Borzęcino

Borzęcino ist der Name folgender Orte in Polen

  • Borzęcino (Barwice) (deutsch Borntin) in der Landgemeinde Barwice (Bärwalde) in der Woiwodschaft Westpommern
  • Borzęcino (Biały Bór) (deutsch Johannisberg) in der Landgemeinde Biały Bór (Baldenburg) in der Woiwodschaft Westpommern
  • Borzęcino (Dębnica Kaszubska) (deutsch Bornzin) in der Woiwodschaft Pommern
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borzecino — Borzęcino ist der Name folgender Orte in Polen Borzęcino (Barwice) (deutsch Borntin) in der Landgemeinde Barwice (Bärwalde) in der Woiwodschaft Westpommern Borzęcino (Biały Bór) (deutsch Johannisberg) in der Landgemeinde Biały Bór (Baldenburg) in …   Deutsch Wikipedia

  • Borzęcino (Dębnica Kaszubska) — Borzęcino …   Deutsch Wikipedia

  • Bornzin — Borzęcino (deutsch Bornzin) ist eine Ortschaft in der Woiwodschaft Pommern in Polen. Das Dorf gehört zur Landgemeinde Dębnica Kaszubska (Rathsdamnitz) im Powiat Słupski (Stolp). Geschichte Bornzin, damals auch als Borrentzin bezeichnet, war um… …   Deutsch Wikipedia

  • Dobieszewo (Dębnica Kaszubska) — Dobieszewo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte in der Provinz Pommern/A–H — A B C D E F G H A Ortsname Kreis (bis 1945) Gemeinde heute Amt heute Landkreis heute Poln. Name heute Gmina heute Powiat heute Aalkist Regenwalde Olchowiec Dra …   Deutsch Wikipedia

  • Gmina Dębnica Kaszubska — Dębnica Kaszubska Commune   Gmina   …   Wikipedia

  • Balfanz — Białowąs …   Deutsch Wikipedia

  • Bialowas — Białowąs …   Deutsch Wikipedia

  • Groß Dübsow — Dobieszewo Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Stolp — Das Kreisgebiet 1905 Der Landkreis Stolp ist ein ehemaliger Landkreis in Pommern und bestand als preußisch deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1816 und 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945 193 Gemeinden rund um die Stadt Stolp.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”