Bramarbas

Bramarbas oder der großsprecherische Offizier“ ist der deutsche Titel der dänischen Komödie „Jakob von Tyboe“ des Schriftstellers Ludvig Holberg.

Ihm verdanken wir den Ausdruck „bramarbasieren“ für „angeben, großtun“. Die Übersetzung und der Titel stammen von Johann Christoph Gottsched, der sie 1741 in seiner „Deutschen Schaubühne“ veröffentlichte. Die Herkunft des Wortes ist nicht bekannt, eventuell ist es verwandt mit dem spanischen „bramar“, was „brüllen, toben“ bedeutet. Im heute gebräuchlichen Sinn taucht „bramarbasieren“ erstmals 1751 in Christian Fürchtegott Gellerts „Briefen vom Geschmack“ auf.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: bramarbasieren – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bramarbas — Sm Prahlhans , häufig bramarbasieren Vsw. großtun per. Wortschatz fremd. Erkennbar fremd (18. Jh.) Onomastische Bildung. Titelfigur in einer Satire von B. Mencke 1710 und von dort aus, hauptsächlich durch Gottsched, in allgemeinerem Sinn… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Bramarbas — Bramarbas, 1) ein in einem Holberg schen Lustspiel vorkommender feiger Prahler; daher: 2) Großsprecher. Bramarbasiren, großsprechen, mit Eigenschaften großthun, die man nicht besitzt, od. mit Thaten prahlen, die man nie vollbracht hat, noch zu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bramárbas — Bramárbas, lächerlicher Großsprecher, Prahlhans. Das ans dänische bram (»Prahlerei«) anklingende Wort soll zuerst in einem von Philander von der Linde (Burkhard Menke) im Anhang zu seinen »Vermischten Gedichten« (1710) mitgeteilten satirischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bramárbas — Bramárbas, lächerlicher Großsprecher, Prahlhans (nach der Titelrolle eines Lustspiels von Holberg); bramarbasieren, großtun, aufschneiden, prahlen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bramarbas — Bramárbas, ein vermuthlich erdichteter eigenthümlicher Nahme eines Großsprechers, der denn auch oft als ein Appellativum von einem jeden Prahler großer Thaten gebraucht wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Bramarbas — Bramarbas, Großsprecher, Prahlhans; der Name kommt von einer Person in einem Lustspiele Holbergs …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bramarbas — Bramarbas,der:⇨Angeber(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Bramarbas — * Ein Bramarbas. D.i. ein lächerlicher Prahlhans. Man hat irrthümlich die Bezeichnung »Bramarbas« von einer Person dieses Namens in einem Lustspiele Holberg s hergeleitet; sie ist aber einem satirischen Gedichte: Cartell des Bramarbas aus Don… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Bramarbas — Bra|mạr|bas 〈m. 1〉 Prahler, Großsprecher [Name eines Großsprechers in der anonymen Satire „Cartell des Bramarbas an Don Quixote“ (1710); zu span. bramar „schreien, heulen“ <ahd. breman „schreien“; → brummen] * * * Bra|mạr|bas, der; , se… …   Universal-Lexikon

  • Bramarbas — Brạ|mar|bas 〈m.; Gen.: , Pl.: se〉 Prahler, Großsprecher [Etym.: Name eines Großsprechers in der anonymen Satire »Cartell des Bramarbas an Don Quixote« (1710); <span. bramar »schreien«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”