dolce stil novo …   Deutsch Wikipedia

  • Dante Alighieri — Dante redige aquí. Para otros usos, véase Dante (desambiguación) Dante Alighieri Retrato de Dante Alighieri por Sandro Botticelli Nombre completo Dante …   Wikipedia Español

  • Guido Guinizelli — (a veces escrito Guinizzelli) (Bolonia, c. 1230 – Monselice, Padua, c. 1276) es considerado uno de los primeros y más influyentes poetas de su época en lengua italiana. Hijo de un juez, siguió los pasos de su padre, y después de terminar sus… …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”