Abdi İpekçi Arena
Abdi İpekçi Arena
Die Abdi İpekçi Arena in Istanbul
Die Abdi İpekçi Arena in Istanbul
Frühere Namen
Abdi İpekçi Sports Complex
Daten
Ort TurkeiTürkei Istanbul, Türkei
Koordinaten 40° 59′ 49″ N, 28° 55′ 10″ O40.99694444444428.919444444444Koordinaten: 40° 59′ 49″ N, 28° 55′ 10″ O
Eröffnung 1986
Oberfläche Parkett
Kosten 13,8 Millionen US-Dollar
Architekt Ragip Uluc
Zia Tanal
Ercan Yener
Kapazität 12.500
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Abdi İpekçi Arena ist eine Mehrzweckhalle im Stadtteil Zeytinburnu im europäischen Teil der türkischen Stadt Istanbul. Die Arena wurde nach dem Journalisten und Chefredakteur der Zeitung „MilliyetAbdi İpekçi benannt, der im Februar 1979 von dem Papst-Attentäter Mehmet Ali Ağca erschossen wurde.

Geschichte

Ende der 1970er Jahre begannen die Bauarbeiten; sie wurden aber zwischenzeitlich unterbrochen. Die Arena erlebte so ihre Einweihung im Jahr 1986. Insgesamt fasst die Halle 12.500 Zuschauer.[1] Regelmäßig seit 2009 spielen die Basketball-Erstligisten Galatasaray Café Crown (Männer) und Galatasaray Medical Park (Frauen), die Basketball-Abteilung von Galatasaray Istanbul, in der Sportarena. Bis vor kurzem waren auch die Basketballteams von Efes Pilsen Istanbul und Fenerbahçe Ülkerspor in der Halle ansässig. Sie tragen jetzt ihre Spiele im neuen Sinan Erdem Dome aus. Des Weiteren wird die Halle für weitere Sportarten wie Volleyball, Gewichtheben, Wrestling genutzt. Daneben werden Konzerte, Tagungen und weitere Veranstaltungen ausgerichtet. Um das Gebäude stehen 1.500 Parkplätze zur Verfügung.

Das Final Four der ULEB Euroleague 1991/92 wurde in der Halle abgehalten.[2] Das Finale im Basketball-Europacup 1995 zwischen Benetton Treviso und Taugrés Vitoria endete in der Abdi İpekçi Arena mit einem 94:86-Sieg der Italiener aus Treviso. Das erste All-Star Game der FIBA Europa FIBA Eurostars 1996 wurde am 30. Dezember des Jahres vor 14.000 Zuschauer in der Istanbuler Arena ausgetragen. Im ersten All-Star Game seit 1964 gewann der Osten gegen den Westen mit 117:114.[3] Die Halle war einer von drei Spielorte der Basketball-Europameisterschaft 2001 sowie auch Standort der Basketball-Weltmeisterschaft 2010. Im Jahr 2004 wurde der Eurovision Song Contest in der Arena ausgetragen.[4] Neben der Stadt Izmir war Istanbul mit der Abdi İpekçi Arena Austragungsort der Volleyball-Europameisterschaft der Herren 2009. Zu den Schwimm-Kurzbahneuropameisterschaften 2009 in der Sportarena wurden für die Wettbewerbe vorübergehend zwei 25-Meter-Becken aufgebaut.

Weblinks

 Commons: Abdi İpekçi Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. turkey2010.fiba.com: Zuschauerkapazität (englisch)
  2. euroleague.net: Final Four 1992 in Istanbul (englisch)
  3. fibaeurope.com: FIBA Eurostars 1996 (englisch)
  4. ecgermany.de: ESC 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdi İpekçi Arena — Généralités Adresse Zeytinburnu Istanbul Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Abdi İpekçi Arena — Infobox Stadium|stadium name=Abdi İpekçi Arena location= 10. Yıl Caddesi, Kazlıçeşme, Zeytinburnu,Istanbul opened= 1986 owner= TBF operator= architect= tenants=Efes Pilsen, Fenerbahçe Ülkerspor, Alpella seating capacity=Basketball: 11,500Abdi… …   Wikipedia

  • Abdi İpekçi Arena — Fachada del Abdi İpekçi Arena. Abdi İpekçi Arena, comunmente conocido como Abdi İpekçi Sports Complex, es una instalación multiusos localizada en Zeytinburnu, distrito de Estambul, Turquía. Esta situado frente a las Murallas de Constantinopla en… …   Wikipedia Español

  • Abdi İpekçi — (August 9, 1929 – February 1, 1979) was a Turkish journalist, intellectual and an activist for human rights. He was assassinated while editor in chief of the major Turkish newspaper Milliyet .Biographyİpekçi was born in Istanbul, Turkey. After… …   Wikipedia

  • Abdi İpekçi — Monument dédié à Abdi İpekçi (Istanbul) Abdi İpekçi (1929 1979) était un journaliste turc. Il est né à İstanbul. Il a été le rédacteur en chef du quotidien Milliyet à partir de 1959, en en faisant l un des plus influents journaux turcs. Ses… …   Wikipédia en Français

  • Esprit Arena — Exterior view of Esprit Arena and …   Wikipedia

  • National Indoor Arena — This article is about an arena in Birmingham. For other uses, see National Indoor Arena (Jamaica). Coordinates: 52°28′47″N 01°54′54″W / 52.47972°N 1.915°W …   Wikipedia

  • Yad Eliyahu Arena — Nokia Arena Location 51 Yigal Allon Street Tel Aviv, Israel Opened 1963 Renovated 1972, 2005 …   Wikipedia

  • 2010 FIBA World Championship — FIBA World Championship 2010 16th FIBA World Basketball Championship Official website …   Wikipedia

  • Campeonato Mundial de Baloncesto de 2010 — XVI Campeonato Mundial de Baloncesto Turquía 2010 Categoría Masculino Senior Equipos participantes Fase final 134 selecciones 24 selecciones Sede …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”