Wilhelm Baues

Wilhelm „Willi“ Bernd Baues (* 21. November 1948 in Mönchengladbach) ist ein ehemaliger deutscher Kanute, der im Kanuslalom für die Bundesrepublik Deutschland antrat.

Baues startete für den KC Grevenbroich. Zusammen mit Hans-Otto Schumacher wurde er 1970, 1972 und 1974 Deutscher Meister im Zweier-Canadier.

Bei den Olympischen Spielen 1972 wurden erstmals Olympische Wettbewerbe im Kanuslalom ausgetragen. Auf dem Augsburger Eiskanal siegten Rolf-Dieter Amend und Walter Hofmann aus der DDR vor Schumacher und Baues und den französischen Brüdern Olry.

1973 belegten Schumacher/Baues bei der Weltmeisterschaft in Muotathal den dritten Platz hinter Jiri Krejza und Jaroslav Pollert aus der Tschechoslowakei und Klaus Trummer und Jürgen Kretschmer aus der DDR; in der Mannschaftswertung siegten Schumacher und Baues zusammen mit Michael Reimann und Olaf Fricke sowie Karl-Heinz Scheffer und Jürgen Steinschulte vor der Tschechoslowakei, die Mannschaft aus der DDR erhielt die Bronzemedaille.

Literatur

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: München. Kiel. 1972. Die Olympiamannschaft der Bundesrepublik Deutschland. Frankfurt am Main 1972

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wilhelm Hector — (* 18. Januar 1855 in Roden; † 2. September 1918) war ein deutscher Architekt. Er prägte den Historismus im Saarland wesentlich und schuf vor allem zahlreiche Kirchenbauten im Bistum Trier. In den Jahren 1905 bis 1907 war der Architekt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Wilhelm Junghuhn — Fr. Junghuhn. Titelbild zum Aufsatz Franz Wilhelm Junghuhn von A. Wichmann. In: Petermanns Mitteilungen aus Justus Perthes Geographischer Anstalt, 55. Band 1909, Tafel 37 (gegenüber S. 297) …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica — Kaiser Wilhelm Denkmal um 1895 …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser Wilhelm- und Friedrich-Ruhmeshalle — Historisches Foto der Barmer Ruhmeshalle, um 1900 Die ehemalige Barmer Ruhmeshalle (zeitgenössisch offiziell „Kaiser Wilhelm und Friedrich Ruhmeshalle“ benannt) ist ein historisches Gebäude im Wuppertaler Stadtteil Barmen und trägt nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaiser Wilhelm-Kanal — (Nordostseekanal, hierzu die Karte »Kaiser Wilhelm Kanal«), Schiffahrtskanal in der preuß. Provinz Schleswig Holstein, der mit Umgehung der Halbinsel Jütland Nord und Ostsee in direkte Verbindung miteinander bringt (Fig. 1), beginnt oberhalb… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hans-Otto Schumacher — (* 17. Februar 1950 in Grevenbroich) ist ein ehemaliger deutscher Kanute, der im Kanuslalom für die Bundesrepublik Deutschland antrat. Schumacher startete für den KC Grevenbroich. Er war sechsmal deutscher Jugendmeister, davon zweimal im Einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Miroslav Šimek — Medal record Men s canoe slalom Olympic Games Silver 1992 Barcelona C 2 Silver 1996 Atlanta C 2 World Championships …   Wikipedia

  • Ondřej Štěpánek — Medal record Ondřej Štěpánek Men s slalom canoeing Olympic Games Silver 2008 Beijing C 2 …   Wikipedia

  • Marek Jiras — Medal record Men s canoe slalom Olympic Games Bronze 2000 Sydney C 2 World Championships Gold 1993 Mezzana C 2 team …   Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Kanusport/Medaillengewinner — Dies ist die Übersicht der männlichen olympischen Medaillengewinner im Kanusport seit 1936. Siehe auch: Liste der Olympiasieger im Kanusport/Medaillengewinnerinnen | Liste der Olympiasieger Inhaltsverzeichnis 1 Medaillengewinner (aktuelles… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”