Aalborg Verteidigungs- und Garnisonsmuseum
Teil von den Ausstellungen im Hangar

Das Aalborg Verteidigungs- und Garnisonsmuseum (Aalborg Forsvars- og Garnisonsmuseum) ist ein westlich von Aalborg gelegenes Militärmuseum. Es befindet sich in einem großen Hangar des während der Besetzung Dänemarks im Zweiten Weltkrieg 1940 errichteten Wasserflugplatzes Seefliegerhorst Aalborg.

Das Museum wurde am 22. Juni 2002 eröffnet und erweiterte seitdem beständig seine Ausstellungen. Es umfasst die Zweige des dänischen Militärwesens: Heer, Luftwaffe, Heimwehr, Polizei sowie die Rettungsbereitschaft (Zivilschutz). Außerdem enthält es eine umfassende Ausstellung über Dänemark während des Zweiten Weltkriegs, sowie über Aalborg als Garnisonsstadt.

Die militärischen Behörden trugen wesentlich zur Beschaffung der meisten Exponate bei, insbesondere mit schwerem Material wie gepanzerten Fahrzeugen, Geschützen und Jagdflugzeugen. Der Themenschwerpunkt liegt auf den Verhältnissen während des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit. So zeigt das Museum dänische Militärausrüstung während des Kalten Krieges.

Weblinks

57.0564111111119.8835083333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seefliegerhorst Aalborg — Luftbild von Seefliegerhorst Aalborg Der Seefliegerhorst Aalborg in Aalborg wurde im Zweiten Weltkrieg von deutschen Besatzungstruppen ausgebaut. Er ist heute Teil des Aalborg Forsvars og Garnisonsmuseum (Aalborg Verteidigungs und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”