Ahmad Ahmad El-Amawy

Ahmad Ahmad El-Amawy (* Juli 1932 ) ist ein ägyptischer Politiker.

Leben

Ahmad Ahmad El-Amawy war Mitglied des Majlis ash-Shura. Er engagierte sich ab 1966 in Gewerkschaften und wurde Vorsitzender einer Chemiegewerkschaft.

Er studierte bis 1968 in schloss als Bachelor der Rechtswissenschaft ab. Nach dem Studium leitete einen ägyptischen Gewerkschaftsdachverband und wurde 1987 zur Internationalen Arbeitsorganisation entsandt. Er war stellvertretender Generalsekretär der Arabischen Organisation für Arbeit und ist Gründungsmitglied der Nationaldemokratische Partei (Ägypten). Von 1993 bis 9. Juli 2004 war er Minister für Beschäftigung und Migration im Kabinett Ganzuri und im Kabinett Abaid.[1]


Vorgänger Amt Nachfolger
Ägyptischer Minister für Beschäftigung und Migration
1993 bis 9. Juli 2004
Aicha Abdel Hadi Abdel Ghani (Aisha Abdel Hadi, * August 1942 in Kairo)

Einzelnachweise

  1. http://www.ilo.org/global/about-the-ilo/press-and-media-centre/press-releases/WCMS_007991/lang--en/index.htm

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kabinett Abaid — Das Kabinett Abaid war vom 5. Oktober 1999 bis 9. Juli 2004 die Regierung Ägyptens. Muhammad Husni Mubarak ernannte es [1] und löste es durch die Ernennung des Kabinett Nazif ab.[2] Am 5. Oktober 1999 wurden 19 Minister aus dem vorangegangenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Ganzuri — Das Kabinett Ganzuri war vom 11. Januar 1996 bis 5. Oktober 1999 die Regierung Ägyptens. Muhammad Husni Mubarak ernannte es und löste es durch die Ernennung des Kabinett Abaid, in dem 19 Minister des Kabinetts Ganzuri verblieben, ab.[1]… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”