Boulder tomb
In einer Gletschermühle geschliffener Stein, "Kroppkakor" als Deckstein in Folkeslunda (Öland)

Ein Boulder tomb (oder Boulder-burial) ist ein, aus mehr oder minder großen Megalithen errichtetes Grab der Bronze- und Eisenzeit, dessen zentraler Bestandteil ein größerer Felsen oder Steinblock (bis 3,35 m Länge), der bodennah auf wesentlich kleineren Tragsteinen, die eine Art Kiste bilden, aufliegt.

Anlagen dieser Art sind typisch für die Britischen Inseln (besonders das südliche Irland). Boulder tombs liegen häufig in der Mitte eines Steinkreises (Dromore und Kenmare im County Kerry). Es sind mitunter bemerkenswert schöne Monumente, die, wie Bawngare, Dunmanus, Mill Little und Reanacaheragh, alle im County Cork in Irland anzutreffen sind.

Aconry im County Sligo und Aghoo im County Leitrim sind hingegen so genannte Boulder Dolmen. Sie sind nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Aghoo im County Tyrone, bei dem es sich tatsächlich um eine Steinkiste handelt, als die die Leitrimer Anlage fälschlicherweise mitunter auch beschrieben wird. Boulder Dolmen sind ziemlich einzigartige Exemplare mit Decksteinen, die in Dreipunktauflage etwa 0,5 - 1,0 m über dem Boden, auf Tragsteinen ruhen und mitunter auch als Variante des Portal tombs angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis

Eisenzeitliche Dolmen in Schweden

Eine späte bauliche Abart der Boulder tombs sind Dolmen die in Schweden z.B. auf der Insel Öland anzutreffen sind. Hier ziert auf dem Gräberfeld von Folkeslunda der 9 Tonnen schwere, in einer Gletschermühle eirund geschliffene Folkeslundastenen oder Kroppkakor (Kartoffelknödel) das Felsblockgrab einer Frau aus dem 5. Jahrhundert, das in einem 40 Meter großen, sehr flachen Steinkreis liegt. Hier stellt die boulderartige Anlagen eine Variante der Steinkisten dar, die mit der größten Grabkugel Schwedens bedeckt ist. Über 200 ähnliche zu Domarringen gruppierte Anlagen mit Dreipunktauflagen liegen auf der Vi Alvar, bei Källa.

Siehe auch

Literatur

  • Seán ó Nualláin: Stone Circles in Ireland, Dublin, Country house, 1995, ISBN 0-946172-45-5, 48 p.
  • Mårten Stenberger: Vorgeschichte Schwedens. In: Nordische Vorzeit. Bd. 4. S. 346ff Wachholtz, Neumünster 1977, ISBN 3-529-01805-8

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boulder — (engl. boulder, „Felsblock“) heißen folgende Orte in den Vereinigten Staaten: Boulder (Colorado), Stadt im Boulder County Boulder (Illinois) Boulder (Montana) Boulder (Idaho) Boulder (Illinois) Boulder (Montana) Boulder (Utah), am Rande des Grand …   Deutsch Wikipedia

  • Cooney's Tomb — Conney s Tomb is a historic location near Alma, Catron County, New Mexico. Marked by a large boulder on the side of a roadway, it is the site where former Army Sergeant James C. Cooney was interred in 1880 after being killed by a group of Apaches …   Wikipedia

  • Fanygalvan und Cahermackirilla — sind zwei unmittelbar benachbarte archäologische Fundplätze südwestlich von Carran im County Clare im Burren in Irland. Eine rezente Feldsteinmauer, die nördlich des Wedge tomb verläuft, ist die neuzeitliche Grenze der Gemarkungen (engl.… …   Deutsch Wikipedia

  • Clear Island — Cape Clear Island (auch Clear Island; gäl. Cléire oder Oileán Chléire) ist die südlichste Insel Irlands und liegt im Südwesten des County Cork. Sie ist nur 3 km lang und max. 1,5 km breit und hat etwa 120 Bewohner. Ein Isthmus teilt sie in zwei… …   Deutsch Wikipedia

  • Glentane East — Wedge tomb Prinzip des Wedge tomb am Beispiel Island im …   Deutsch Wikipedia

  • Megalith — Der Spellenstein in Rentrisch/St. Ingbert Menhir in den …   Deutsch Wikipedia

  • Steinkistengrab — Die Steinkiste (engl. cist; dän. sten , grav oder hellekisten; schwed. Hällkista) ist ein Depot für Skelette oder menschliche Knochen, das sich zu verschiedenen Zeiten in Teilen Eurasiens und im Orient sowie in Süd und Ostasien findet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Grabkugel — im Staatlichen historischen Museum in Stockholm …   Deutsch Wikipedia

  • Steinkiste — Estnisches Feld von Steinkisten in runden Steinsetzungen …   Deutsch Wikipedia

  • Torsa stenar — Torsa stenar: Treudd Torsa stenar bei Almesåkra im nördlichen Småland in Schweden ist ein eisenzeitliches Gräberfeld, etwa sieben Kilometer südlich von Nässjö. Die Anlagen liegen in der Nähe eines Bauernhofes südlich des Sees Spexhultasjön. Das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”